» »

Magen-Darm-Beschwerden

s=chw&arzeZrbär78


Hi Lulu 78 !

Erstmal viel Glück bei deiner Magenspiegelung - ich hoffe du meldest Dich wieder hier und berrichtest wie es Dir ergangen ist und was herausgekommen ist. Ich selbst habe die gleichen indentischen Symtome. Ich war auch schon beim Arzt und der machte nur einen Ultraschall - leider ohne nennenswerten Befund. Er bot mir an auch eine Magenspiegelung zu machen -doch da war und bin ich skeptisch gegenüber - sag mal wie ist es dir ergangen?

Gruß

schwarzerbär78 :)^

B_ekkLix82


und, was kam dabei raus?

Gute Besserung @:)

dne SQäc0hsin


Hallo Lulu,

nun hast du die Magenspiegelung überstanden. Ich hoffe, es kam nichts schlimmes bei raus! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Melde dich mal wieder!

LG!

Britta

LYulux78


Hallo ihr Lieben!

Ich war bei der Magenspiegelung. Die Ärztin hatte mir ja gesagt, das sie die Spiegelung durchführt.

Leider war da ein anderer Arzt. Der Typ hat mir so Angst gemacht., dass ich die Spiegelung nicht gemacht habe. heulrum*

Der war so arrogant und unfreundlich. Werde ins KH gehen und sie da machen lassen.

Habe im KH bessere Erfahrungen.

Ich weiß es ist echt Sch.... aber der Typ hat mich vergrault.

Ich habe Stiche im rechten Schulterblatt, bohrende Schmerzen.

Habe nur Angst das es Magenkrebs sein könnte.

Ich habe von meiner Hausärztin Raniditin bekommen. Nehme es, etwas besser geworden, aber noch nicht perfekt.

@ schwarzerbär78:

Wie lange haste diese Beschwerden schon??

i%rgcend-so^n-xtyp


Hallo Lulu,

ich habe auch vor 2 Wochen eine Magenspiegelung gehabt. Ist wirklich nicht so schlimm.

Ich habe es ohne Betäubung gemaacht. Mir wurde etwas in den Hals gesprüht, das wars.

Bei mir wurden auch Gewebeproben entnommen weben, helicobacter oder so.

Das ganze hat 2-3 Minuten gedauert und ich habe alles mitbekommen. Ich habe es mir schlimmer vorgestellt.

Wenn man den Schlauch schluckt, würgt man 1-2 mal, das wars.

Bei mir wurde Reflux diagnostiziert.

Lass es so schnell wie möglich machen, dann weisst du was los ist. Und keine Angst, es ist wirklich nicht schlimm.

Zahnarzt finde ich schlimmer.

A1zuc3en2ax1


:)_ Liebe Grüsse,

@:) :)* :-D *:) @:)

s\chwa=rze4rbärx78


Ich habe die Beschwerden so 2 Jahre -ich hatte auch viel Streß -angefangen hat es mit Verdauungsprobleme ,konnte nicht richtig auf WC.

Naja ich denke Du wirst es schon schaffen ,mir bleibt auch nichts anderes übrig ich muß nächstes JAhr es machen lassen wenn ich gewissheit haben will.

Also kopf hoch und erzähl wenn es was neues gibt

Viel Erfolg :)^

L#ulux78


Hallo Ihr Lieben!

Erstmals ein schönes neues Jahr.

Ich war bei der Magenspiegelung und es war wirklich nicht so schlimm. Die Oberärztin die war

Superlieb! Ich habe es ohne Betäubung hinbekommen.

Sie hat 2 Gewebproben genommen. Aber sie sagte im voraus, es ist nichts am Magen.

GARNICHTS! Ich war baff, denn ich verstehe echt nicht woher diese Krämpfe kommen.

Ich hab mir echt den größten Kopf gemacht um dann gesagt zu bekommen, dass alles ok ist.

Trotzdem habe ich noch Probleme mit dem Stuhlgang

Was soll ich euch sagen, es geht bald weiter mit Blutuntersuchungen bei meiner Leberspezialistin.

Ich will gar nicht mehr dahin, weil die Super unfreundlich ist und Menschen abserviert wie

Fliessbandarbeit. Ich würde am liebsten ein T-shirt tragen wo drauf steht. ICH BIN EIN MENSCH.

LG

iprgenad-sonJ-txyp


Hallo Lulu,

freut mich das du dich überwunden hast und eine Magenspiegelung gemacht hast.

Hab dir doch gesagt das es nicht so schlimm ist ;-)

Wenn deine Leberspezialistin so unfreundlich ist, würde ich da nicht mehr hin gehen.

Warum wechselst du nicht die Ärztin ? Im Notfall würde ich auch ein paar Kilometer mehr auf mich nehmen wenn die Ärztin so beschissen ist.

dBe S0ächtsin


Liebe Lulu,

schön, dass du die Magenspiegelung so gut überstanden hast! Und auch noch ohne Betäubung, *ganz stolz auf dich bin*. :-D :)^ Auf der einen Art ist es ja gut, dass mit deinem Magen alles i. O. zu sein scheint - warte da erstmal die Gewebeproben ab, könnte ja auch noch Helicobacter pylori sein. Falls nicht, ist das natürlich schon doof, denn irgendwo her müssen die hohen Leberwerte u. deine Schmerzen ja kommen! Wurde mal Ultraschall gemacht, um Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse zu checken? :-/ Dass deine Leberspezialistin so unfreundlich ist, ist ja nicht so schön. Da kann ich verstehen, dass du da nicht mehr so gerne hingehen willst. Aber du musst jetzt trotzdem am Ball bleiben, denn die Ursache muss ja mal rausgefunden werden! @:) :)* :)* :)* :)*

[[ Ich wünsche euch auch noch ALLEN ein gesundes, glückliches und gutes Neues Jahr!]] ;-D @:) :)* ;-D @:) :)* ;-D @:) :)* ;-D @:) :)* ;-D @:) :)* ;-D @:) :)*

LG!

Britta

SGissi-D666


Hallo,

ich habe diese Angst, mit Magenkrebs und so weiter auch erst hinter mir. Ich hatte genau die gleich beschwerden. Bei mir wurde den auch eine Magenspiegelung gemacht, aber in Notfall weil ich verdacht auf magenblutung hatte. Ich habe es mit narkose gemacht, den schlauch zu schlucken hatte ich zuviel angst! Bei mir wurde auch nichts gesehen, mußte warten bis die Histologie(befund von den Gewebeproben) da war und dann wußte ich endlich was das problme war. Eine chronische magenschliemhautentzündung. Also alles halb so wild. Zu Weihnachten konnte ich endlich wieder normal essen!

Aber es könnte ja auch was mit der Leber zutun haben. Ich hoffe es wird sich ganz schnell klären und bist wieder fit!!

Ah und lass das Googlen sein, das macht ein Irre. Ich habe daraus gelernt und werde es nie wieder machen, das hat mir soviel angst gemacht!!

Leibe Grüße :-)

L3ulux78


@ irgendsoeityp:

Ich würde die Ärztin am liebste wechseln.

Abr sie hat alle Serologischen Untersuchungen, Urin Test´s gemacht etc.

Ei aderer Arzt muss sich i diese ganzen Dingen nochmals einlesen.

Deshalb bin ich och am überlegen. Möchte diese gaze Geschichte endlich hiter mir lassen.

Hoffentlich :-(

@ Sissi666:

Du hast Recht, ich habe das ganze Internet schon auf den Kopf gestellt.

Nur wen, die Ärzte sich mal Zeit nehmen würde und dir alles genau erkläre würde, dann

müsste ich hier nicht nach Erklärungen suchen.

Ich kan die Ärzte auch verstehen, die sind derart überlastet, da würde mir auch der Kopf qualmen.

@ Sächsin:

Süsse, DANKE! Du bist ein Mensch der immer für einen da ist. BUSSI

LZulxu78


Upsss, sehe gerade das manchmal ein paar Buchstaben in Wörtern fehlen. Hab ne neue Tastatur und schreibe zu schnell.

SORRY!

L8u-lux78


Hallo Ihr Lieben!

Wollte mich nochmals melden, da ich 4 Tage im Krankenhaus lag.

Also die Gewebeprobe meines Magens hat ergeben, das ich eine Gastritis habe.

Und das schönste kommt noch, ich habe auch Gallensteine, daher meine Schmerzen.

Die Galle soll jetzt am 17.03 raus. Hatte vorige Woche starke Schmerzen, meine Leberwerte

sind wieder gestiegen wie am Anfang . Es wurde eine Ensonographische Endoskopie gemacht um die Gallengänge zu begutachten. Es sind nur kleine Steinchen. Die auf Wanderschaft gehen und einen Gallenstau erzeugen.

Nur verstehe ich nicht diese stark angestiegenen Leberwerte. Hab totale Angst.

Meine Gastroenteriologin hat nichts herausbekommen.

Der Chirurg im KH hat gesagt das es zu 99 % die Galle ist. Meine Ärztin meinte weil irgendein Wert höher ist als der andere, muss noch eine Lebererkrankung dahinter stecken.

Ich verstehe die Welt nicht mehr, hab nur noch Angst, weil mir jeder was anderes sagt.

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

dMe SäcGhsin


Liebe Lulu,

es ist erstmal gut, dass herausgefunden wurde, dass du auch Gallensteine hast. Ich habe mal gehört, dass durch Gallensteine auch die Leberwerte ansteigen können. Denke, das wird in deinem Fall auch der Fall sein. Ich wünsche dir sehr, dass du nach der OP Ruhe hast! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich habe aber auch nochmal eine Frage: Nimmst du die Pille? Bei meiner Schwiegermutter waren die Leberwerte wg. der Pille so stark angestiegen u. sie durfte sie dann nicht mehr nehmen u. musste sich über 1 Jahr lang auch an Schonkost halten. Es hat lange gedauert, ehe ihre Werte wieder normal waren. Daran sollte auch gedacht werden. Falls du die Pille nimmst, würde ich mit der Ärztin mal darüber sprechen. Es wäre dann einen Versuch wert, sie für längere Zeit mal abzusetzen (gibt ja auch noch andere Verhütungsmittel).

LG!

Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH