» »

Omepraxol Abusus? Sodbrennen forever?

Q(u#iglevy


@ melli10

Morgens nach dem aufstehen. So hat mein Arzt geraten

@ Udo

Tut mir aufrichtig leid für Deine Mutter.

Genau deshalb wollte ich mal die Sache hinterfragen. Das mit den Ratten habe ich übrigens auch gelesen. Deshalb bin ich dieser Sache auch sehr skeptisch gegenüber. Sicherlich hilft das Medikament. Bloss was hab ich davon wenn ich in fünf oder 10 Jahren innere Organschäden habe. Das nenne ich rumdoktern Frau Agnes.

Ich schätze mal Ihr Fachgebiet ist Pathologie. Andernfalls kann ich mir keinen Reim darauf machen warum dieses Medikament so hoch angepriesen wird von Ihnen. Arme Patienten kann ich da nur sagen.

@ ALL

Was ist denn an Esomeprazol neu? Welche unterschiede zum Alten?

Weiss das einer.?

Danke

myellxi10


also auf nüchternen magen?

QIuigWlxey


Jo. Mein Arzt sagte das spielt keine Rolle.

Musst du jeden Tag eine nehmen??

Ich soll immer nur dann eine nehmen wenn ich merk das es langsam beginnt anzufangen mit dem Brennen.

Im Moment so ca. alle 5 Tage.

Wie sieht das bei euch aus ??? Nehmt ihr Sie täglich oder ab und zu.

Ach ja, Habt ihr Normalgewicht ???

mhellKi10


ich soll die eigentlich täglich nehmen! aber ich glaube es reicht auch wenn ich alle drei tage eine nehme! muß ich mal ausprobieren!

dadurch das ich zurzeit viel unterwegs bin (viel bahn fahren muß) traue ich mich nicht ausreichend zu essen!

habe angst in die bahn zu brechen, das ist aber reine kopf sache, passiert ist das noch nie! schlecht ist mir immer!

deswegen wiege ich zurzeit nur noch 56 kg bei einer größe von 1.76 m!

QXuigtley


Also ! In deinem anderen Thread habe ich mal was geschrieben zu Esomeprazol. Das hab ich im I-Net gefunden. Werde ich mir auch beim nächsten Mal verschreiben lassen denn :

A. Es soll doppelt so effektiv sein wie Omeprazol

B. Noch verträglicher sein als der Vorgänger

C. Bei besserer Wirkung jedoch schonender sein soll

Das ist jedenfalls was das I-Net darüber sagt.

Ich hab das Gefühl das bei mir die Problematik auf jeden Fall verstärkt wurde durch mein ansteigendes Übergewicht. ( Kann mich

natürlich auch täuschen) Muss endlich abnehmen um zu sehen ob es dadurch besser wird.( Aber auch fürs Aussehen :-) )

Weshalb nimmst du es eigentlich? Sodbrennen?

m_ell`i1>0


mir ist ständig schlecht, habe öfter sodbrennen und das gefühl die ganze zeit "einen kloß im hals" zu haben!

hatte auch schon eine magenspiegelung --> magenschleimhaut entzündet und reizung in der speiseröhre!

wenn es mir dann mal einen tag gut geht, dann kriege ich durchfall!

GzrBanneA,nnegxret


Hi,

ich leide auch schon seit langem unter reflux und habe jetzt 2 Wochen Omeprazol genommen. Das half eigentlich ganz gut. Nicht gegen die ständige Übelkeit, aber eben gegen das zurückfließen.

Jetzt nehme ich Pantozol. Damit komme ich aber nicht so gut klar. Ich nehme es aber auch erst seit 2 tagen. Kann mir jemand die Unterschiede nennen?

atgnexs


esomeprazol ist eine haelfte von

omeprazol, marketing-trick, der gut funktioniert.

auch tomaten (hatte gerade jemanden, der sich damit umbringt), brot und milch haben nebenwirkungen, alles realtiv, wie eben auch PPIs.

Man kann seine arzt uebrigens auch was fragen, wenn man was wissen will und er/sie maulfaul ist.

viel glueck!

TE-Dr$i_ver


@ Agnes,

Marketingtrick hin oder her, ist es nun besser oder schlechter, was ist der Unterschied? - Solche Aussagen wie oben von Ärzten brauchen wir hier nicht. Denn dies spiegelt genau das wider, daß ich von den meisten Ärzten bei den ich war (ca. 20, ein Hoch auf den Privatpatient) als Aussage bekommen habe.

Wer kann besser darüber Urteilen als der Betroffenen selbst, der sich kundig macht über ein Maß hinaus in dem es ein Arzt zeitlich nie machen könnte. Übrigens keine Aussage von mir, sondern die eines Internisten, der für eine Operation ist.

@all

Ich leide seit ca. 15 Jahren an Sodbrennen mal mehr oder weniger. Seit 2 Jahren nehme ich die üblichen bekannten Mittelchen, Omep, Pantozol usw. Meines Erachtens haben diese über längere Zeit schwere, teilweise schon bekannte Nebenwirkungen. Dies kann keine Lösung für ein überwiegend mechanisches Problem, Zwerchfellbruch usw. sein. Darum ist jedes Mittel das zu einer Reduktion der Medikamente führt IMHO äußerst legitim. Ich wundere mich nur warum die meisten Internisten od. Hausärzte eine Operation ablehnen, die Chirurgen aber zu einer Operation raten.

Weiß es der eine besser als der andere?

Ja, ja Operationen bergen ein Risiko, aber bei der heutigen Technik scheint mir dies ein kleines Risiko zu sein, für die Lebensqualität die man dafür zurück erhält. Dies bestätigen alle Operierten die ich im Internet gefunden habe.

Ich für meinen Teil habe mich entschieden, nicht zuletzt wegen dieses Forum hier, und werde mich auf alle Fälle operieren lassen.

Was ich allerdings noch suche ist eine kompetente Klinik bzw. einen Chirurgen. Ich bin dankbar für jeden Tipp den ihr mir geben könnt.

Gruß

Hotte

QzuigFlexy


@ Agnes

Sorry, aber du hast echt null Ahnung.

So ein Schwachsinn das Esomeprazol die hälfte von Omeprazol ist. Da kann ich ja gleich beigehen und meine Pillen in die Hälfte schneiden. Esomeprazol ist ein sich verwandt zu Omeprazol (deshalb auch ähnlicher Name) jedoch gibt es da schon einige Markante unterschiede.

(Die durch natürlich alle kennst sonst würdest du sowas zum besten geben)

Tut mir leid. Mittlerweile kauf ich dir nicht mal mehr ab das du überhaupt was mit Medizin zu tun hast nachdem was du hier von dir gibst. Aber egal, interessiert auch wirklich keinen hier denn wie gesagt mit solchen unqualifizierten Aussagen kann keiner von uns betroffenen was anfangen.

@ Hotte bzw. T- Driver

Ich stimme Dir voll und ganz zu das nicht diese Medikamente die endgültige Lösung für diese Problematik sind. Wenn du einen vernünftigen Operateur gefunden hast kannst Du uns das ja mitteilen. Ich werd mich langsam umschaun. Ich werd sicherlich nicht den Rest meines Lebens diese Sch.. schlucken und die Pharmakonzerne noch reicher machen

a:gnexs


esomeprazol

ist das linksdrehende Isomer von Omeprazol. "Normales" enthaelt rechts - und linksdrehendes. Bie Esomeprazol ist die rechtsdrehende Haelfte nicht drin. Vielleicht mal etwas Phamarkologie lesen? Es ist alles zugaenglich.

Tut mir echt leid, dass ich das weiss. Asche auf mein Haupt, boese Aerztin.

m{efllix10


@ agnes

danke, dass du das nochmal geschrieben hast, aber soweit waren wir auch schon!

nimmt man die tablette denn jetzt vor dem essen, nach dem essen oder ist das wirklich egal?

kannst du evtl. etwas über insidon sagen? ich soll täglich eine tablette nehmen! sind die gut? bringen die was?

(@agnes, @quigley)

und hört doch bitte auf euch die ganze zeit anzukacken!!

QRuigl.ey


@ Agnes

Super. Dann sind ja ganz tolle Neuigkeiten.

Man lässt einfach einen Teil weg ( reschtsdrehendes Isomer ) und schon erhät man ein doppelt so wirksames Medikament. Klingt sehr logisch.

Dies haben auch zahlreiche Tests erwiesen aber das hast du sicher auch schon gewusst. ( Du kannst ja auch lesen )

Ganz so einfach ist es aber leider nicht.

@ Melli

Nimm es doch einfach so wie es auf dem Beipackzettel steht.

Ich nehme es morgens.

mNel&li10


@ quigley

auf dem beickpackzettel steht: 1 mal täglich eine! denkst du, du bist die einzige die lesen kann? was soll das? wenn es drin stehen würde hätte ich wohl nicht gefragt!!

QHuiglxey


@ Melli

Sorry, Aber ich glaub ich hab in diesem Thread schon mehr als einmal dir gesagt das ich die Pille morgens nehme.

DAS HATTE ICH DIR SCHONMAL GESCHRIEBEN:

@ melli10

Morgens nach dem aufstehen. So hat mein Arzt geraten

Weiss nicht wo dein Problem ist

Abgesehen davon ich bin ein ER keine SIE

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH