» »

Seit Wochen starke Darmprobleme, langsam wird's unheimlich

celinx07 hat die Diskussion gestartet


hallo leute

mein erster beitrag in dem forum ging um meinen zahn und jetzt gehts um den darm.

merkwürdiger übergang. aber vllt auch nicht...denn es könnte zusammenhängen.

zu meinem problem:

mittlerweile ist es sicher einen monat her das es mit den beschwerden anfing.

ich nahm damals wegen einem akut entzündetem kiefer das ab clinda saar.

einen tag nach dem absetzen fing der durchfall an und das ging über wochen.

ich dachte mir weiter nichts dabei (bin auch keine große arztgängerin) und schob es auf

clinda saar. denn ich guckte natürlich ein wenig im netz danach und las auch, dass

dieses ab bei ganz vielen leuten derartige becshwerden auslöst.

deshalb schenkte ich dem so weiter keine beachtung.

vor fast 2wochen dann fingen die krämpfe und dieses komische druckgefühl an.

der schmerz war im steißbein, unterleib, sog in den rücken etc.

und ich hatte ein druckgefühl als ob ich aufs klo müsste, dabei war der darm leer.

ich bin dann doch und wenn was kam, dann war es hauptsächlich schleim.

schon da hätte ich zum arzt gehen sollen, aber ich hatte so viel auf der arbeit

zun tun und wollte keinen tag fehlen.

ich nahm omep und trank viel fencheltee.

mit dem essen nahm ich es aber nicht so genau. :-(

hätte vllt in der zeit schon mehr auf die ernährung achten sollen.

naja die beschwerden blieben. der starke druckschmerz etc.hielt drei tage oder so.

das war wirklich übl denn es zog auch in den kopf. allgemein ging und geht es mir nicht so gut.

ca. 5tage nachdem das mit dem schleim anfing (war jetzt aber nicht ständig schleim dabei)

,letzten donnerstag, war das erste mal blut dabei.

aber nur ganz leichte fäden.

an dem abend sagte ich mir, dass ich definitib zum arzt gehe jetzt.

hab wie blöd im net geguckt und hauptsächlich eine damentzündung als

möglichkeit gesehen.

am nächsten tag, freitag morgen, war wieder helles blut in dem schleim drin.

aber zum arzt bin ich nicht. ich bin so ein angshase und ein arbeitstier.

war wegen meinem zahn eh shcon lange genug außer gefecht gesetzt.

ich ging also nicht zum arzt habe dann ab freitag total auf die ernährung geachtet und

alles gemieden was unruhe reinbringen könnte.

samstag dann merkte ich ne leichte besserung.

normalerweise wachte ich die letzten wochen schon total früh durch brennende druckschmerzen im unterleib auf (danach bin ich immer direkt aufs klo).

diesen samstag war es nicht so. zumindest nicht so akut.

der stuhl war weich wie immer aber komplett blutfrei und kaum schleim.

ich dachte es sei wieder ok, trank meinen tee weiter und aß doch wieder

etwas fettiges.

heute früh wachte ich um fünf und um acht uhr durch stechende, brennende schmerzen

im unterleib/darm auf und musste direkt aufs klo.

ach diesmal wieder kein blut aber weiterhin schleim.

ich weiß, dass ich zum arzt gehen muss.unbedingt.

irgendwie dachte ich, dass es nur ein verkorkster magen ist (durch ab einnahme, stress etc.),

aber es geht und geht nicht weg und das macht mich unsicher.

mein magen hat öfter shcon mal faxen gemacht, aber nie was ernstes.

ich hatte eigentlich shcon öfter mal dieses stechen im unterleib beim aufstehen.

vor über einem jahr wurde auch shcon mal eine magen- und darmspiegelung gemacht.

damals war ich aufgrund von untergewicht (nicht gewollt. stress, kaum was gegessen aber viel geraucht, körper fing an zu spinnen) auf der inneren station im krankenhaus

und die haben nichts gefunden.

ganz leichte lactoseintolleranz (ich bekam trotzdem jeden morgen meinen kakao, denn ich hatte niemals becshwerden), der magen war etwas entzündet (hing aber alles mit der

rapiden gewichtsabnahme zusammen), nichts weiter schlimmes.

und die haben mich komplett auf den kopf gestellt.

danach war der magen auch wieder ruhig. hat alles prima funktioniert.

wenn ich mal nicht genug gegessen habe meckerte der magen mit nem stechen, aber

dann aßich halt.

und bei stress meldet er sich auch.

aber alles zusammen in einem normalen maß.

doch jetzt wirds einfach nicht besser.

ich habe im moment wieder etwas stress um die ohren dermich beschäftigt.

das kann also auch auf meinen magen schlagen.

die frage ist aber, ob es denn in so einem ausmaß wäre.

heute morgen war zumindest wieder richtig schlimm. mir war schwindelig als

ich auf dem klo saß, und es brannte (enddarm). nachdem dann alles (nach 3gängen)

raus war ging es wieder.

jetzt gerade ist nur wieder dieser druck am steißbein da (ganz komische kombi).

das sticht dann manchmal in den rücken hoch oder in den unterleib.

bin halt wie gesagt auch träge und blöd gelaunt durch das alles.

ich mache mir nun einfach sorgen was es sein kein.

was ganz ernstes denke ich nicht, denn ich hatte erst vor einem jahr meine beiden spiegelungen und es war zweimal ganz wenig helles blut.

jetzt ist schon gar kein blut mehr dabei.

habe schon sorge, dass ich das selbe wie meine schwester habe.

sich leidet stark an colitis ulcerosa. schlimme sache und bestimmt ganz arg die

lebensqualität.

man bedenke, sie ist erst 31. festgestellt wurde es bei ihr vor 8jahren oder so

und seitdem ist sie stammgast im krankenhaus, arbeit musste sie beenden und

die geburt ihres wunderschönen tollen sohnes war in gefahr.

einfach übel.

vllt habt ihr mit ähnlichen problemen zu kämpfen und könnt mir

einige tipps geben.

zum arzt werde ich ganz sicher gehen. dabei bin ich eher eine die hofft,

dass die zeit das schon erledigt.

meine mutter ist so eine panikmacherin, aber ich bin da eher wie mein vater.

erst wenn es gar nicht mehr geht, gehen wir zum doc.

dass es für meine gesundheit nicht gut ist weiß ich ja selber. :-/

ich würde mich auf jedenfall über antworten von euch freuen,denn ich bin ganz

schön besorgt mittlerweile.

ins krankenhaus in die notaufnahme würde ich ungerne gehen.

danke im voraus! @:)

Antworten
c-lYinG07


ergänzung:

heute hatte ich total wässrigen durchfall(wie nach dem clind saar). sonst ist es eher breigig, aber seit wochen kein normaler stuhl mehr. {:(

mich würde das ja alles weiter nicht stören (ja ok die schmerzen), aber am

schlimmsten ist für mich, dass ich dadurch so schlapp bin. antriebslos.

normalerweise wäre ich viel viel aktiver.

und wenn ich einen virus habe will ich meine kollegen nicht auch noch anstecken,

wenn das überhaupt möglich wäre.

och man. :°( :°(

R:emug-la


Du könntest Clostridium Difficile haben, das ist eine ernste bakterielle Infektion die nach Antibiotika Einnahme auftreten kann.

Unbehandelt kann sie zur Perforation des Darms und zur Sepsis führen.

Wikipedia sagt:

"Das typische Krankheitsbild der C. difficile-Infektion ist die Darmentzündung mit Durchfall. Daneben kann es im Rahmen der Darmentzündung auch zu Fieber und Bauchkrämpfen kommen. Durch den Durchfall kommt es zur Exsikkose. Meist handelt es sich um einen milden bis mittelschweren Krankheitsverlauf. Gefürchtet ist jedoch der schwere Verlauf, der zu einer sogenannten pseudomembranösen Colitis führt. Dabei kommt es zu einer Ausschwitzung von Fibrin aus der entzündeten Darmwand, das sich zusammen mit Granulozyten und zerstörten Darmzellen zu einer weißen Schicht auf der Darmwand verbindet. In der Folge kann es zu einer Erschlaffung und grotesken Ausweitung des Darms kommen, dem toxischen Megacolon. In diesem Dickdarmabschnitt kommt es zu einer starken Vermehrung von C. difficile und dadurch zu einer Auflösung der Darmwände. Durch die nachfolgende Ausbreitung der Bakterien im gesamten Körper, der sogenannten Sepsis, besteht akute Lebensgefahr."

Ist mir absolut unverständlich warum du nicht endlich zum Arzt gehst!

cqlinx07


ach du heiliger bimbam.

ich werde ganz sicher gehen. die sache ist aber, dass es zwischendurch besser wird.

und mir schon auffällt, dass es schlimmer wird wenn ich entweder zu viel rauche oder

fettiges, saures etc. esse.

deshalb schrieb ich ja, dass ich auf die ernährung achten muss.

nach dem trinken von fencheltee beruhigt sich das auch alles.

die krämpfe habe ich auch nicht den ganzen tag über sondern morgens beim aufstehen.

ich bin durch die sache träge, aber der tag verläuft soweit ganz normal.

der stuhl war, nachdem ich freitag auf alles achtete samstag schon besser.

ohje, aber dein beitrag hat mich dich schon ganz schön geschockt.

vllt sollte ich mich direkt ins krankenhaus fahren lassen.

eigentlich passte im großen und ganzen eine darmentzündung ganz gut.

deshalb war ich soweit ruhig. ich wäre morgen schon gegangen, aber

jetzt bin ich richtig beängstigt.

aber wie gesagt:

ich sitze hier nicht mit krämpfen und schmerzen. ich habe normales hungergefühl und

auch nicht abgenommen (ich esse so so viel, dass ich es ausgleiche :-) ).

fieber habe ich auch nicht.

bin zwar warm nachdem ich 1,5liter heißen tee getrunken habe, aber das ist wohl normal.

aber sonst bin ich normal warm.

man, jetzt habe ich panik.

meine arbeitkollegin starb dieses jahr an einem darmverschluss.

den habe ich ja jetzt nicht, aber der darm ist shcon ne üble sache und

man sollte damit nicht so leichtfertig umgehen.

wäre bis morgen warten zu lange?

ich achte heute wieder aufs essen:

nix süßes, keine milch, nichts fettiges etc.

oooh man

R@eImu-~la


Clin07, es kann natürlich auch was anderes sein. Aber ich würd das nicht riskieren. Deine Symptome passen schon sehr gut zu C difficile.

Wenn du zum Arzt gehst und er C.difficile vermutet wirst du sofort Metronidadol bekommen, ein anderes AB. Der Test dauert nämlich 2-3 Tage und darauf wird dann nicht mehr gewartet.

Wenn du jetzt Angst hast, geh in ein KH oder ruf einen Arzt an der Notbereitschaft hat und frag was du tun sollst.

cClin0x7


na toll... jetzt denke ich an nichts anderes mehr.

man, ich müsste echt mal eher zum doc. aber da bin ich halt wie papa.

ich hasse dieses ewige warten beim arzt und dann die tagelangen pausen zwischen

den untersuchungen und ergebnissen.

weiß nicht so recht ob ich noch bis morgen warten soll oder nicht.

es ist ja grad alles ruhig. keine krämpf etc.

und krämpfe habe ich ja nicht durchgehend. blut war auch nur zweimal drin.

das an einem tag.

und ist das eigentlich nicht irgendwann normal, wenn man davor die tage so

doll ducrhfall etc. hatte?

ich weiß gerade echt nicht. so einmist. :-(

wird man wegen soetwas krank geschrieben?

ich werde unbedint zum arzt gehen!!!!!!!!!!!

c(liny07


danke remula, werde ich tun.

am tele werden die eh sagen, dass ich direkt zum arzt sollte.

wahrscheinlich auch das beste.

sicher kann es viele ursachen haben, aber ich habe gar nicht mehr bedacht,

dass geschichten mit dem darm sehr ernst werden können. und das obwohl

ich zwei gute beispiele kenne.

ich trinke jetzt die ganze zeit schon tee. tee tee tee.

nur mit dem essen bin ich zu unvorsichtig.

ich muss mal schaun was ich heute esse.

obwohl meine beschwerden schon erwähnenswert sind bin ich nicht an die couch gefesselt.

den punkt hat es noch nicht erreicht.

aber es wird auch irgendwie nicht richtig normal.

vllt hat es mich ja auch ganz blöd erwischt und ich habe eine kombi aus

zu viel stress, zu schlechtem essen, und ner entzündung durch ab.

{:(

viele in dem forum hier schreiben über viel akutere becshwerden (viel blut etc.).

in dem ausmaß habe ich es nicht.

mich verunsichert aber dieser mix den ich habe und dann die dauer.

abklären also sowieso, die frage ist nur ob heute noch oder ob morgen reicht.

VPerzwei<flu[ngpux!


Meine Schwiegermutter hat zwar keine Tabletten bekommen wodurch sie eine Entzündung hatte, aber es hört sich fast genauso an. Sobald sie ein paar bestimmte Sachen gegessen hat musste sie beim Mittagstisch aufs Klo (rennen). Sie ist halt schon in einem gewissen Alter wo man öfters zum Arzt gehen sollte.. Sie hat sich Monatelang gesträupt zum Arzt zu gehn, bis ich dann gesagt hab das ich auch hin muss und daraufhin machte sie sich ein Termin. Es war fast der ganze Darm entzündet und anstatt mit dem rauchen aufzuhören oder die Ernährung umzustelln, rauchte sie heimlich weiter (leider wusste ich davon weil wir bei ihr wohnen) und essen tuen sie immer noch das Gleiche. Vor ein paar Wochen ist sie wieder bei jedem Essen und bei jeder Gelegenheit auf die Toilette gegangen. Natürlich habe ich mit dem rauchen und mit den Toilettengängen kein Blatt vor den Mund genommen (bei der Familie).

Dann war sie wieder 3 Wochen gelegen und nun ist es kronisch. Nur weil sie nicht zur Nachuntersuchung wollte, ihre Tabletten absetzte da jemand meinte andere wären besser (davor hat eine gute Freundin das Gleiche gehabt, hat die Tabletten abgesetzt und kam ins KH(lag im Koma))

Im Januar soll sie wieder zur Darmspieglung kommen nur weigert sie sich das Zeug zu trinken. Das es aber Lebenswichtig ist weiss sie nicht.

@ clin07

Geh bitte jetzt zum Arzt und nehm dir i-was zum lesen mit. Sag es ist dringend und du weisst nicht mehr weiter. So wie es halt ist... Wenn jemand mit einer Erkältung vor dir sitzt können die ruhig warten.

Nicht weiter jammern und nicht wissen was zu tun ist, sondern handeln. Es geht immerhin um dich :)z

cIlin0x7


danke remula, werde ich tun.

am tele werden die eh sagen, dass ich direkt zum arzt sollte.

wahrscheinlich auch das beste.

sicher kann es viele ursachen haben, aber ich habe gar nicht mehr bedacht,

dass geschichten mit dem darm sehr ernst werden können. und das obwohl

ich zwei gute beispiele kenne.

ich trinke jetzt die ganze zeit schon tee. tee tee tee.

nur mit dem essen bin ich zu unvorsichtig.

ich muss mal schaun was ich heute esse.

obwohl meine beschwerden schon erwähnenswert sind bin ich nicht an die couch gefesselt.

den punkt hat es noch nicht erreicht.

aber es wird auch irgendwie nicht richtig normal.

vllt hat es mich ja auch ganz blöd erwischt und ich habe eine kombi aus

zu viel stress, zu schlechtem essen, und ner entzündung durch ab.

{:(

viele in dem forum hier schreiben über viel akutere becshwerden (viel blut etc.).

in dem ausmaß habe ich es nicht.

mich verunsichert aber dieser mix den ich habe und dann die dauer.

abklären also sowieso, die frage ist nur ob heute noch oder ob morgen reicht.

R4emuM-lxa


Die Entscheidung liegt bei dir. Ich glaube ich würde heute gehen.

cIlinX07


hey verzweiflungpu

meine mutter ist das genaue gegenteil.

die rennt zum arzt sobald nur minimal was unnormal ist. die übetreibt bei allem.

vllt nehme ich deshalb dinge nicht so ernst.

ich werde morgen gehen. ganz sicher. heute doch nicht.

es breche ja nicht gerade zusammen vor schmerzen oder so.

morgen direkt um acht zum arzt und dann mache ich brav was der sagt.

VoerzweOi!fluUngpux!


Ja warst du denn beim Arzt? Ich hoffe doch... Meine Mutter ist wie meine Schwiegermutter. Sie war vor 4 Jahren das letzte mal bei einer richtigen Untersuchung. Vor kurzem war sie beim Arzt wegen ihrem Ohr.

a{ngixekw


Hallo Clin o7,

habe das gleiche Problem wie Du! Seit heute morgen - bin um 5 Uhr mit Bauchkrämpfen aufgewacht und mußte zur Toilette. Kam erst nur Schleim. Dann ein bißchen Stuhlgang. Tee getrunken, weiter Krämpfe gehabt und wieder zur Toilette. Die Krämpfe sind in Höhe der Blase und mir tut auch innen der Po weh. Er schrinnt, als ob da etwas wund ist. War heute schon 6 x zur Toilette, allerdings ohne Durchfall. Jetzt liege ich mit einer Wärmflasche unten auf dem Bauch auf dem Sofa. Hatte gleiches schon mal vor einem halben Jahr - und der Doc meinte dann, ich hätte eine Darmschleimhautentzündung. Wodurch hervorgerufen, wußte er auch nicht. Denke, das wird wieder vorbeigehen. Hatte das damals auch mehrere Wochen - die Schmerzen sind so, als wenn man seine Periode bekommt. Rauchen tue ich auch! Leider!! Appetit ist auch normal. Also: Mach Dir nicht so viel Sorgen - nach einer Antibiotikatherapie - oder auch nach Einnahme anderer Medikamente - kann so etwas schon mal kommen. Am besten ist wohl, dass man die Ernährung erst mal auf basische Kost umstellt. Nichts saures und nichts süßes.

Was hat Deine Untersuchung denn ergeben?

Gruß Angie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH