» »

Etliche Probleme: Durchfall, Bauchschmerzen, Schleim, Blut

DOieJsesMsxi hat die Diskussion gestartet


*:) ihr !!!!

Ich habe seit eeeeeeeeeeeeeewigkeiten Probleme mitm Magen und Darm..

Ich hole mal weiter aus..

Kann mich an einem Tag erinnern, wo ich mitten inner Nacht wach wurde und starke Magenschmerzen hatte. War auf Toilette aber war nix. Hab dann 2 Stunden geschlafen und musste auf Arbeit. War dann 2 Tage auf Arbeit, und war danach zu Hause, weil ich seitdem ich die starken Magenschmerzen nichts mehr essen konnte.

Mir ging es zwar vom Magen her wieder gut, konnte nur einfah nix essen und NIX trinken. Das ging fast 3 Wochen so. War auch beim Doc, und der meinte das ist die Seele (wurde auf Arbeit gemobbt). Irgendwann, war das wieder gut.

Bin dann mit meinem damaligen Freund zusammen gezogen und irgendwann hat das wieder angefagen. Habe in kurzer Zeit 30 kilo abgenommen. Obwohl ich gegessen habe.

Im moment ist es so (seit gut einem Jahr) das ich jeden morgen Magenschmerzen habe, mit breiigem Stuhlgang mit Schleim und oft auch Blut..

Manchma wenn ich auf Klo sitze und Blähungen habe, kommt auch NUR Schleim (braun). Nach jedem Essen wird mir leicht schlecht und ich bekomm Magengrummeln. Habe seit ewigen Zeiten kein normalen Stuhlgang mehr gehabt.

Ich kann zur Zeit nicht mehr normal leben, da ich überlegen und planen muss, wann ich was esse. Wenn ich weg will, ess ich dann 2 stunden vorher was, damit es mir wieder gut geht wenn ich weg gehen will.

Beim Arzt war ich wegen der Sache schon, sie meinte immer nur meine Seele, meine Seele. ABER WARUM... ??? Ich beschäftige mich mit nix, jedenfalls nicht bewusst.

Im moment macht mir eben nur die Sache mit dem Magen so sehr zu schaffen.. :-(

Heute gab es Pizzabrot mit Cherrytomaten und Ruccola. Hab eben wieder Magenschmerzen bekommen und musste aufs Klo. War wieder breiig und die Tomaten + Ruccola kamen so wieder raus wie ich es gegessen habe.

Was kann das sein?

Meine Ärztin macht nicht wirklich was mit mir =( ist so eine "Wunderheilerin", aber ich kann auch nicht wechseln, da sie meine hausärztin ist. Habe es versucht, saß heulend bei ner anderen ärztin und habe diese angebettelt mich dran zu nehmen, sie meinte nur, ich soll im januar wieder kommen. Aber ich kann einfach jetzt nicht mehr, will wieder normal leben können, kein blubbern im Bauch, keine Blähungen, normalen Stuhlgang. :-( :-( :-( :-( :-(

Antworten
o\rbixtus


Wurden gar keine untersuchungen gemacht? Ich würde an deiner stelle nur mehr schonkost zu mir nehmen, also hühnchen, reis, nudeln, gedünstetes gemüse, keine gewürze, kein fett, nichts gegrilltes, nichts süßes, nichts scharfes, nichts blähendes oder zu ballaststoffreiches etc. Viel trinken, aber keinen alkohol, keine zigaretten, keine cola und ähnliche süßgetränke. Brei kannst auch noch essen (haferschleim, karotte,...). Bei solchen margen-darm-geschichten kann das sicher von der psyche kommen, vlt hast du dir durch das mobbing eine chronische entzündung angezüchtet und die geht jetzt nicht mehr weg. Auf jeden fall solltest du zu einem anderen arzt gehen, ständiger durchfall kann starke mangelzustände hervorrufen. Und wo ist blut zu sehen?

D:ieRJe~ssi


Vor ca. einem Jahr wurde mal Sono gemacht, da war nix..

Meine Ärztin selber hat nur mal Blut abgenommen mehr nicht. :|N

Ich kann ihr sagen was ich will, sie meint immer seelisch. Selbst wenn ich mit Nackenschmerzen hingehe, isses meine Seele.

Das Blut ist mig im Schleim, dunkel aber auch mal am Klopapier, dann ganz hell u frisch.

Mit der Schonkost hört sich gut an.. Aber gedünstetes Gemüse glaub ich fällt schonma flach. Das verdaue ich iwie nicht und es kommt so wieder raus wie ich es gegessen habe. Nudeln und Reis mag ich ganz gerne. Mal gucken.

Hab auch von Aloe Vera gelesen, dass es gut helfen soll. Jemand Erfahrung mit gemacht?

oBrabituxs


Meine mutter hat schon jahrelang magen-darm-probleme und hat eine zeitlang aloe vera-drinks getrunken...sie meint es hat geholfen, aber vlt wars auch nur ein placebo-effekt. ;-)

Ich finde es sehr bedenklich, dass du kein gemüse mehr verträgst (nährstoffmangel). Hast du irgendwelche nahrungsmittelunverträglichkeiten? Gibt leute, die vertragen kein gemüse oder obst und wenn man es trotzdem isst, reagiert der körper sehr heftig darauf.

DKieJyensxsi


also getestet wurde noch nix.

merke, dass ich zb sehr auf paprika, lauch, zwiebeln, karotten, erbsen, bohnen und so stark reagiere.

weiß auch, dass ich auf milch reagiere und verzichte da weitesgehens auf alles was mit milch zutun hat.

wenn dann nur laktosefreie produkte.

omrbictus


Hm, ja wie gesagt, probier auf jeden fall eine zeit lang diese schonkost (da gibts im internet sicher viele infos was man essen kann) und dann wird man eh sehen ob es besser wird oder nicht (geht nat. nicht innerhalb von 2 tagen). Du könntest auch so gemüse oder obstbrei kaufen und jeden tag ein paar kleine löffel essen, vlt verträgst du es ja in kleinen mengen. Oder du lasst es ganz weg, dann kannst du auch nahrungsunverträglichkeiten testen, aber das halt wirklich nicht zu lange bzw immer nur ein paar obst/gemüsesorten weglassen. Da du anscheinend auf laktose reagierst, kann es leicht sein, dass auch andere sachen negative effekte haben. Solche intoleranzen können imlaufe deines lebens stärker (wie bei laktose) werden oder überhaupt komplett neu auftreten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH