» »

Seit vier Wochen Übelkeit, kein Appetit, Magenschmerzen

DUelpfhinex75 hat die Diskussion gestartet


Liebe Magen-Darm-Spezialisten,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Seit einer ziemlich stressigen Phase vor einem Monat spinnt mein Magen total. Bis letzte Woche hab ich mir nicht soviel dabei gedacht, wir war immer so latent übel, manchmal bekam ich nach dem Abendessen Magenkrämpfe und ich hatte keinen Appetit mehr. Jetzt war es Montag aber so schlimm, das ich mich morgens spontan übergeben habe und gar nichts mehr essen konnte, weil mir so speiübel war.

Dachte dann an eine Gastritis und habe mir Pantozol und MCP-Tropfen besorgt (vor drei Tagen) und erstmal 2 Tage fast nichts gegessen. Gestern ging es mir übelkeitstechnisch besser, wobei ich abends nach dem Essen wieder max. Magenkrämpfe hatte. Aber heute ist mir wieder so schlecht, dass ich nicht mal essen angucken kann. Bin ich schon sehr schlank und hab jetzt die Woche schon total abgenommen.

Soll ich nächste Woche damit zum Gastroenterologen? Wann wird so eine Gastritis besser? Hatte so etwas noch nie...

Ich bekomme seit 13 Monaten einmal im Monat 2 Tbl. Antibiotika (Ciprofloxacin) wegen so einer Blasengeschichte, kann das damit zusammenhängen?

Viele grüngesichtige Grüße

Antworten
Rcapla?dxy


Hi Delphine75,

ist der Stress denn jetzt noch immer da? Wie hast du Pantozol einfach so bekommen? Wurde da schon mal ne Magenspiegelung deswegen gemacht? Wenn nicht, vielleicht solltest du mal zum Internisten gehen und eine machen lassen. Bevor man überhaupt sicher sagen kann, dass es die Magenschleimhaut ist?!

Uhh so oft Anitbiotika?? Ich bin ja kein Fan von dem Zeug. Nur wenn es unbedingt sein muss. Das zerstört halt sehr viele von den "guten Bakterien", die dir eigentlich nützlich sind. Darf ich fragen, ob du das "nur" wegen einer Blasenentzündung nimmst, oder was anderes? Vielleicht sollte man mal schauen, gibt ja auch so Cranberry-Präperate, die sollen sehr gut bei Blasentzündung sein, kann man auch vorbeugend nehmen.

Weiß ja nicht, ob das normal ist - so viel AB- , aber soviel Antibiotika kann scho viel kaputt machen. Hast du Durchfall oder so auch?

DCelpxhinex75


Danke für Deine Antwort.

Das Pantozol gibt es seit dem Sommer auch ohne Rezept....

Also es fühlt sich schon so an als wäre die Magenschleimhaut das Problem, denn wenn ich was esse tut der Magen ja richtig weh.

Das mit den Antibiotika geht leider nicht anders, da ich eine interstitielle Blasenentzündung habe und Instillationen in die Blase bekommen muss. Und ohne prophylaktisch AB bekomme ich dadurch ne Blasenentzündung und dann muss ich es nicht nur einen sondern 5-7 Tage AB nehmen. Das haben wir alles schon ausprobiert.

Dann werde ich wohl nächste Woche mal zum Internisten müssen, wenn es nicht besser wird.

Hat jemand Erfahrungswerte wie lange sowas anhalten kann? Bin echt etwas besorgt...

DHay:si666


Hallo Delphine 75,

ich habe seit 2 Wochen ähnliche Beschwerden wie du. Hatte am vorletzten Sonntag einen heftigen Magen-Darm-Virus mit Durchfall und Erbrechen, der mich für fast 5 Tagen aus dem Verkehr gezogen hat. Seit dem versuche ich eine normale Kost, die ich jedoch irgentwie nicht hinbekomme, wegen dauernder Übelkeit und Appetitlosikeit. Abends ist mir dann meist so übel, dass ich ohne Vomex nicht einschalfen kann.

Ich frage mich auch, ob das normal ist, dass der Magen so lange Zeit danach noch Probleme bereitet. Die Magenschmerzen halten sich dabei in Grenzen, aber Übelkeit und Appetitlosikeit beeinträchtigen sehr.

Kann es sein, dass du auch einen kleinen Virus, welche ja im Moment im Umlauf sind abbekommen hast?

Ob es am AB liegt mag ich bezweifeln, da du es ja schon seit mehreren Monaten nimmst.

Ich schließe mich der Frage, wie lange können die Beschwerden anhalten also an.

vorerst gute Besserung dir

Daysi666

G%elb_rosze


Hey,

ich persönlich glaube nicht, dass du dir ein Virus oder sowas eingefangen hast, denn dann würdest du richtig flach liegen und nur kotzen und Durchfall haben.

Ich hatte schon mal eine Gastritis, aber nicht eine, die ich nur vermutete, nein ich habe sie vom Gastroenterologen nach einer Gastroskopie(Magenspiegelung) per Befund bestätigt bekommen.

Es ist immer nicht so gut an sich selber mit Medikamenten rumzudoktern. Deine Symptome könnten zwar für eine Gastritis sprechen, aber auch für ein Magengeschwür, oder es ist einfach nur ein Reizmagen, durch Stress ausgelöst. Du solltest wirklich zum Gastroenterologen damit gehen, weil das auch schon so lange geht. Natürlich könnten deine Symptome auch auf das Antibiotika zurück zu führen sein.

Ach ja, meine Gastritis hatte ich ungefähr ein halbes Jahr, aber nachdem ich dann Tabletten dagegen bekam, war der Spuk schnell vorbei.

Ein Rag: Hör auf mit dem Pantozol, ohne dass dir ein Arzt das geraten hat!

Lieben Gruß, Gelbrose *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH