» »

Gefühl, als ob der Magen aus dem Rücken gezogen werden soll

Lsumxe hat die Diskussion gestartet


Ich wende mich an euch, weil der Arzt nur meinte, es habe mit den Wetter zu tun (und das ist wohl die dümmste Antwort, die ich mir vorstellen kann!)

Seit ca. einer Woche habe ich das Gefühl, mein Magen wird nach hinten zur Wirbelsäule gezogen. Dazu kommen stechende Schmerzen und ekelige Krämpfe mit Erbrechen. Mein Bauch fühlt sich an wie Stein. Außerdem ist mir seitdem oft schwindelig und ich bekomme sehr schlecht Luft. Kann das etwas damit zu tun haben?

Essen kann ich kaum noch, allein der Anblick ist zu viel. Habe deshalb 8 kg abgenommen. ???

Ich werde mich natürlich noch an einen anderen Arzt, wäre aber trotzdem für jede Antwort dankbar.

Antworten
S%ilbxer


(und das ist wohl die dümmste Antwort, die ich mir vorstellen kann!

allerdings. Vor allem mehr als inkompetent, wenn die Beschwerden derart heftig sind. :(v

hattest du vorher keinerlei Probleme mit dem Magen?

Erkennst du irgendeinenmöglichen Auslöser? Irgendwas bestimmtes gegessen?

Kannst du trinken, oder geht das auch nicht?

Lnume


Erstmal Danke!

War bei einem anderen Arzt, der auf jeden Fall kompetenter war. Hat mir was gegeben. Hat etwas geholfen :-)

was es gewesen sein kann, weiß ich allerdings nicht...

Zwar wiege ich nur noch 41,2kg bei 1,75m und habe noch immer kaum Appetit (Trinken ist auch nicht gut, muss aber ja sein...), aber es geht...

Ist es schlimm, wenn man (wie soll ichs ausdrücken...) nach der Verdauung öfter eher erbricht als das stille Örtchen besucht?

ich weiß, das hört sich naiv an, ich habe das aber auch vorher häufig gehabt...sehr nervig...aber der "alte" Arzt meinte, dass es unbedenklich ist, wenn es mir sonst ganz gut geht...beim "neuen" habe ich es vergessen zu sagen, habe aber morgen einen termin...

Nur die ständige Atemnot nervt noch ziemlich und schockt vor allem andere... ("Omg, was hast du, soll ich einen Arzt rufen...?" Panik)

Werde deshalb morgen Asthma-Test und Lungenfunktionskontrolle machen...

VIELEN DANK FÜR DIE ANTWORT!

p)epxs


Natürlich kann der Magen Auslöser für deine Beschwerden sein, aber man sollte auch an die Galle denken.

Wurde schon ein Ultraschall gemacht? Und natürlich sollte auch der Magen durch eine Gastroskopie abgeklärt werden falls deine Beschwerden anhalten.

p%epxs


Ich hatte durch eine entzündete Gallenblase mit Stein auch Rückenschmerzen. Ein HA tippe auch auf Magen und Rücken aber ein Ultraschall brachte es dann ans Licht.

S.amlPe[mxa


Du solltest mal zu einem Spezialisten gehen für innere Medizin. Es ist nicht normal, dass du offensichtlich täglich erbrichst. Könnte eine Magenschleimhautentzünding oder sonst was. Eine Magenspiegelung wäre da wohl anzuraten.

L[umxe


Danke. Das werde ich morgen machen oder ggf. danach fragen beim Arzt.

L>umxe


Ach so, hatte ich vergessen zu schreiben: Galle habe ich nicht mehr. Wurde mir mit 10 rausgenommen, wieso weiß ich nicht mehr...

Evtl. stau/extrem vergrößert oder so. Muss ich mama fragen. ;-)

L1umhe


ja, es war ein gallenaufstau und die galle war ca 2mal so groß wie normal. hatte damals schlimme schmerzen+erbrechen etc. ähnlich wie jetzt...

Vielleicht ist die galle ja nachgewachsen (HAHAHA!)

Mal schaun, was sich morgen zeigt.

p#eps


Vielleicht ist die galle ja nachgewachsen (HAHAHA!)

Eher weniger ]:D.

Mal schaun, was sich morgen zeigt.

Ja melde dich dann mal.

A-my5x0


Hallo,

die Galle kann nicht nachwachsen. Allerdings können sich Steine und Stau in den Gallengängen bilden und die gleichen Beschwerden verursachen wie Gallenblasensteine. Meine Mutter hat es öffters gehabt obwohl sie auch seit Jahren keine Gallenblase mehr hat.

Gute Besserung und lass es unbedingt ein Ultraschall machen.

MwalBiahx-S


Zwar wiege ich nur noch 41,2kg bei 1,75m

Also das ist doch sehr untergewichtig! Selbst wenn du davor 8kg mehr hattest, war es trotzdem noch untergewichtig! Vielleicht kommen deine Beschwerden daher!

BEeg|ine


Hallo, ich hoffe, dass du wieder auf dem Weg der Besserung bist. Mein Opa hatte ähnliche Beschwerden, bei ihm wurde eine schwere Entzündung der Bauspeicheldrüse diagnostiziert, weil Gallensteine irgend einen Zugang verlegt hatten. Die Gallensteine wurden entfernt und die Behandlung dauerte zwar etwas, aber es geht im jetzt wieder ganz gut.

Alles Gute

c_haosklilly


Hallo!

Ich würde auch mal die Bauchspeicheldrüse untersuchen lassen. Ich selbst hatte damals eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion. Die Schmerzen waren die selben wie bei Dir. Magenkrämpfe die, bis in den Rücken ausstrahlten. Ich habe mich zwar nicht erbrochen, aber immer Durchfall und auch starken Gewichtsverlust.

LG

LPume


Hallo, tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde...

Es war nur alles ein bisschen viel, sodass ich erst mal eine Pause brauchte. Ich war am 10. beim Arzt, der eigentlich nur einen Asthmatest machen wollte, weil es mir sonst schon besser ging. Aber nachdem ich am Montag wieder etwas mehr gegessen hatte, habe ich nachts wieder starke Krämpfe bekommen und die ganze Zeit erbrochen. Auf den Ultraschallbildern beim Arzt konnte man dann sehen, dass ein Teil des Magens durch das Zwerchfell nach oben "gerutscht" ist - habe vergessen, wie das heißt - wodurch wahrscheinlich die Atemprobleme kommen und ein anderer Teil unter den Dickdarm, sodass die Verdauungsbewegungen den Mageninhalt wieder nach draußen transportieren...

Die Ursache ist wahrscheinlich, dass meine Leber ziemlich stark vergrößert ist und den Magen verdrängt hat.

Wieso auch noch das mit der Leber, weiß ich nicht, die Ergebnisse vom Bluttest sind noch nicht da (Ultraschall war nicht so ergiebig - "zu viel Luft im Bauch")... Hoffentlich nichts schlimmes!

Nuja, jetzt darf ich kaum noch was essen und irgendwann ist dann OP angesagt.

Dass dumme ist nur, dass ich schon immer ziemlich leicht war und das ich jetzt nur noch wie ein Skelett mit Haut drüber aussehe. Im KH haben sie kein Platz - "H1N1" -, der Arzt meint, ich müsste wohl den Notfall inszenieren.

Ich hoffe, dass das alles bald ein Ende hat und DANKE FÜR EURE HILFE!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH