» »

Wie läuft so eine Magen-Darm-Spiegelung ab?

nzothzing hat die Diskussion gestartet


Hallo!!

ich leide nun schon sehr lange unter Durchfall!Man kann sagen knapp 4 Jahre.Es fing nach der geburt von meinem Sohn an(1998)!Meine damalige Beziehung war nicht gerade die beste und ich hatte viel Streß!Über die Jahre habe ich mich so zu sagen daran gewöhnt gehabt!

Als ich nun erneut Schwanger wurde,war der Durchfall plötzlich weg.Die gesamten 9 Monate ganz normaler Stuhlgang.War schon richtig unbekannt ein Gefühl wie Blähungen zu haben!!Tschuldigung aber so ist es nun mal!

Naja kaum war meine Tochter geboren (2003)war alles wieder beim alten der Durchfall jedoch wesentlich schlimmer wie damals!

Deshalb war ich bei meiner hausärztin die mir zu einer Magen-Darm-Spiegelung riet!

Nun meine Frage!Was passiert da,wie ist der ablauf und vor allem:Ist es sehr schlimm ???

Vielen Dank

Antworten
Hyamxe


Hallo Nothing

Mache Dir keine gedanken. Es hört sich schlimmer an als es ist. Habe schon 9 stück hinter mir und mache se ohne etwas zum schlafen zu bekommen.

Also zuerst einmal bist du ab 22 Uhr des vortages nüchtern.

Am Tage der Gastro bekommst du dann ein kleines schnäpschen (Getränk welches die Speiseröhre sowie den Rachen ein wenig betäubt. Als nächstes gibt es ein Spray welches in den Rachen gesprüht wird um dieses nochmal etwas stärker zu betäuben (schmeckt sch...) und dann 3-4 min später kann es auch schon losgehen. Zu erwähnenn ist das es auch etwas zur Beruhigung und zum schlafen geben kann falls man sehr änstlich ist oder es als sehr unangenehm empfindet.

Dann bekommt man ein Bißstück in den Mund welches eine Rundung hat damit man nich auf das Gastroskop beißt.

Das gastroskop wird dann in den Mund eingeführt wobei du aufgefordert wirst zu schlucken, in diesem Moment öffnet sich der Speiseröhreneingang ( Cardia)wo das Gastroskop vorgeschoben wird. ( Das ist von allem das schlimmste) Bei der Gastro ist es wichtig das du nur auf deine Atmung achtest und versuchst ganz ruhig zu atmen. Das Würgeempfinden und der Speichelfluß ist zwar unangenehm aber wichtig ist es immer auf die Atmung zu achten. Einen unangenehmen Punkt gibt es nur noch in der Tiefe wo sich der Magenübergang zum Dünndarm (Pylorus) angeschaut wird weil das Gastroskop eine Drehung vollzieht. So das war dann auch schon alles.

Die Gastro dauert zwischen 5 und 15 Minuten im Regelfall.

Also Augen zu und durch und brauchst wirklich keine Angst zu haben, geht einem wirklich auch viel besser (Kopfmässig wenn man weiß das alles OK ist.

Cu Hame

H&a;me


kleiner Fehler :-)

Kardia befindet sich natürlich Übergang Speiseröhre zum magen zu schnell getippt :-) und öffnet sich natürlich nicht beim reinschieben

Cu Hame

G/ras-Hxalm


also ich bekam ne valium spritze und zudem ein betäubungsspray in den mund gespritzt...hab nicht viel mitbekommen...auch nicht die diagnose als ich aufgewacht bin, weil valium kurzzeitig das kurzzeitgedächtnis blockiert...aber das gibt sich schnell

HEetty


Darmspiegelung

Hallo nothing,

die Kollegen vor mir beschreiben nur die Magenspiegelung. Aber Du sollst dir auch den Darm spiegeln lassen, oder?

Auch hiervor keine Angst, auch wenn ich der Meinung bin zu oft ist ungesund.

Am Tag vor der Untersuchung mußt Du 3 Litter einer Flüssigkeit trinken. So war es bei mir. Doch es gibt auch Ärzte die eine Spezialmischung geben.

Auf jeden Fall sollte die Toilette in der Nähe sein, da Du schon nach kurzer Zeit laufen mußt.

Am nächsten Morgen ist der Darm dann leer. Jetzt gibt es unterschiedliche Verfahrensweise. In Krankenhäusern erhält man auf Wunsch auch eine Narkose. Ich habe es ambulant machen lassen. Es wurde ein Schmerzmittel gespritzt und noch ein Mittel, das ähnlich der Narkose ist. Man ist noch ansprechbar, aber man kann sich später an nichts erinnern.

Sprech mit Deinem Arzt darüber und laß Dich aufklären. Wenn es wichtig erscheint eine Darmkrankheit auszuschließen, mache direkt eine Colospie, d.h. der ganze Darm wird gepspiegelt und ggfs. Proben entnommen. Wenn nur ein Teil des Darmes gespiegelt wird, ist der Verlauf wohl etwas anders. Aber dann kann es sein, daß man später noch mal ganz spiegeln will.

Bei der Untersuchung wird ein Schlauch vom After aus eingeführt und der Arzt kann über eine Kamera alles sehen und sogar Gewebe entnehmen.

Aber - mein Rat - nerve Deinen Arzt ob es Alternativen gibt. Es gibt sie nämlich. Eine Untersuchung mit Kernspintomugrafie sollte eine Alternative sein.

Ansonsten - Keine Angst, wat mut dat mut. Sag ich mir auch immer!

In diesem Sinne gute Besserung

LJoneU LWolf


Hallo!!!

Ich glaube es kommt ganz darauf an, welchen Arzt man erwischt.

Meine erste Magenspiegelung hatte ich vor ca. 10 Jahren, als ich 14 war.

Ich bekam kurz nen Rachenspray und schon gings los und nach 15 min war ich schon wieder aus der Praxis raus.

Vor kurzem hatte ich erneut eine Spiegelung jedoch bei einem anderen Arzt und aufgrund meiner Erfahrungen habe ich eine Narkose abgelehnt.

Naja das Ende vom lied ist das ich das nächste mal nur noch mit Narkose mache, denn diesmal war es absoluter Horror.

mfg

Marc

T=oni$54


Hallo Nothing,

ich sehe eine Darmspiegelung wie Hetty.

Man macht sich vorher verrückt, es ist aber garnicht so schlimm.

Unangenehm ist nur vorher die Trinkerei, aber das muß sein, sonst wird der Darm nicht richtig sauber und das beeinträchtigt das Ergebnis der Darmspiegelung.

Vor der Untersuchung würde ich mir an deiner Stelle etwas zum Schlafen geben lassen.

Ich habe es bereits selber mehrfach hinter mir. :-)

DUardmPoKlyp


Wie lange dauerts denn, bis man wieder fit ist, nach der Darmspiegelung. Wie lange dauerts bis die Medikamente abgeklungen sind. Ist man für den Rest des tages ausser Gefecht gesetzt?

Hwettxy


@darmpolyp

Hi Du !

auf Deine Frage: Das kommt natürlich viel auf Deine körperliche Verfassung an und wie die Untersuchung gemacht wird. Ich hatte einen Termin Freitags um 8:00 und mußt daher schon am Tag vorher ab 16:00 die drei Liter trinken. Ein Klo muß dann unbedingt in der Nähe sein! :-D Darum war ich schon am Tag vorher zuhause.

Am Tag der Untersuchung war ich ziemlich platt. Das liegt aber vielleicht daran, daß ich Schmerzmittel nicht so gut vertrage. Besonders die starken nicht. Essen ging deshalb nicht so gut. Und ich wollte mich nur noch ausruhen.

Aber am Samstag ging es wieder. Mir hat der Arzt vom Arbeiten gehen, Autofahren und sonstigen aktiven Tätigkeiten am Tag der Untersuchung abgeraten. Würde ich Dir auch. Dein Körper hatte schon genug Streß.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Viel Erfolg.

SLtrawbQerry


@Nothing

Ich hatte beides. Es ist nicht schlimm und man kann auch so eine Art Narkosemittel waehlen damit man im Daemmerschlaf ist. Man kriegt davon allerdings nichts mit. Ich habe die Magenspiegelung nur mit leichter Betaeubung machen lassen. Die Darmspiegelung allerdings mit leichter Narkose. Eine Kernspinuntersuchung wuerde zwar die Angst komplett wegnehmen weil hier nix eingefuehrt wird, aber die Bestrahlungsdosis ist hier halt der Nachteil, weil diese den Koerper belastet.

DaarmCPxolyp


Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Bei mir ist es morgen soweit! Ich hoffe nur, dass bei mir nicht so eine chronische

Darmentzündung festgestellt wird.

Wollte abends noch auf eine GeburtstagsParty, aber das fällt wohl eher flach.

Sdpritte20x0


Hallo,

war heute beim Arzt weil ich seit Monaten immer wieder Durchfall habe. Also meist räumt es mich einmal am Tag so richtig durch.

Ich muss auch eine Magen-Darmspiegelung über mich ergehen lassen. Habe auch ständig mit dem Magen zu tun. Schleimhautreizungen usw.

Werde am Montag einen Termin dafür machen. :-/

Lg

S"chnVenehexxe


Ich muss auch eine Magen-Darmspiegelung über mich ergehen lassen.

Werde am Montag einen Termin dafür machen. :-/

Keine Angst, das ist harmloser als man denkt.

Wenn du Fragen hast kannst du sie gerne stellen.

S9prpitex200


Danke Schneehexe. Werde erst mal sehen was die beim Arzt sagen, wenn ich nen Termin mache. Wenn dann Fragen auftauchen dann werde ich mich an euch wenden.

SgpriVtex200


Hallo,

War heute bei dem Vorgespräch für die Magen-Darm-Spiegelung am Montag. Muss am Sonntag 17.00 die erste Portion des Abführmittels trinken und die 2. Portion dann am Montag früh um 6. Um 12 hab ich dann den Termin. Soll mit Sedierung passieren das Ganze. Bekommt man da denn dann gar nichts mit?? Ich hoffe doch sehr.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH