» »

Magen-Darm-Grippe, panische Angst vor Erbrechen/ Durchfall

vHelvePtV raxin


Ich möchte auch noch was zu den MCP Tropfen sagen.

Das is ein hochwirksames Neuroleptikum und von dem Suchtfaktor ganz abgesehen kann eine Überdosis auch schwere folgen haben (Kreislaufversagen etc).

Nehm das auf garkeinen Fall zur Vorbeugung dafür ist das übehaupt nicht geeignet! Bleibe lieber bei Nux Vomica!!

Eine Magendarmgrippe dauert sowieso nicht lange, zumindest der "schlimme Teil". Da hast Du meistens 12-15 Stunden SPaß und danach hört es auch auf, dann muss man nurnoch gegen die Schwäche kämpfen.

Gute Besserung!

pXeetzxn


Ich finds ja komisch, dass viele Emos bei jedem Medikament wohl die Nebenwirkungen durchgehen, ob man davon auch erbrehcen könnte. Wenn ja, wirds oft gar nicht genommen. Bei Antibrechmitteln aber kann das ebenso eine Nebenwirkung sein - nur ich bin mir sicher, dass niemand bei Paspertin oder Vomex den Beipackzettel liest, weil dem Zeug einfach blind vertraut wird.

Z\ina x5


Wenn du einen MDG-Virus hast, dann will der Körper diesen so schnell wieder los werden, deshalb gehts auch oft von vorne und hinten zugleich raus - und das MUSS raus! Ansonsten laborierst du ja ewig rum, wenn du sowas nimmst

:)^

Es kann für den Körper durchaus gefährlich sein, Erbrechen um jeden Preis zu verhindern!

Und zu Metoclopramid (Paspertin oder MCP): Vorbeugend nutzt das gar nichts, zudem kann man von dem Wirkstoff psychotisch reagieren. Leider steht das wohl immer noch nicht im Beipackzettel, wurde mir aber kürzlich von einem Internisten bestätigt.

zNafi,r)a33


der letzte beitrag ist ja schon bischen länger her, aber dennoch versuche ich mal mein glück ob ein emo noch hier jetzt on ist.

ich bin auch ein absoluter hardcore emo und seit gestern abend ist mir gar nicht so gut. in meinem umefel hat bisher keiner einen mdg infekt gehabt, aber seit kurzem bin ich wieder mobiler geworden und gehe auch endlich wieder mal raus und auch einkaufen. nun hab ich seit heute bischen die angst das ich mir jetzt was eingefangen habe. ich habe schon den ganzen tag ein fieses völlegefühl im magen und er ist auch druckempfindlich. ich hab normal gefrühstückt und auch mittag gegessen trotz das es mir so gammelig im magen ist. meint ihr das da jetzt heute nacht die sause beginnt? sind das vorboten dafür das ich evt. doch noch erbrechen muss? oh man ich passe immer auf wie ein schiesshund das ich mir ja nicht mit den fingern im gesicht rum wusel, zu hause passiert es leider doch häufig aber ich wasche mir immer mehr als gründlich die hände wenn ich nach hause komme. wie beginnt so eine mdg überhaupt? mich macht das schon den ganzen tag echt fertig. hoffe hier ist noch jemand der mir rat geben kann.

BUel/la20x10


Hallo zafira33

Ich habe heute die Seite zum ersten mal besucht und deinen letzen Eintrag gelesen.

Da es schon 4 tage her ist frage ich erst mal wie geht es dir heute ??? ?

Ich kenne die Angst vor der MDG, kann das sehr gut nach vollziehen.

Ich hatte am 11.03.10 auch wieder diesen Anflug von MD-Problemen und da kam die Angst bei mir wieder so richtig hoch. Die nächsten Tage ging es mir dann wieder besser und ich konnte meine Angst im Zaum halten. Doch nun heute haben es 5 Leute in meinem Haus (meine Nachbarn mit denen ich mich gut verstehe und mit denen ich auch öfter zusammen bin) MDG mit allem was dazu gehört Erbrechen und Durchfall.

Na da kann ich nur hoffen das ich das nicht auch noch mal bzw. wieder bekomme.

Die Inkubationszeit beträgt so viel wie ich weiß 1-4 Tage.

Was mir schon mal hilft wenn ich Magen und Darm Probleme habe sind die Iberogast Tropfen, die sind rein Pflanzlich und bei denen kann man ja dann wohl nicht all zu viel falsch machen.

Oder bei Magenkrämpfe hilft auch der Salbeitee.

So für heute reicht es erst mal, würde mich freuen von dir oder einem anderen zu hören. :-)

z~afi[rax33


hallo bella!

ich hoffe das du bisher verschont geblieben bist. aber wenn du dich jetzt bischen von deinen nachbarn fern hälst dann sollte da auch nichts passieren. so lange sie nicht in deinem beisein erbrochen haben und dir dann noch fröhlich die hand geschüttelet haben und du dann auch noch vergessen hast sie dir zu waschen brauchst du dir da absolut keine gedanken machen.

momentan hab ich wieder vermehrt tage wo es mir nicht so gut geht. eigentlich immer dann wenn mein mann arbeitet und ich mich alleine um den kleinen kümmern muss. ständig hab ich wieder mdg gedanken weil ich fast jeden tag einkaufen bin oder auch nur ausgiebig shoppen. dann zittere ich wieder 72 std. bis dann das schlimmste vorbei sein müsste.

wie weit schränkt dich denn die emo ein? leidest du überhaupt auch unter der emetophobier oder was sind deine ängste?

ich freu mich schon von dir zu hören.

liebe grüße zafira *:)*

B)ellaQ201x0


Hallo zafira,

schön von dir zuhören.

mir geht es soweit ganz gut. du fragst ob ich ein emo bin, da muste ich erst mal schauen was das sein soll.

ich kannte das bis jetzt immer nur unter angst und panik attacken, bzw. angst vor der angst.

ich glaube das ich auf jeden fall die ansätze von einem emo habe.

bei mir ist das immer so gewesen und teilweise auch heute noch (obwohl ich sagen muß das ich es heute nicht mehr so maßiv habe) das ich die angst bekomme (in form von magenproblemen, beklommenheit, durchfall, übelkeit, trockenen mund, zittern) wenn ich irgendwo hin fahre zb. in den urlaub oder mit freunden raus gehen oder sonst wo hin vorallem wenn ich abhängig von anderen bin, dann ist es meistens noch schlimmer, da ich ja dann nicht einfach abhauen kann, wenn es mir schlecht geht.

also eigentlich habe ich die angst das es mir nicht gut geht und das äussert sich dann in der form MDG.

ja und wenn ich dann noch höre das einer eine MDG hat, dann schnellen bei mir direkt die alarmglocken hoch und meine gedanken kreisen dann auch nur noch darum. Ich weis das das blödsinn ist den von den 100 mal wo ich angst hatte (und wo ich durch meine angst krank war) hatte ich vieleicht nur 2 mal wirklich was. also was soll das, soll ich ein leben lang angst haben und soll es mir dadurch auch ein leben lang schlecht gehen, nein das ist doch kwatsch. also loslassen, die alten muster.

wenn wir es bekommen sollen dann bekommen wir es auch, da kann man garnichts machen ausser vieleicht sich die dinge zu hause deponieren die einem in diesem fall etwas helfen würden (tee, salzstange, bananen, zwieback und vieleicht noch ein medikament für den notfall)

so das sollte für heute über mich erstmal reichen und nun zu dir.

Kann es sein das du im moment viel zeit hast, ich meine das du zb. keiner arbeit nach gehst.

Versteh das nicht falsch , aber ich habe die erfahrung gemacht um so mehr zeit ich hatte also nur haushalt und kind, das es mir in der zeit viel schlechter ging, denn ich hatte genug zeit mich nur mit der angst zu beschäftigen. immer wenn es mir schlecht ging und ich plötzlich abgelenkt war, ging es mirin der zeit sehr gut da hatte ich nämlich garnichts mehr und meinen magen haben ich nicht gespürt.

also um so mehr zeit du dich mit dieser krankheit beschäftigst um so länger ist sie da.

mein tipp, versuch dir mal zu überlegen was du alles machen kannst um dich abzulenken.

zum beispiel kann auch laufen helfen, einfach raus und laufen das tut dir nach anfänglichen schwierigkeiten bestimmt gut.

So für heute reicht es ist schon spät.

Wünsche dir auf jeden fall das du es hinkriegst .

würde mich freuen von dir wieder zu hören.

kannst mir ja mal schreiben seid wann du das schon hast.

LG Bella

zYaf(irxa33


also die emo habe ich schon so lange ich denken kann. nur früher hab ich nur dann angst gehabt wenn sich jemand in meinem umfeld übergeben hat oder ich selber kurz davor war. nur hat mich das damals nie eingeschränkt. es fing eigentlich kurz nach der geburz von meinem sohn an. ich war damals unterwegs gewesen und da wurde mir auf einmal so sterbensschlecht das ich dachte ich kotze das ganze einkaufzenter voll. bin dann voller angst schnell zum auto und ab nach hause. von da an wurde es dann immer schlimmer bis ich dann irgendwann gar nicht mehr vor die tür bin.

seit letzten jahr sep. bin ich wieder bischen mobiler geworden, fahre wieder kurze strecken mit dem auto und wenn ich einen guten tag habe gehe ich auch mal shoppen. zurück in den beruf schaffe ich leider noch nicht, ich denke das ich ein oder zwei tage die woche da dann immer einen gelben schein abgeben würde und das will man ja keinen arbeitgeber zumuten.

ich habe große probleme mit meinem kind alleine zu sein, es kann ja passieren (wie leider schon sehr oft) das er sich übergeben muss und keiner ist da, oder das ich mich übergeben muss und keiner ist da. seit ein paar tagen ist mir wieder vermehrt schlecht. nur weiss ich nicht ob es von der angst kommt oder ob ich wieder eine magenschleimhautentzündung habe. ich habe oft brechreiz und völlegefühl, bin müde, gereizt und antriebslos.

es macht so echt keinen spaß mehr, dabei mache ich doch jetzt schon wieder so viel.

liebe grüße zafira

BbellaH20x10


Hallo zafira

na da erkenne ich aber ähnlichkeiten, bei mir hat es auch nach der geburt von meinem sohn angefangen.

um das abzuklären ob du eine magenschleimhaut entzündung hast, geh doch einfach zum arzt, dann weißt du es genau und mußt nicht immer grübeln. bei mir ist das meisten auch so, wenn ich dann beim arzt war, geht es mir meistens besser. (die sicherheit fehlt einem)

wenn ich heute zurück blicke, dann muß ich sagen, dass mir damals das selbstbewustsein, die eigen liebe und das vertrauen zu mir selber gefehlt hat. (fehlt mir heute auch noch einbisschen, aber ich bin dabei das alles zu lernen)

positives denken hilft.

aber ich weiß auch das das in der situation sehr schwer ist, aber es ist der einzige weg.

ich habe mir einige bücher gekauft, über positives denken, oder negative gefühle in positive zuverwandeln, oder sorge dich nicht lebe, oder körper seele geist um nur einige zunennen.

das schöne daran ist das man sich immer wieder mit sich selbst beschäftig und das man automatisch was dazu lernt.

ich habe mir auch ein kleines blanko buch gekauft und schreibe jeden abend positive dinge auf die ich an diesem tag gemacht habe, mindestens 3 stück.

(z.b. ich habe einen freund besucht, war bei meiner nachbarin zum frühstück oder war mit meinem sohn schwimmen)

vieleicht machst du auch mal diesen versuch, mir hat das auf jeden fall geholfen.

noch ein tipp: wenn ich die panik ganz akut und heftig hatte, hat mir geholfen, mich hinzusetzten und diese sachen die da mit mir passieren mal aufzuschreiben, man sagt nicht umsonst man schreibt sich was von der seele.

oder ich bin mit einer freundin oder mit meinem partner spazieren gegangen und habe mich mit ihm unterhalten.

hast du schon mal daran gedacht eine therapie zu machen ???

was hast du denn bis jetzt gemacht um damit klar zu kommen ???

lieben gruß bella

S[onne]n:scheinx000


gehöre auch zu dem Emo´s

und hab grad auch probleme und bin mir nicht sicher ob es eine magendarmgrippe ist..

ich hab gestern morgen um 8.30 mich erborchen...=(

Seit dem nicht mehr...

habe kein durchfall eher verstopfung...

was könnte das denn sein mensch...

hab auch übelste rücken und brust schmerzen... (schwanger bin ich sicher nicht haben einen test gemacht)

leide sonst jetzten tag unter übelkeit, nur gestern musste ich spucken :( {:(

s(taUrmixe


Wenn dir jeden Tag schlecht ist, solltest du das abklären lassen. Ein bissel schwer so was aus der Ferne zu beurteilen. Einmal erbrechen ist auch kein Drama, wenn du sonst keine Symptome hast. Ansonsten .... Arztbesuch. Wie soll man ohne dich zu kennen, deine Lebensumstände zu kennen, ohne dich zu sehen wissen was du hast? Erbrechen ist ein Symptom'/Reaktion bei so vielen Dingen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH