» »

Darmspiegelung, wie läuft das ab?

dxreamGgirKly_1x9 hat die Diskussion gestartet


hallo

ich muss eine darmspielung machen

wer weiß wie es abläuft und was merkt man von der ganzen sache

ich habe angst bitte hat wer erfahrung

Antworten
pjeps


Hallo deamgirly,

du brauchst vor der Spiegelung keine Angst haben.

Das einzig etwas Unangenehme an der ganzen Sache ist die Abführerei vorher, je nachdem welches Mittelchen man bekommt. ;-)

Vor der Untersuchung selbst bekommt man nichts mit, denn i.d.R. bekommt man eine Spritze (Sedierung mit Domicum oder Propofol) und man verschläft die Untersuchung. Nachher mußt du noch ein wenig liegen bleiben, und schläfst dann auch noch, bis man dich abholen kann. Diesen Tag solltest du dir nichts mehr vornehmen, denn man ist auch den Rest des Tages müde und schläft meistens zuhause auch noch.

Hier ist es auch noch gut beschrieben:

[[http://www.qualimedic.de/darmspiegelung.html]]

[[http://www.darmkrebs.de/de/frueherkennung-diagnose/untersuchungsmethoden/darmspiegelung/]]

Schmerzen hat man nach der Untersuchung nicht und nach der Untersuchung kann man auch wieder essen, aber zuerst mal nur leichtverdauliches.

Ich hoffe ich konnte dir die Angst davor etwas nehmen. Ich kann mich noch genau daran erinnern wie es mir vor meiner ersten Spiegelung ging ;-).

Falls du noch Fragen hast, nur her damit.

Rlaploady


Wie schon oben, ist echt nicht schlimm!

Genau, das "Schlimmste" an der ganze Sache, ist das Abführen...

@:)

d&rKe$amgir{ly19


was für ein abführen?

pEeps


Du bekommt eine Darmspüllösung (spezielles Abführmittel) dass dein Darm blitzsauber ist. ;-)

Rra_tl&osx23


Um den Darm zu säubern darfst du einen Tag vorher nichts essen und mußt ein Abführmittel nehmen um alles aus deinem Körper zu bekommen und den Darm schön "durchzuspülen".

Dazu muß man eben jenes Abführmittel in mehreren Litern Wasser auflösen und die Brühe den ganzen Tag über trinken (eklig).

Die Untersuchung an sich ist garnicht schlimm, man bekommt eine Sedierung und ist weggetreten (ich habe tief und fest geschlafen) und ist danach den ganzen Tag noch etwas benommen, hat aber keine Schmerzen oder so.

d/reamgbirley19


oje das heißt den wc für mich allein buchen^^

pseps


oje das heißt den wc für mich allein buchen^^

Genau so ist es. :)z ;-D

GGelbrSose


Hey,

ich kann dir wirklich nur ans Herz legen alles zu trinken. Auch wenn vier Liter von dem Zeug runter zu kriegen unmöglich scheint, musst du es doch irgendwie hinbekommen.

Sonst musst du nämlich, wenn der Darm nicht richtig sauber ist und der Doc. die Untersuchung deswegen abbrechen muss, die ganze Sache mit dem Abführen nochmal machen.

Und glaub mir, das will wirklich niemand.

Lieben Gruß und viel Glück bei deiner Colo. *:)

d9re%amgiKrply1x9


danke ich werd es versuchen .. ich danke allen

s#pyz 76


Was mich noch interessieren würde: Laut meinem Informationsbogen ist die Sedierung optional. Kann man darauf verzichten, oder wird es dann eine große Tortur?

GCealbroxse


Also ich würde dir auf jeden Fall raten es mit einer Sedierung zu machen. Bei einer Magenspiegelung wäre es nicht unbedingt nötig, aber gerade bei einer Darmspiegelung, weil diese immer mit Schmerzen verbunden ist. Und auch weil dieses ziemlich lange dauert, ungefähr 15 min. Willst du dir das wirklich antun??

Ich weiß wovon ich rede. Ich hab Praktikum in einer gastroenterologischen Praxis gemacht und bin da bei den Untersuchungen immer dabei gewesen und die Patienten haben nicht glücklich ausgesehen bei der Darmspiegelung, auch nicht mit Spritze. Es haben die Meisten eine Spritze genommen, nur die Wenigsten haben es ohne probiert und die Untersuchung musste nach wenigen Minuten abgebrochen werden.

Tja, es bleibt deine Entscheidung.

Lieben Gruß, Gelbrose *:)

MPelli+CJuliiWan09


zum thema abführen:

es ist schon so, dass du die ganze zeit am klos sitzt und ich hab den fehler bei meiner ersten spiegelung, bzw. bei der ersten darmreinigung gemacht und bin zwischendrin vom klo runter, hab natürlich auch klopapier benutzt und nach dem 10. mal klo gehen, war ich schon wund, ist ja klar....

also mein tipp:buch mitnehmen und SITZENBLEIBEN :)

hat bei mir dann bei den anderen spiegelungen prima geklappt!

und wenn du das zweite mal "reinigen" musst (ist ja dann schon im KH) da hast du ein klo ganz für dich allein, zumindest war es bei mir so.

und das mittel schmeckt nicht sooo berauschend.

wenn du es aushältst, iss fast nix, du darfst eh nur bestimmte sachen essen, am besten nur klare brühe 2 tage vorher, dann geht es mit der reinigung schneller :)

und die spiegelung selbst ist nicht schlimm, da wirst du "tüdelig" gemacht :)

SEteph-B3ouncty


Also, ich habe sie auch mit Spritze gemacht und mein Mann einmal ohne und einmal mit - jetzt sagt er, er würde es nur noch mit Spritze machen. Da seine Eltern beide Darmkrebs haben, darf er alle 2-5 Jahre hin ]:D.

Mit Spritze ist es echt kein Akt - wie beschrieben. Lediglich die Kochsalzlösung zum Trinken ist eklig. Wobei, ich hatte vor 15 Jahren noch Kochsalzlösung ohne Geschmack und mein Mann konnte vor einem Jahr zwischen Himbeer und Zitrone wählen! Trotzdem ist es ratsam, das Zeugs kalt zu trinken - je wärmer desto BAH ;-)

Ohne Spritze hatte mein Mann arge Schmerzen, er meinte, man würde spüren, wann es "um die Kurve" geht - außerdem ist es mit der Luft im Darm wohl sehr unangenehm...

Also: schlaf schön .... zzz zzz zzz zzz

J_uley


also mein tipp:buch mitnehmen und SITZENBLEIBEN :)

Also den ganzen Tag aufm Klo sitzenbleiben geht doch gar nicht... natürlich kann man "zwischendurch" aufstehen... Oder hast du das Abführmittel aufm Klo getrunken? :-/

Ich hab 2 Colos hinter mir, eine ambulant, eine stationär (ich muss sagen, das Abführmittel auf Station hat viel besser geschmeckt als das, was ich ambulant bekommen hab ^^ Es war trotzdem eklig). Bei der ersten (die ambulante) hatte ich gar keine Probleme, wurde mit Propofol sediert. Bei der zweiten (die stationäre) bekam ich Valium und Dormicum und wurde zwischendrin immer mal wieder wach (obwohl die ne richtig anständige Dosis genommen haben... komisch irgendwie)... hab da dann auch den Schlauch gespürt, was nicht gerade angenehm war. Ohne Sedierung hatte ich nur mal ne Gastroskopie, war aber nicht sonderlich schlimm (ich wollte keine Sedierung, da ich meinen Magen selbst sehen wollte ^^)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH