» »

Magen-Darm-Beschwerden

L>u<lu7x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo Allerseits

Ich hab da mal eien Frage, da ich nicht weiterweiß und riesenschiss :-)

vor einer Magenspiegelung hab.

Ich habe seit einem Monat immer wiederkehrende Magen Darm Krämpfe.

Seit 3 Wochen sind die zwar weg, aber zurückgeblieben sind Magenschmerzen, Drückgefühl,

ab und zu Übelkeit, nach jedem essen Völlegefühl. Ich habe auch Magenschmerzen die in den Rücken und in das Schulterblatt ausstrahlen.

Ich hatte Omepraxol genommen, dieses Medikament hat bei mir eine Leberentzündung verursacht. Ich hab echt Angst das es Magenkrebs sein könnte. Habe mich bisher vor einer

Magenspiegelung gedrückt, aber meine Gastenterologin oder wie die sich schimpft hat gesagt, ich sollte doch eine machen lassen. *puhh*

Ausserdem habe ich im abwechseln auch Unterleibsschmerzen. Wenn die weg sind habe ich Magenschmerzen. Also ihr seht, ich bin völlig ratlos was das sein könnte.

Bitte um Hilfe.

Ich weiß ich könnt keine Ferndiagnosen schicken, aber vielleicht habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht.

Lieben Dank

Antworten
MCucke3lche;n


Hallo Lulu78,

ich hatte die gleichen Probleme wie Du!!!

Bei mir sind Schimmelpilze im Darm festgestellt worden. Ich hatte auch immer Magenschmerzen mit Magendruck und viel Luft im Bauch. Ging es dem Magen besser, ist die ganze Sache abgewandert in den Unterbauch und dann kamen Darmprobleme dazu. Wie bei Dir auch - es hat alles bis in den Rücken ausgestrahlt. Mir war immer übel und ich hatte das Gefühl, der Kreislauft bricht mir zusammen. Auch hatte ich ein ganz starkes Bedürfnis nach frischer Luft. Ich habe mich kaum noch aus dem Haus gewagt, weil auch Durchfall mir das Leben schwer gemacht hat.

Da ich fast 50 Jahre alt bin, hiess es natürlich gleich - "jaaaaaaa - das sind die Wechseljahre..." - So wollte ich mich nicht abspeisen lassen und bin der Sache selbst auf den Grund gegangen. Durch viel Googeln hier im Internet, habe ich mir selbst die Diagnose "Darmpilze" gestellt und habe daraufhin meine Ärztin gebeten, meinen Stuhl darauf zu untersuchen. Selbst wäre sie ja NIE darauf gekommen. Ich hatte recht - es waren Darmpilze. Habe viel darüber gelesen und mir auch bei Ebay ein Buch zu diesem Thema ersteigert. Nun bin ich Schritt für Schritt dabei, die Pilzerkrankung in den Griff zu bekommen. Eine Beratung meiner Ärztin bekam ich nicht. Habe dieses Thema auch hier schon eingestellt - leider habe ich noch keine konkreten Tipps bekommen.

Eine Magen-Darmspiegelung wurde bei mir auch gemacht - sie hat (zum Glück....) nichts ergeben. Sprich mal Deinen Arzt darauf an und lass´ mal eine Stuhlprobe auf Pilze untersuchen.

Ich wünsche Dir gute Besserung :)z

RBap1lady


Warum hast du denn so viel Angst vor einer Magenspiegelung?? Sie würde dir vielleicht die Lösung deiner Probleme bringen? Ich hatte schon 3x eine, mit einer Schlafspritze ist das echt nicht der Rede wert

R0em\u-lxa


Ich habe auch Magenschmerzen die in den Rücken und in das Schulterblatt ausstrahlen.

Das ist ganz typisch wenn Gallensteine Probleme machen. Wurde ein Ultraschall bei dir gemacht? Wie wurde die Leberentzündung festgestellt?

Deine Beschweden hören sich ansonsten stark nach einer Magenschleimhautentzündung an. Geh doch nochmal zu einem anderen Gastro, wenn du diese nicht magst, vielleicht verträgst du eine Alternative zum Omeprazol besser.

Die Unterleibsschmerzen könnten von der Leberentzündung herrühren, könnten auch gynäkologisch sein.

skunsh;inexy


Ich habe auch Magenschmerzen die in den Rücken und in das Schulterblatt ausstrahlen.

ist deine bauchspeicheldrüse schonmal mit ultraschall angesehn worden? verursacht auch diese beschwerden!

L[ulux78


Hallo Allerseits!

Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Die Leberentzündung wurde festgestellt in dem ein Ultraschall gemacht worden ist.

Meine Milz war etwas vergrößert. Normal ist bis 12 cm bei mir war es 13 cm.

Galle, Leber und Bauchspeicheldrüse waren ok.

Daraufhin machte meine Hausärtzin eine Blutuntersuchung. Es ist halt augefallen das die

Leberwerte sehr stark hoch waren.

Daraufhin hat sich mich halt an eine Leberspezialistin überwiesen.

Die dachten erstmal alle an Hepatitis, Autoimmunerkrankung oder die Ansteckung mit dem

Epstein Barr Virus. Zum Glück alles ohne Befund.

REMU-LA: Ich hoffe das es nur eine Magenschleimhautentzündung ist. Hab Angst das es was schlimmes sein könnte. Eine Magenschleimhautentzündung macht derartige Schmerzen?

Ist so ne Gastritis eigentlich nicht nach ein paar Tagen abgeklungen??

Muckelchen: Ich muss meine Ärztin auch auf alles Aufmerksam machen. Sie stempelt mich immer ab und denkt das ist alles Psychisch. Ich bin halt ein Angsthase, aber ich kann das unterscheiden. So starke Krämpfe die immer wiederkehren können nicht nur psychischer Natur sein. Ich habe meine HÄ gesagt, dass ich eine Stuhlprobe abgeben möchte.

Daraufhin hat sie mir so einen Umschlag gegeben....wo ich 3 Tage lang Stuhlgang abgeben soll. Aber nur damit sie es auf ukultes ( nicht sichtbares Blut) untersuchen kann.

Mal sehen, das mit der Pilzgeschichte werd ich mir merken.

Wenn du aber Pilz hast, wieso konnte man das nicht im Darm nachweisen?

Weil du geschrieben hattest nur im Stuhl Mage-Darm war ok.

LG

Rmemux-la


REMU-LA: Ich hoffe das es nur eine Magenschleimhautentzündung ist. Hab Angst das es was schlimmes sein könnte. Eine Magenschleimhautentzündung macht derartige Schmerzen?

Ist so ne Gastritis eigentlich nicht nach ein paar Tagen abgeklungen??

Ja, so eine Gastritis kann stark weh tun, und lange andauern. Meine dauerte Monate. Vielleicht wäre eine Spiegelung doch ganz gut? Vielleicht hast du Heliobacter Bakterien im Magen. Oder ein Magengeschwür.

Hast du den Stuhltest schon wieder?

Ist die Leberentzündung denn jetzt abgeklungen? Wurde ein zweites Ultraschall oder Bluttest gemacht? Wie hoch waren denn die Leberwerte? Hast du etwas für die Leber bekommen? Wenn die Werte so hoch waren sollte das weiter verfolgt werden.

L:ulu37x8


Hallo!

@ :

Remu-La: Also, Die Leberwerte ich weiß nicht mehr, welche aber ein Wert z.B.

sollte normal bei 33 liegen, er war aber bei 835. Ich muss jetzt noch schlucken wenn ich das schreibe. Das wird weiterverfolgt. Muss jeder Woche bis 2 Wochen zur Blutabnahme. Nächste Woche Dienstag wieder Blutabnahme und Bauchultraschall.

Ich musste alle Medi´s absetzen die ich genommen hatte. Waren ja nich viel.

Die konnten mir nichts geben, weil es eine toxische Sache war. Also eine Entzündung die

durch Medikamente ausgelöst worden ist. Die Ärztin meinte, dass wäre nicht ungewöhnliches.

Nur bei mir kommt zur Zeit alles auf einmal.

Wie hast du deine Gastritis wegbekommen? Magenspiegelung? Hattest du sehr viel Stress?

Und hast du Medikamente bekommen? Vielleicht kannst du mir ein paar Tipps geben, was du so gemacht hast.

LG und vielen dank für die Antworten

R*emu-lxa


Hallo Lulu!

835 ist in der Tat sehr hoch. :-o

Du solltest aber Mariendistel nehmen damit sich die Leber besser erholt. Frag mal deinen Arzt danach. Wundert mich dass er das nicht verschrieben hat.

Nein, ich habe keine Spiegelung gemacht. Omeprazol hat bei mir gut geholfen, zwar nicht sofort, aber langsam. Auch hab ich sehr leicht gegessen. Kaum Fett, kein Fleisch, nichts Süsses, nichts Saures, etc. Insgesamt dauerte es ca 10-12 Wochen. Dann hab ich Ome langsam abgesetzt, und ab und zu noch bei Bedarf genommen, dann ganz aufgehört.

Da du nun gar keine Medikamente für den Magen nehmen kannst, würd ich mich an deiner Stelle strikt an Schonkost halten, damit sich der Magen erholt. Googel mal "Schonkost für Magenkranke" da findest du gute Seiten. Es ist auch wichtig immer nur kleine Portionen zu essen. Ich hab sehr sehr simpel gegessen, manchmal nur ne Scheibe trocken Brot und ne Stunde später ne Banane etc. Nie zu schwer, nie zuviel. Dann ging das langsam besser.

Wünsche dir alles Gute! Dass es dir bald besser geht! @:)

L>ulux78


Hallo!

Tja, am Dienstag hab ich ja den Termin.

Was bei mir dazu gekommen ist, das ich keinen richtigen Stuhlgang mehr habe.

Ich presse und presse und s kommt wenig Stuhlgang raus. Und nicht hart sondern weich.

Das ist das verblüffende. Ich habe gerade mal im Internet nachgelesen.

Darmverschluss etc. Was soll ich jetzt machen, wir haben Freitag Abend.

d/e ~Säch4sixn


Hallo Lulu,

ich bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen. Es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. Ich würde auf alle Fälle an deiner Stelle eine Magenspiegelung machen lassen, damit du da schon mal Klarheit hast! Eine Magenspiegelung ist wirklich nicht so schlimm, zumal sie heutzutage meistens unter einer Sedierung (Schlafspritze) vorgenommen wird - da merkst du gar nichts davon.

Ich wünsche dir ganz dolle gute Besserung, vor allen Dingen, dass sich deine Leberwerte bald wieder stabilisieren u. dein Allgemeinzustand besser wird. @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

LG!

Britta

XkenodbiDne


Kann mich der Sächsin nur anschließen. Bitte überwinde Dich und lass die Magenspiegelung machen. Du merkst dabei nichts, bist betäubt. Wenn Du wieder wach bist, ist alles vorbei. Und dann kann man auch genauer sagen was da in Deinem Magen vielelicht nicht so dolle ist.

Ich hatte auch mal abnorme Leberwerte, das ging mit der Gallengangsentzündung einher. Hat man das auch schon mal untersucht? War dann beinah 4 Wochen am Tropf und bekam gar nichts mehr zu essen. Ist jetzt zwar die extreme Variante der Schonkost, aber das hat wirklich geholfen, dass auch der Magen zur Ruhe kam. Kannst es ja gemäßigter machen, so wie Remu-la.

Ich wünsch Dir von Herzen gute Besserung @:) @:) @:)

M/ens|ch-MBarkus


Hallo, ihr Lieben,

habe gerade diese sehr interessante diskussion gelesen ... in der tat: lass die spiegelung machen - dann weisst du mehr. ich lese aber auch in all diesen beiträgen immer wieder etwas von stuhlproblemen, verstopfung, darm-schmerzen, ... wirklich wichtig ist hier eine intakte darmflora ... glaubt mir: ich weiss wovon ich hier schreibe ... sonst wird es nichts mit einem ausgeglichenen säure-basen-haushalt ... wie die meisten bin ich natürlich in die apo gerannt und habe mir die riesen-kur-packung basica gekauft ... geändert hat sich nix ... seit etwa zwei jahren nun trinke ich regelmässig ein getränk das sich brottrunk nennt ... da sind brotsäurebakterien drin, die den darm so richtig aufräumen ... und mir hilft es echt gut. im web gibts jede menge infos dazu ... doch zurück zum thema: keine angst vor der spiegelung - klar: schön ist anders ... aber wie gesagt - danach weisst dur einfach mehr ...

alles liebe und gute besserung @:)

dYe Stächsixn


Ist alles okay bei dir, Lulu? Du meldest dich ja gar nicht mehr! :-/

Was ist denn gestern beim Arzt rausgekommen? Wie geht es dir jetzt?

LG!

Britta

Ltu%lu78


Hallo!

Sorry, das ich mich nicht gemeldet habe. Aber mein kleiner hält mich auf Trapp. :-)

Ich habe erst am 15.12 an einem Dienstag die Magenspiegelung.

Das Problem ich mag keine Narkose bzw Schlafmittel, da krieg ich noch mehr Angst.

Werde versuchen, den Schlauch so zu schlucken. *würg*

@ Sächsin danke das du an mich denkst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH