Magenkrämpfe was kann man dagegen tun?

26.12.09  21:21

Hallo!

Vorgestern hat es angefangen und heut hatte ich es schon wieder: ganz üble magenkrämpfe! ich ertrag es nicht! es fängt mit übelkeit an dann bekomm ich bauchweh und schlussendlich bekomm ich den krampf in der magengegend die schmerzen strahlen aus in die brust und in den rücken!. gestern abend hab ich eine buscopan genommen (10mg buscopan dragees) aber da ich noch l-thyroxin und metformin nehme, möchte ich es nicht dauernd nehmen weil ich nicht weiß wie die drei sich vertragen.

Jetzt meine frage: was könnte ich im akutfall tun? und wie vorbeugen?

an was könnte es denn liegen dass ich magenkrämpfe bekomme? muss ich damit zum arzt? sollte ich sofort einen arzt aufsuchen oder kann ich ruhig noch bisschen warten?

Ich rauche nicht, trinke keinen schluck alkohol und ernähre mich so gut es geht gesund. die letzten tage bisschen mehr als sonst aber wird ab morgen wieder anders!

V7aness=a200x9

26.12.09  22:05

ist dass vielleicht eine laktatazidose? :-o :-o :-o :-o

V`anOess{a20x09

27.12.09  06:18

heute morgen hatte ich mit indikatorpapier den ph wert des urins gemessen und der lag bei ca 5,5.... ist das zuwenig? sollte ich ins krankenhaus fahren?

V@anessea200x9

27.12.09  07:13

ich hatte früher auch extreme magenkrämpfe, die sich u.a. für mich in der form äußerten, dass ich bei beginn dieser krämpfe dachte, man würde mit einer hand meinen bauchraum packen und immer weiter im kreis um- / zudrehen.

dieses führte dann dazu, dass sich die krämpfe erst lösten, wenn ich aufgrund der imaginären 'verdrehung' gekotzt hatte.

damit einhergehend hatte ich auch die schmerzausstrahlung in den rücken, was ich aber damit nicht in verbindung gebracht und dem arzt auch nicht erzählt hatte.

letztendlich stellte sich bei mir heraus, dass ich aufgrund psychosomatischer beschwerden, bedingt durch fehlende stressverarbeitung (probleme wurden nur heruntergeschluckt und nicht gelöst / verarbeitet) auch eine bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen hatte.

erst nachdem ich bereit war, mir gegenüber selber ehrlich zu sein und die fehlende stressverarbeitung einzugestehen (probleme beruflicher wie privater art werden jetzt so schnell wie möglich angesprochen / gelöst) wurde es besser und die krämpfe verschwanden gänzlich.

ich weiß zwar nicht, welche ursachen deinen beschwerden zugrunde liegen, aber es könnte eine möglichkeit sein - auf jeden fall solltest du zur sicherheit beim wiederauftreten der krämpfe einen arzt aufsuchen und ergänzend dazu dich selber fragen, ob es bei dir irgendwelche vorkommnisse gibt, die du verdrängst und deren anhäufung zu einer solchen reaktion geführt haben könnte (du musst unbedingt ehrlich zu dir selber sein).

buscopan und ähnliches hatte ich früher auch genommen, aber meiner erinnerung nach (die probleme liegen jetzt fast 16 jahre zurück und dauerten ca. 1,5 jahre) halfen die tabletten in den wenigsten fällen.

alles gute wünscht

deaffisher *:) :)*

d^eGaff(ishexr

27.12.09  10:14

Also, stress habe ich, ja. Seelischen Stress. Ich fühl mich im Moment nicht zufrieden mit meinem Leben, hab so irgendwie das gefühl dass ich wie eine marionette bin, ich mache dass was man mir vorgibt.

Hmm.... ich mache mir einfach sorgen dass ich eben nebenwirkungen von der metformin habe... :°(

V*aneEssa20x09

27.12.09  11:35

:)D

VTaneshsa2009

30.12.09  17:27

Also ich bin seit 2 tagen krampffrei... gottseidank. ich denk es war einfach die "nebenwirkungen" von weihnachten. viel zu viel fettiges und süßes. war wohl etwas zu viel.

V~a^nesRsa200x9

23.01.10  22:21

HILFE

Ich hab heute wieder 2x magenkrämpfe gehabt, langsam dreh ich echt durch! was kann das nur sein? beim arzt war ich leider immer noch nicht deswegen.

Kann sowas auch vom herzen kommen? die schmerzen strahlen in den rücken (vor allem oberer rücken) und die brust und die rippen aus.

Will sowas nicht mehr haben, sind schreckliche schmerzen. :°( {:(

V)anessXa2009

23.01.10  23:06

:)D

V$anes}sa200x9

23.01.10  23:13

geh lieber zum arzt, besser ist besser und der hat sicher auch ein medikament was dir hilft, trink kamillentee u halte deinen bauch warm.

h0eidix69

24.01.10  09:53

Ok, danke.

Ich hab auch bemerkt, also speziell gestern (da war ich im Kino) und da hab ich ein kleines Eis gegessen, dazu so ein süßes eisgetränk und hab noch mit meiner freundin popcorn geteilt und als wir aufgegessen hatten, dann hatte ich die krämpfe.

Und gestern gabs reste, hab nudeln mit rührei gemacht, und danach hatte ich wieder krämpfe.

Ich merks immer so: zuerst wird mir übel dann hab ich durchfall und dann plötzlich bekomm ich unterm rippenbogen also so quer durch stechende schmerzen, im kino dauerte es 15 minuten gestern zuhause nur 5 oder 6 minuten ich hab nicht genau auf die uhr geschaut (beides mal nicht, aber der film lief noch richtig lange weiter deshalb meine vermutung mit 15 minuten) und dann muss ich plötzlich total zittern und mir wird kalt und ich bekomm schweißausbrüche und meine hände zittern total. wenn die krämpfe aufgehört haben, bin ich total schwach auf den beinen und möchte am liebsten schlafen.

Könnte das auch eine bauchspeicheldrüsenentzündung oder eine leberschwäche sein?

Hilfe.... :°(

V?anessBa200x9

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH