» »

Darmsanierung wegen Antibiotika-Einnahme

Z=ina x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mich plagt seit über 1 Woche eine fiese Bronchitis, und nachdem ich erst mit allerlei pflanzlichen und Hausmitteln herumprobiert hatte, muss ich seit letzten MI nun doch Antibiotika nehmen :-/ (Cefuroxom 500). Da es bei diesem Medi auch zu einer hochgefährlichen pseudomembranösen Kolitis kommen kann, wenn das Darmbakterien-Gleichgewicht völlig entgleist, möchte ich jetzt schon irgendwas tun, um meine Darmflora aufzubauen und zu unterstützen. ....

Meine HÄ hat mir Perenterol aufgeschrieben, aber - liebe Leute ... das Fläschchen kostet 9 Euro und reicht 3 Tage :|N, da wird man ja arm bei ...

Joghurt esse ich bereits jeden Tag, weiß aber gar nicht, ob es das nun so bringt .... Habt Ihr irgendwelche Ideen /Erfahrungen, wie man die Darmflora am besten unterstützt? Candida-Pilz-Befall habe ich nun jedenfalls schon dank der AB %-| - denke also, ich müsste dringend was tun.

Antworten
NDala8^5


Ich kenn Bioflorin ist aber auch nicht so billig.

Kann sies nicht auf Rezept verschreiben?

Dann zahl ich statt 10 Euro (etwa 1 Woche Kur) nur 4,80

SBilb{exr


ich empfehle ebenfalls Bioflorin, vor allem da man es parallel zur Antibiose einnehmen darf. Es hat bei mir letztes Mal (da hatte ich das Antibiotikum schon mehrere Tage genommen und Probleme mit Durchfall) sehr schnell geholfen, selbst parallel zur Einnahme des Antibiotikums.

ZwinQa x5


Aha danke ... habe gerade mal nach Bioflorin gegoogelt. Ist das denn gut verträglich?? Was mich bei Perenterol, abgesehen vom Preis, abgeschreckt hat, war der Hinweis, dass einem schlecht werden kann usw.

Lebende Darmbakterien zu schlucken, ist ja irgendwie auch ein nicht so sympathischer Gedanke, jedenfalls für mich {:(

Wie lange habt ihr das Bioflorin eingenommen?

N:alar8x5


Ich habs 3 mal täglich die ganze AB Bheanldung genommen und noch 3 Tage nachher.

Schlecht werden kann einem auf AB ja noch vielmehr ;-)

Und die Bakterien die da drin sind, sind ebenso in dem joghurt das du isst. Nur viel konzentrierter und vermehrungsfähig.

SNilbexr


Wie lange habt ihr das Bioflorin eingenommen?

während der Antibiose 3x täglich 2 Kapseln (vom Arzt so verschrieben) und dann noch ein paar Tage länger.

Schlecht wurde mir davon nicht. Zitat Packungsbeilage: "Für Bioflorin sind bisher bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden." :-)

Z#in~a |5


Aber laut Internet sind in Bioflorin

Enterococcus faecium

drin ... hm ....

Egal, meine Apotheke hatte es sowieso nicht vorrätig, und jetzt hab ich erstmal Omniflora-Kapseln mitgenommen mit Milchsäurebakterien (Lactobacillus grasseri, Bifidobacterium longum).

ZXinax 5


Schlecht werden kann einem auf AB ja noch vielmehr ;-)

da hast du recht ;-) zB vertrage ich zusammen mit den Antibiotika null Süßigkeiten, dann wird mir wirklich gleich richtig schlecht.

S+ilbter


und warum sollte einem von Enterokokken schlecht werden?

Npala8x5


das sind gute darmbakterien, die brauchst du

für deine vagina empfehl ich übrigens auch unterstützung in form von milchsäure - zb doederlein med.

ZKiOna x5


und warum sollte einem von Enterokokken schlecht werden?

keine Ahnung :-| Vielleicht stell ich mich da ein bisschen an.

ZLinxa 5


Die Milchsäuredinger nehm ich jetzt seit gestern ... aber so wie´s sich anfühlt, komm ich mal wieder an Canesten nicht vorbei %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH