» »

Hefepilze im Darm, ich werde sie nicht los

M]iniHmize hat die Diskussion gestartet


Hey

ich habe eine Hefepilz Infektion (vom Arzt im Juni diagnostiziert). Ich bekam daraufhin Ampho-Moronal. Als die sich die Besserung jedoch nicht einstellte nach einer Packung bekam ich eine weitere, auch diese wirkte nur akut, aber nicht langfristig, obwohl ich von Anfang an Zucker, Fruchtzucker und Alkohol (möglichst auch Hefe) wegließ. Nach der zweiten Packung begann ich keine weitere, sondern verstärkte nur meine Anti-Pilz Diät: Gemüse nur ganz weich gekocht, nicht so viele Kohlenhydrate, viel Wasser, Säure-Basentee. Dies mach ich nun seit 2 Monaten (inklusive der Medikamentenzeit seit knapp 4 Monaten), aber es hat sich noch nichts gebessert. Sobald das Essen nicht gar genug ist oder Hefe dabei ist oder ähmliches, bekomm ich wieder starke Bauchkrämpfe, Blähungen, Durchfall oder Verstopfungen. Ich verzweifel langsam, weil ich nicht weiter weiß, ich würde so gerne wenigstens wieder halbwegs Essen können. :°(

Ich habe mir jetzt Glaubersalz geholt um den Darm zu reinigen um darauf zu hoffen, ein paar Pilznester zu verscheuchen. Ich habe Mineralien die ich nehmen kann und habe mir auch Symbio Flor 1 und 2 geholt. Soll ich es damit versuchen oder bringt das auch nichts? ???

Ich weiß nicht weiter und bitte euch um Eure Hilfe!

Lg Minimize

Antworten
pVe*pxs


Vielleicht haben deine Verdauungsbeschwerden noch andere Gründe, z.B. irgenwelche Nahrungsmittelintoleranzen ???, wurde das schon abgeklärt.

Wurde schon eine Mangen- und Darmspiegelung zum Ausschluß einer Sprue oder Lamblien gemacht?

Ich hatte auch schon mal eine übermäßige Besiedelung durch Darmpilze (übrigens hat jeder Mensch Pilze u. Bakterien im Darm ;-)). Damals habe ich eine Pilz-Diät, Mykundex Tabletten und ein Mittel (fällt mir gerade nicht ein) zum Aufbau der Darmflora 4 Wochen genommen, dann war es überstanden.

Ich habe mir jetzt Glaubersalz geholt um den Darm zu reinigen um darauf zu hoffen, ein paar Pilznester zu verscheuchen.

Mach das nicht zu oft, damit schädigst du auch die Bakterien im Darm.

FOor4ge9roxn


Hallo Minimize,

die Pilzbehandlung ist umstritten. Wie schon darauf hingewiesen wurde, sollte eine Überprüfung der eigentlichen Ursache im Vordergrund stehen, denn die übliche Behandlung hat oft keinen nachhaltigen Erfolg.

Eine Antipilz-Diät, außer Zucker-Reduktion, wird von fachärztlicher Seite nicht empfohlen.

Zur Ursachenfindung kämen in Betracht: Fettverdauungsstörung durch Milchzuckerunverträglichkeit oder Gallenfunktionsstörung.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

M)i-nimIizxe


Danke, für eure ersten Antworten! ich versuche mal darauf zu antworten...:

noch andere Gründe, z.B. irgenwelche Nahrungsmittelintoleranzen

Ich bin Asthmaktiker (nehme Cortison, das verstärkt Pilze) und Allergiker, aber ich habe mich auf alle möglichen Allergien testen lassen, außerdem reagiere ich vor allem auf Fruchtzucker und Zucker und bei Milchprodukten zeigt sich keine Reaktion.

Wurde schon eine Mangen- und Darmspiegelung zum Ausschluß einer Sprue oder Lamblien gemacht?

nein, bis auf eine Stuhlprobe im Juni wurde nichts weiter gemacht.

(übrigens hat jeder Mensch Pilze u. Bakterien im Darm )

Ich weiß, dass jeder Hefepilze im Darm hat, aber keine Candida Hefepilze und diese habe ich.

Eine Antipilz-Diät, außer Zucker-Reduktion, wird von fachärztlicher Seite nicht empfohlen.

Ich weiß, dass dass die Anti-Pilz Diät nicht von allen Ärzten vertreten wird. Ich mache auch nicht speziefisch die Anti Üilz Diät, sondern lasse das weg, was mir Beschwerden bereitet, weil ich diese einfach nicht mehr aushalte. Und diese Beschwerden kommen halt vor allem durch Zucker, Fruchtzucker und andere saure Lebensmittel und auch bei nicht genügend durchgegartem Essen.

Ich weiß trotzdem nicht weiter, ich werde nochmal zum Arzt gehen, aber wenn er mir nur wieder Ampho-Moronal gibt komme ich damit wohl nicht weiter...

M9inimxize


zu welchem Arzt gehe ich am Besten bei Magen-Darm Problemen? Bis jetzt war ich nur immer beim Hausarzt/Allergologen.

p+eps


Gastroenterologe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH