» »

Nach Schwangerschaft ständig Magen-Darm Beschwerden

BOeHeravenly hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Meine Kleine ist am 5.Feb geboren,hab (leider nur) 2 Monate gestillt, kurz danach fingen meine Beschwerden an....Hab sehr schnell abgenommen

Erst alle paar Tage Bauchweh,Übelkeit und Durchfall...

Dann bin ich manchmal in der Nacht mit kurzem Herzrasen aufgewacht(für ein paar sek) und auf einmal war mir schlecht.....Einmal musste ich mir sogar übergeben....Mir war immer richtig doll schlecht!!

Dann ab und zu Bauchweh,Übelkeit,Blähungen. Mal hielt es ein paar Tage an....mal war es nur ein Tag....

Ich hatte sogar schon mal richtig richtig schlimme plötzliche Magenkrämpfe für vlt ne dreiviertel Stunde,danach war mir die ganze Zeit schlecht.

Zur Zeit ist mir schnell nach Auto fahren schlecht und mir ist sehr Flau im Magen und Appetit hab ich auch keinen....

Manchmal hab ich einen ganzen Tag lang ein stechendes Gefühl im Bauch....

Ich hab fast jeden Tag was...Vorgestern war ich auf Toilette...groß^^...danach hatte ich den ganzen Tag Unterleibsschmerzen,konnte gar nicht laufen...und jetzt wenn ich das Gefühl hab mal zu müssen u anfangen will zu drücken,verspüre ich im Darm so ein großen DRuck,dass ich nicht richtig drücken kann.Wenn es etwas klappt kommt nur sehr wenig raus.Vorhin hat es etwas gebrannt,wie wenn man Durchfall hätte.

Ich weiß nicht mehr weiter,mein Arzt findet nichts,aber ehrlich gesagt,interessiert es ihm glaube nicht sehr und ich habe das Gefühl er nimmt mich nicht für voll :-( HIlfe -.-

Kann nur Iberogas verschreiben wow....

Antworten
B6eHeVave|nly


Achso hatte was vergessen...ich hatte eine zeitlang schlimme Kopfweh....aber das kann ja alles unabhängig von einander sein....Ich bezweifle,dass es was phychisches ist,weil ich kein Stress oä hab hmm

RCaplgadxy


Also ich muss gleich sagen, ich kenne mich mit Schwangerschaft und der Zeit danach NICHT aus.

Das alles hört sich aber nicht gut an! Warst du scho beim Frauenarzt? Vielleicht weiß der das besser als der Hausarzt. Wurde denn schon ein Ultraschall gemacht? Blutwerte? Ansonsten gehört das auf jeden Fall untersucht, vor allem, wenn du sagst, du hast auch schlimme Kopfschmerzen. Besteh einfach auf ne Überweisung zum Internisten, Gastro oder Neurologen.

T3uffxi


Hallo,

ich weiß wie es bei mir war! In der Schwangerschaft dauerthaft schlecht und danach wurde es nicht besser, andauernd Übelkeit, Bauchschmerzen etc. das ging einige Zeit so, meine Hebi meinte damals, dass das mit dem starken Hormonabfall zu tun hat! Ich habe dem ganzen irgendwann keine Beachtung mehr geschenkt! Und dachte ganz oft, ich wäre wieder schwanger. Wenn du dir unsicher bist dann sprich mit deiner Frauenärztin oder Hebamme! Besser ist das!

Meine Kleine ist jetzt 11 Monate alt, ich habe keinerlei Beschwerden mehr....

lg

fDadithg4x7


Hattest du eine PDA bei der Geburt?

BCeHe7avenlxy


Also beim Frauenarzt war ich noch nicht gewesen,werde ich aber gleich für nächste Woche einen Termin vereinbaren.

Ich war bei einer anderen Hausärztin,welche Blut abgenommen hat...Sie meinte, sie glaubt es würde an Stress usw liegen.Wobei ich keinerlei Stress oder Probleme hab o.O Ist doch komisch?!

Sie meinte,sollte bei den Blutwerten nix raus kommen und es schlimmer wird,soll ich nochmal kommen,sonst eher nicht.Toll weiß jetzt genau soviel wie vorher....sie ist aber ne gute Ärtzin,also wird jsie ja schon recht haben hmmm

@ faith47 :

Ja ich hatte eine PDA warum??Ist das von Bedeutung?

lg

Toufxfi


Ich weiß nicht, ob das unbedingt mit der PDA zu tun hat/hatte!

Laut Wikipedia finde ich nichts dazu oder google allgemein......

Ich lasse mich aber gerne belehren ;-D

Ich hatte auch eine PDA, aber ausser das mir die Beine flackerten, hatte ich keinerlei Probleme...

BUeHeNavenxly


Also meine Hausärtzin meinte,sie vermutet Stress und meine Blutwerte waren auch ok ...hmm

fvaiXth4x7


Es muss rein gar nichts mit der PDA zu tun haben, aber es könnte evtl. Ich habe schon sehr oft gehört, dass Frauen, bei denen die PDA nicht richtig saß oder die diese einfach nicht vertragen haben, dann Probleme hatten. Am meisten hört man von Rücken-und Kopfschmerzen, aber ich habe auch schon mitbekommen, dass Frauen stark mit Verdauungsprobelmen oder Bauchschmerzen/Darmschmerzen zu tun hatten. Vielleicht solltest du dich noch aml mit dem Anesthäsisten unterhalten. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, mal zu einem Ostheopaten zu gehen. Ich hatte damals einen Notkaiserschnitt (auch mit PDA) und verdammt schlimme Rückenschmerzen. Bei mir kam damals heraus, dass Wirbel verrückt waren, mein Magen-Darmtrakt verrutscht war und die ganzen Gefäße und Nervenstränge nicht mehr da saßen, wo sie es eigentlich tun sollten. Durch gezielte Druckmassage, konnte se dies wieder richten und meine Rückenschmerzen sind wesentlich besser geworden.

Für manche ist das sicherlich nur Hokus-Pokus, mit hat´s aber geholfen und wenn man wirklich nicht weiter weiß, hat man auch nichts zu verlieren, wenn man es ausprobiert.

Alles Gute und liebe Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH