» »

Alternative zu Mcp - ständig schlecht/Emo

Sxyd hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe seit etlichen Wochen starke Magenprobleme. (Krämpfe, brennende Schmerzen, Übelkeit)

Kaffee vertrage ich gar nicht mehr, bekomme ich schlimme Schmerzen und Übelkeit.

Hinzu kommt, dass ich Emo bin, also panische Angst davor habe, mich zu übergeben.

Dadurch ist mir sehr oft übel.

Zum Teil kann ich nicht mal mehr sagen, ob mir jetzt körperlich übel ist, oder ob ich es mit einbilde.

Seit einigen Tagen nehme ich ab und zu MCP-Tropfen. Nicht regelmäßig, eher nach Bedarf. Also wenn mir schlecht ist, dann mal so 15 Tropfen, auch nicht 3x am Tag, sondern nur 1-2x täglich und dann wieder einige Tage nicht.

Nun denke ich aber, dass das ja kein Dauerzustand ist.

Gibt es Alternativen zu MCP?

Ggf. auch pflanzlich? Globulis?

Habe schon mal Nux vomica versucht, aber bin da nicht wirklich klar gekommen, aber weiß auch nicht, ob es so wirklich das richtige ist.

Freue mich auf eure Antworten.

LG S.

Antworten
Snilbxer


Hattest du bereits eine Magenspiegelung und falls ja, wann war die? Falls nein: Nachholen! Auch als Emo kann man eine Magenschleimhautentzündung o.ä. haben (dass du Probleme mit Kaffee hast ist ein mögliches Symptom davon), die die Übelkeit zusätzlich verschlimmern kann - und "schlimme Schmerzen" gehören sowieso abgeklärt.

Alternative zu MCP ist z.B. Iberogast, das sind Tropfen, die du in der Apotheke kriegst, sind pflanzlich.

Globuli - Nux Vomica hast du ja schon probiert, Ipecacuanha wird auch empfohlen. Mir hat das nicht geholfen.

Auch helfen kann Ingwer, wenn du das in Teeform nicht magst, frag in der Apotheke nach Kapseln.

Längerfristig wäre es natürlich besser, nicht-medikamentös mit der Übelkeit umgehen zu lernen- aber ich kenne das ja selbst, ist nicht einfach.. :-|

kNlei5nezigxge


Huhu!

ich kann dich mehr als gut verstehen. so lange wie ich denken kann leider ich extrem unter der emo. aber seit 5 jahren ist es bei mir so schlimm das es mich massiv im leben einschränkt. mir ist 24 std. am tag schlecht, eine panikattacke jagt die andere. ich habe panische angst davor das sich mein kind übergibt.

ich habe auch lange lange das mcp genommen.

ich kann dir nur raten, lass bloss die finger davon, ausser du bekommst es verschrieben weil du wirklich was mit dem magen hast, dann musst du es aber auch regelmäßig nehmen und aber auch nur eine ganz bestimmte zeit.

das du deinen kaffee nicht verträgst liegt sicher daran das du eine magenschleimhautentzündung hast. die habe ich schon chronisch. das kommt daher das ich ständig unter strom stehe und mir jegliche kleinigkeit auf den magen schlägt. ich habe von meinem doc ranitidin bekommen. helfen mir ganz gut. mcp nehme ich gar nicht mehr.

warst du denn schon beim arzt? hast du schon mal eine magenspiegelung machen lassen? wurde wirklich alles bei dir untersucht? wenn ja und du kerngesund bist, dann ist das sicher psychisch. ist bei mir auch.

ich mache eine therapie, denn ich habe kein leben mehr. ich gehe so gut wie gar nicht mehr aus dem haus, weil ich ja mich jeden moment übergeben könnte.

ich hatte lange zeit wenig gegessen bis ich dann nur noch 40 kg wog und das bei einer größe von 159cm. mittlerweile hab ich gelernt regelmäßig zu essen auch wenn mir schlecht ist. wenn dir nemlich körperlich schlecht ist, dann würdest du nich einen bissen runter bekomme, ist es aber psychisch dann kannst du auch essen. mittlerweile hab ich schon wieder 7 kg zugenommen.

kennst du das forum GT? [[www.emetophobie.de]]

da kannst du dich mit so vielen leuten austauschen, dir tipps geben lassen. es lohnt sich wirklich da mal rein zu schauen.

bei fragen kannst du mich jederzeit anschreiben.

ich wünsche dir alles alles liebe

gruß jule

Sbyd


Hiho,

also:

NEIN, eine Magenspiegelung hatte ich bisher nicht. (Gott sei Dank, ich leg keinen gesteigerten Wert darauf)

Hatte im Jahr 2006 mehrfach Magenprobleme, war deswegen auch 2x krankgeschrieben (insgesamt 6 Wochen)

Damals hab ich Omeprazol (glaub ich zumindest) bekommen, die waren ganz okay (hab nur ein totales Problem mit Tabletten schlucken).

Damals war es eine stressbedingte Magenschleimhautentzündung.

Ging bis zur Kündigung meinerseits wegen den Problemen.

Ich denke, dass es jetzt wieder ähnlich ist. Super viel Streß und Ärger im Geschäft. Selbst wenn es mal ruhiger ist, komme ich nicht runter. (schlecht schlafen, ständig müde, schlapp, gereizt, etc. kommt auch noch hinzu)

Bis vor einigen Wochen konnte ich auch Kaffee ganz gut vertragen, aber dann ist es immer schlimmer geworden und seitdem vermeide ich es. :-(

Eine Laktoseintoleranz wäre ggf. auch möglich. Zumindest bei Latte ist es ganz schlimm mit Blähungen, schwatzer Kaffee hingegen hab ich ganz gut vertragen.

(allerdings kann ich auch problemlos z.B. Käse essen...)

Bin aber auch nicht so der Arztgänger.....immerhin sitzen da ja lauter Kranke und womöglich auch noch mit MD.....da könnte ich mich ja anstecken.... :-(

Bzgl. der Emo ist es halt ganz schlimm geworden, seit mein Freund einen MG-Infekt hatte. Bin verschont geblieben, aber seitdem dreh ich am Rad.

GT kenn ich. Als Emo ein MUSS. :-)

Nun ja, neulich war mir halt wieder total übel und wir hatten noch MCP zuhause von meinem Freund....hab ich genommen und nach 30 Minuten ging es mir gut. Ist natürlich herrlich.

Vielleicht sollte ich es mal mit Iberogast probieren....oder noch zum Arzt?

LG

k+le1inezigxge


Ich denke, dass es jetzt wieder ähnlich ist. Super viel Streß und Ärger im Geschäft. Selbst wenn es mal ruhiger ist, komme ich nicht runter. (schlecht schlafen, ständig müde, schlapp, gereizt, etc. kommt auch noch hinzu)

das mit dem zitieren klappt bei mir nie sorry

das deutet ganz stark auf eine magenschleimhautentzündung hin. trink mal mehr tee.

du sagtest das du lactose evt. nicht verträgst? das würde ich schnell testen lassen, das ist nicht schlimm. ich habe auch eine LI. das du den latte nicht verträgst glaube ich dann gerne, guck mal was da alles drinnen ist was man meiden soll wenn man eine LI hat. das du käse verträgst ist so eine sache. wenn du zb. käse isst und nichts weiter an lactose, dann kann das gut sein. isst du käse und isst vielleicht nachher noch schokolade oder sonstwas mit Lactose reagiert der körper heftig weil dann hast du eindeutig zu viel lactose zu dir genommen. jeder mensch hat eine tolleranzgrenze und wenn die überschritten wird, treten symptome auf. dafür kann ich dir [[www.libase.de]] empfehlen. da kannst du alles über LI FI HIT usw. nachlesen und da werden dir auch ärzte empfohlen.

du schreibst das dir die mcp geholfen haben... ja ja das denkst du... das ist dieser placebo effekt. deine übelkeit wäre auch so wieder weg gegangen. das hat bei mir ewig gedauert bis ich das begriffen habe.

alles liebe jule

Rdaplxady


Schließe mich bezüglich MCP kleinezigge an! Hatte das gleiche Problem auch mal. Siehe andres Forum (Ständige übelkeit). Iberogast ist auf jeden Fall gut... Welch Potenz hast du von nuv vomica genommen?

Versuch doch einfach mal die MCP wegzulassen und Ablenkung zu deiner Medizin zu machen :-) :)*

S>unflowaer_G7x3


Wie wär's mit ärztlicher Abklärung und Psychotherapie, statt PSYCHISCHE Übelkeit mit Medikamenten zu bekämpfen, die man gar nicht braucht?

SCilPbxer


NEIN, eine Magenspiegelung hatte ich bisher nicht. (Gott sei Dank, ich leg keinen gesteigerten Wert darauf)

dann würde ich aber zumindest auf Helicobacter Pylori untersuchen lassen; das geht z.B. via Atemtest. Denn wenn du dieses Bakterium in zu grosser Menge hast, führt das zu Magenschleimhautentzündungen sowie Übelkeit - und Omeprazol allein hilft dann nicht, dann muss man eine spezielle Therapie machen.

SCyd


Guten Morgen zusammen,

gestern Abend bin ich auf Omepraxol gestossen, ein paar die noch übrig waren.

Hab ich noch eine Tablette genommen, weil die Magenschmerzen echt immer schlimmer werden.

Hab dann zu Abend gegessen (Kartoffelbrei, Erbsen, Karotten, Wiener Würstchen).

Es war sehr lecker und ich habe auch nicht so viel gegessen, weil die Erbsen ja schon sehr plagen können. Normalerweise vertrage ich das Essen aber gut.

War aber extrem aufgebläht, als ich ins Bett bin und hatte starke Blähungen.

Magentechnisch soweit aber okay.

Bin dann so halb weggedöst und nach knapp 2 Stunden wieder aufgeschreckt. Mein Magen hat Geräusche von sich gegeben....ein Rumoren und Gluckern,....konnte nicht mehr einschlafen. Hab mich dann aufgesetzt und TV angemacht, damit ich abgelenkt bin. Innerhalb von 1 Stunde hatte ich dann zweimal Stuhlgang (mitten in der Nacht) und natürlich panische Angst, dass ich einen MD-Infekt bekomme. Mir war so schlecht.....hab dann um 3 Uhr in der Nacht 20 Tropfen MCP genommen....die Übelkeit hat sehr rasch nachgelassen, aber die Magenschmerzen nicht.

Bin irgendwann um halb 5 Uhr wieder eingeschlafen.....insgesamt also so vielleicht 4 Stunden Schlag gehabt.

Sitze jetzt ziemlich müde im Büro.

Hab sowas vor knapp zwei Wochen schonmal gehabt.

Weiß dann nicht mal, ob mit wirklich schlecht ist, oder ob ich mich so dermaßen reinsteigere.....war echt die Hölle.

Hab mir aber jetzt für kommenden Montag einen Termin beim Hausarzt geholt, die Magenschmerzen lassen nämlich gar nicht mehr nach. :-(

So, noch kurz zu euren Beiträgen:

@ Raplady:

nehme Nux in D6, aber heute Nacht hat es nix geholfen.

@ Sunflower_73:

habe einige Jahre Therapie hinter mir, aber nicht explizit auf Emo. Allgemein eine Art "Angststörung", aber wirklich gebracht hat es nichts. War immer wieder besser, einige Zeit sogar sehr gut, aber es kam immer wieder zurück. :-(

@ Silber:

Danke für den Tipp, werde meinen Arzt am Montag mal drauf ansprechen.

LG Steffi

Rqaplakdy


Syd, warum lässt den denn keine Magenspiegelung machen??

Ich hatte auch panische Angst mich zu übergeben, aber die magenspiegelung ist echt nicht schlimm!" hab sie dreimal überstanden. mit der spritze zum schlafen ist man echt seeehr entspannt ;-)

Kannst du das glauben, dass MCP eigentlich gar nicht wirken müssen, sondern dir nur dein KOpf sagt, die haben mir bis jetz immer geholfen, die helfen auch jetzt? Wenn du sie aber nicht nehmen würdest, würde es eigentlich auch von allein wieder weggehen?

FTxxi


Domperidon

hat entgegen MCP keinen Einfluss auf das zentrale Nervensystem und dadurch weniger Nebenwirkungen.

Hat mir selbst auch besser geholfen

M)iyatOFto


Hallo Syd. Ich bin auch n Emo und, eine Zeitlang hatte ich genau die gleichen Probleme. Und da ich beim Arzt war, Blut, Stuhl etc. abgegeben habe und nichts dabei rauskam, dachte ich natürlich er will mich verwursten.

Ich habe es dann auf Laktose und die Schilddrüse geschoben, irgendwas musste ja kaputt sein. Hab meinen Job auch hingeschmissen weil es nicht mehr "ging" und irgendwann ne Woche später habe ich dann festgestellt das es nur Psychischer Natur war, und mir auch Nux usw nicht helfen werden.

Ich hab viel Tee getrunken und versucht meinen Tröpfchen und Tabletten abzusagen (mitgenommen habe ich sie trotzdem immer :P)

Die Bauchschmerzen, der Durchfall, die Blähungen und die unverträglichkeit gegenüber fast jedem Essen, waren wie weg geblasen.

Ab Montag fange ich wieder an zu arbeiten und da ich es gestern erfahren habe geht es mir seit heute schlecht. Habe schon den ganzen Tag über totales Magengrummeln ein wenig bauchweh und einen aufgeblähten Bauch. Zwischendurch hatte ich mal Hunger und habe was gegessen. Danach gings wieder Berg ab. Jetzt versorge ich mich mit Tee und hoffe das ich gleich schlafen kann.

An deiner Stelle würde ich trotzdem zum Arzt gehen um auf nummer sicher zu gehen. Aber wenn da nichts ist, dann glaub es einfach und behandel dich mit Tee und etwas was dir Spaß macht und nicht mit irgendwelchen Medis :) Das klappt schon :)

e(ine qalPte BewkannTtxe


Emo oder nicht, ich glaube, zu ner Magenspiegelung geht keiner gern ;-). Trotzdem solltest du unbedingt eine machen lassen, um auszuschließen, dass deine Beschwerden organische Ursachen haben. Lass dich sedieren, dann bekommst du nichts mit, ist wirklich nicht schlimm :)*

SNy d


Hi zusammen,

war heute morgen beim Arzt. Der erste Patient nach mir gleich mit MDG. :-/

SUPER!!!

Konnte förmlich spüren, wie die Viren und Bakterien auf mich eingestürmt sind. :(v

Der Arzt hat eine Magenschleimhautentzündung diagnostiziert...wobei ich gestehen muss, dass ich mich frage, ob er es nur aus meiner Vorgeschichte so diagnostiziert hat.....war ziemlich schnell fertig (dafür musste ich 30 min. in einem bakterienverseuchten Wartezimmer warten)

Hab jetzt wieder Tabletten bekommen, glaube es sind wieder so Omepraxol, soll ich 2 Wochen nehmen.....naja....hab ihm auch gezählt, dass ich grad immer so die Panik schieb, aber ich glaube nicht, dass er mich wirklich ernst genommen hat. (kennt mich wohl zu lange und denkt sich, dass ich eh spinn....)

Naja, werd jetzt mal schauen, wie es mit den Tabletten wird.

Hoffe, dass ich mir jetzt nicht noch ein MD-Virus eingefangen hab, muss heute noch gute 3 Stunden Auto fahren.

Bis bald.

LG Syd

R&aplDa\dy


Eine Gastritis durch bloßes Anschauen erkenne. Wow, toller Arzt! Sowas kann man nur wirklich eigentlich mit ner Magenspiegelung feststellen!

Du hast dir bestimmt keinen Magen-Darm-Viurs eingefangen. Oder warst du dort am Klo? Bestimmt nicht, oder ;-) ? Durch die Luft überträgt sich der nicht, außer es ko... jemand genau vor dich hin... Kann man nicht mit einer normalen Grippe vergleichen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH