» »

Darmspiegelung: Intimzone schützen?

V{ivaLaR"azza


@ Shelly:

Es ist ja auch was anders, wenn eine ArzthelferIN auf eine PatientIN schaut oder ob mir eine ArzthelferIN auf meinen nännlichen Penis schaut.

Wären die Helfer alle nur Männer, wäre das auch was anderes.

Shelly, ich denke, dir wäre es auch unangenehm, wenn du von einem Arzt + 2 MÄNNLICHEN, gleichaltrigen Arzthelfern behandelt werden würdest, besonders bei so einer Untersuchung.

@ geist:

Ja danke, wenn ich deinen Text lese, fühle ich mich besser. Hast es gut beschrieben, dass es kein Grund zur Panik gibt. Ich danke dir und hoffe auf so ein sexy Hemdchen, lol.

@ peps:

Hmm, gut das kann natürlich sein, die sind ja Experten und haben viel besuch, danke auch dir!

eCine _alte B3ekanxnte


ruf da an und frag, ob die da so Netzhosen haben, falls nicht, kannst du dir ja vielleicht eine in der Apotheke kaufen. ;-) Kann ja nicht die Welt kosten.....

aFgnxes


Hast Du vielleicht ein wildes tattoo drauf oder ungewöhnliche piercings, die Deinen Penis soooo viel interessanter machen als den von Otto Normalverbraucher?

V>ivaLYaR~a*zza


@ agnes:

ja so ähnlich, kann man sagen.

aber wichtiger ist, dass ich eigentlich fremden leuten meinen penis nicht zeigen wollte, außer beim urologen.

würde dich mal sehen, wenn du beim gyno bist und von 3 männern untersucht wirst ;-)

aber das wird schon, bin ja beruhigt worden. yep yep.

aDggn%es


würde dich mal sehen, wenn du beim gyno bist und von 3 männern untersucht wirst ;-)

Was meinst Du was Du da sehen würdest?

HdoppeblJfuss


. wenn ich beim urologen bin, okay, er darf meinen Penis sehen, ist klar.

Die Arzthelferinen sehen so viele verschiedene Körperteile, das die nie eine blöde Bemerkung über ein Körperteil vor dem Patienten auslassen, was dann nebenan im Besprechungsraum abgeht ist eine andere Sache, gerade Frauen können da mit Kommentaren recht lustig sein (beruflich komme ich oft in Artztpraxen und KH, hinter die Kulissen)

=> Ziehen die einem so ne Netzhose an, oder macht man das in einer Kabine, für sich alleine?!

Meine Spiegelung ist ein paar Jahre her, Netzhose bekam ich keine, nur so ein schickes OP Hemd.

Im KH wo ich jezt wegen eines Unfalles mehrere OP´s erdulden musste, durfte man das Höschen immer selbst anziehen, aber durch dieses Kleidungsstück sieht man eh alles, und danach ist das Ding eh weg.

... kein einzoges Mal bei Bewusstsein bin, wenn die mich untenrum sehen.....

Na wenn man so Angst hat, was die Arzthelferinen bei einen denken, dann ist eine Vollnarkose, wohl das falsche, denn da können die schon während des ganzen ihre Meinung kundtun, ohne das es der Pat merkt.

Bei meiner Spiegelung lies ich mir bewusst keine Vollnarkose geben, es reicht das L M A Zeug vollkommen aus, da ist es einem so wieso egal was dann kommt.

Durch dies das ich manchmal mitbekomme, was so hinter vorgehaltener Hand so getuschelt wird, bin ein ein Feind von Vollnarkosen (auch wenn ich dieses Jahr bei richtigen OP´s das 3 mal über mich ergehen lassen musste), denn ich hasse das Gefühl, die machen etwas, wo ich zum einen Male nicht weis, und ich habe keine Kontrolle darüber (man wäre machtlos, wenn man nach dem Aufwachen, plötzlich Körperteile fehlen).

Aus dem Grunde lasse ich, wenn es Möglich ist, alles nur mit örtlicher Betäubung machen, dann bekomme ich wenigsten alles halbwegs mit, und es gibt so in meiner Gegenwart kein Kaffeeklatsch, was die Damen dann im Nebenzimmer machen ist mir egal (solange ich davon nicht´s erfahre).

B$l0bxb


In der Bereich der Pflege versuchen eigentlich alle soweit wie möglich die Intimsphäre zu schützen, bei meiner Ausbildung war das immer höchstes Gebot.

Das mit den Netzhöchschen ist so ein problem: Das muss ja eh wenn dann auch runtergezogen werden, faktisch is vom Intimschutz nicht mehr so viel übrig, mal ganz davon abgesehen, dass die Dinger eh eigentlich nix verbergen.

Ich kann auch sehr gut verstehen, dass dir das unangenehm ist. Aber es sei dir versichert: Für alle Pflegekräfte sind sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsteile ein normaler Anblick. Ich selbst habe diverse Vaginas und diverse Penisse gesehen ;-)

Versuch es also locker zu sehen, wegsehen kann dir niemand etwas. Und egal ob du narkotisiert wirst oder nicht: Hinterher kannste dich eh eher weniger dran erinnern, dank diverser Mittelchen. ;-)

Huoppe]lfxuss


würde dich mal sehen, wenn du beim gyno bist und von 3 männern untersucht wirst ;-)

Was würden die drei Männer wohl sehen,

na die weiblichen Geschlechtsorgane (einen Penis wohl in den wenigsten Fällen), und was denkt ein normaler Mann dabei -> nichts, denn selbst als nicht Mediziner habe ich schon genug Frauen unten nackt gesehen und alle sind vom grundsätzlichen Aufbau her gleich.

Oder was passiert wohl wenn man in die Sauna geht (eines der wohl normalsten Dinge der Welt), da hat auch keiner Nebengedanken.

Und bei einer harmlosen Untersuchung? da denkt sich auch keiner etwas.

Sollte Mann doch alles verbergen wollen, wie wärs mit dem Kleidungsstück:

[[http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p3193h50s235-Keuschheitsguertel-f.html?sid=06207961bdf82452b9c6eb034cb93fc1]]

Sorry die Ironie musste einfach sein.

B!lf0bxb


was dann nebenan im Besprechungsraum abgeht ist eine andere Sache, gerade Frauen können da mit Kommentaren recht lustig sein

Ohhhhja, ich glaube es scheint einfach ein Selbstschutzreflex zu sein, allein schon, damit einem nicht alles Leid wirklich nahe geht. Musste feststellen, dass ich auch sehr schnell anfing zu "lästern" (egal ob das wahren Tatsachen gefußt hat oder nicht). Auch werden Patienten schnell in Kategorien "eingeteilt", was sich dann wiederrum auf das Verhalten auswirkt, Paradebeispiele für sozialpsychologische Effekte.

H;opKpelxfuss


Ohhhhja, ich glaube es scheint einfach ein Selbstschutzreflex zu sein, allein schon, damit einem nicht alles Leid wirklich nahe geht. Musste feststellen, dass ich auch sehr schnell anfing zu "lästern"

Klar, die Pflegekräfte müssen auch Abstand davon gewinnen, das ist für mich vollkommen klar. So wie es immer auch unter Kollegen in anderen Berufszweigen, Lästereien über Kunden gibt, so ist auch dies vollkommen normal.

Und manche Patienten machen den Pflegekräften auch nicht leicht, das habe ich gerade wieder bei meinen KH Aufenthalten gesehen, und das dann ein Gegenpool geschaffen wird ist normal.

BDaroxto


@ VivaLaRazza

Vielleicht solltest Du Dir vorsichtshalber keine Narkose geben lassen. Wer weiss, was die Arzthelferinnen alles mit Deinem Pimmel anstellen, während Du weggetreten bist!

Wäre mir zu riskant. Ich habe das damals ohne Narkose etc. macjhen lassen.

pLexps


Hi VivaLaRazza,

dir wäre es auch unangenehm, wenn du von einem Arzt + 2 MÄNNLICHEN, gleichaltrigen Arzthelfern behandelt werden würdest, besonders bei so einer Untersuchung

da muß ich dir jetzt was erzählen. Bei der Abschlußuntersuchung 1 Woche nach meiner ersten Geburt stellte der Arzt fest, dass meine Scheide innen eingerissen war (wurde bei der Geburt übersehen ) daraufhin meinete er dann das müsste nochmal genäht werden. Er war sich aber dann nicht sicher und holte den Oberarzt und auch der konnte sich nicht entscheiden. Der Chefarzt legte dann fest, dass es so heilen müsste. Ich war die ganze Zeit auf dem Gyn-Stuhl und war ein interessantes Objekt, alle standen um mich herum und kuckten. ;-)

Nach solchen Ereignissen ist dir mit Sicherheit fast nichts mehr peinlich.

Als ich letztes Jahr im Krankenhaus (Darm-OP) war konnte ich mir auch nicht raussuchen wer mir bei der Körperpflege half ...... natürlich war es ein junger Mann (machte dort sein soziales Jahr).

Und wie viele hier schon geschrieben haben, ist das für die Ärzte und auch für die Helferinnen oder Krankenschwestern etwas alltägliches.

RdaLpl~a;dy


hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich hatte so eine hose bekommen, mit einem schlitz hinten. war wie eine ganz normale (weite) boxer short. die hab ich natürlich vorher selbst angezogen und ma lief halt rum, wie in unterwäsche, also echt nicht schlimm

S{helVly


@ Shelly:

Es ist ja auch was anders, wenn eine ArzthelferIN auf eine PatientIN schaut oder ob mir eine ArzthelferIN auf meinen nännlichen Penis schaut.

Wären die Helfer alle nur Männer, wäre das auch was anderes.

Shelly, ich denke, dir wäre es auch unangenehm, wenn du von einem Arzt + 2 MÄNNLICHEN, gleichaltrigen Arzthelfern behandelt werden würdest, besonders bei so einer Untersuchung.

Nein, VivaLaRazza, ganz ehrlich: es wäre mir piepegal, ob da ein männlicher Arzt mit 2 männlichen Helfern in meinem Alter diese Untersuchung durchführen oder eben weibliche Personen! Weil ich zu dieser Untersuchung gehe, um zu erfahren, ob ich bzw. mein Darm gesund ist! Irgendwelche sexuellen Gedanken hätte ich in dieser Situation nicht, und selbst wenn einer der 3 männlichen Personen diese hätte, wenn sie mich nackt sehen, dann ist das eben so. Dies ist ihr Job!

Zumal, was stellst Du Dir vor? Ein Großteil der Gyäkologen ist auch männlich! Wenn sich da jede Frau so anstellen würde, wären die männlichen Kollegen alle arbeitslos! %-| Ich habe mich schon von einigen männlichen Frauenärzten untersuchen lassen; da man aber weiß, dass diese Ärzte täglich eine Menge unbekleideter Frauen sehen bzw. untersuchen, weiß man auch, dass das für sie nichts Besonderes ist! Insofern habe ich mich von den männlichen Ärzten ganz entspannt untersuchen lassen!

VKivBaLa+Razxza


Shelly, ich denke, das liegt daran, dass in meinem Alter die Sexualität oder das sexistische Denken beim Arzt noch ausgeprägter ist als bei dir.

Vielleicht habe ich auch nur ein Trauma von der Musterung, wo man den Finger in den Po bekommt, dabei nackt vor dem Arzt und 2 kichernden, schicken "Arzthelferinnen" angegeafft wird und dieses Erlebnis mehr Fetish als Musterung ist. Das kann sein. Sowas hast du ja nicht erlebt.

Kann mir aber gut vorstellen, dass so ab keine Ahnung, 25, 30 Jahren, die Nacktheit beim Arzt ganz normal ist und es für diech keine große Rolle mehr spielt. Du hast ja schon genug Erfahrung, wie du schreibst, ich habe sowas bisher nur komplett nackt bei der Musterung in Sachen Intimbereich erlebt.

So, das war es. Dennoch werde ich mit dem Gedanken "lieber Darm, sei gesund" dort hin gehen, genau wie bei der Magenspiegelung och.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH