» »

Analfistel, wer hat damit Erfahrungen?

R7enejBln


naja, schmerzfrei zu sein ist ja schön, aber viel wichtiger ist es doch auch gesund zu werden. weil irgendwie muss da ja was sein...

also warste nicht beim doc? ich finde es erstaunlich, wieviele leute nicht zum doc gehen, obwohl sie starke schmerzen haben. ist jetzt keine kritik an dir persönlich. ich hoffe auch, dass das, was du da machst, hilft, aber med1 ersetzt keinen Arztbesuch...

E/hem=aligerj Nuvtzer (a#421x703)


ich kann das auch nicht verstehen. Naja, muss erst was schlimmeres passieren, dann klappts auch mitm Doktor ;-)

k=lpeine;rpr6eCixs


Würde auch sagen,ein arztbesuch kann dieses forum nicht ersetzen.Klar man kann sich hier meinungen von leuten holen,die das gleiche haben und erfahrungen von andern durchlesen,aber wenn solche sachen sind,steche ich mit keine braunüle an mir rum,sondern gehe zum doc,wenn das immer wieder zugeht und immer neuer schmodder kommt,muss da was sein.

cUhildli F01


hallo männer !

geh gerade noch ma bei doc 1 gucken befor ich auf die piste gehe ( dank schmerzfrei ) .

ich danke euch für die ratschläge leute echt aber ihr kennt doch meine geschichte , war doch 2 x im krankenhaus ohne das wirklich was bei rumgekommen is ( keine kritik an den netten mädels die 2 x aufgeschnitten haben und meinten schaut gut aus ) !

beim 2 x bin ich nach ansage der doc´s im kh doch zur folgebehandlung zum hausdoc - der guckt : schaut gut aus legt ne neue kompresse rein und sagt bis nächste woche - 2 tage später wars wieder zu :( ! :=o

ich versuche nur ma selbst mit mehr engagement das ding zu händeln , wenn ich damit nicht ans ziel komme = wunde wird von innen heil und probleme gehen ganz weg - dann geh ich sicher zu einen prokto. versprochen !!! :)z

zumal es bis dato besser ausschaut als nach den 2x schnippeln ( klopf gerade auf holz :)

schmodder kommt fast nix mehr nur etwas bludd und die schwellung is nur noch cent groß .

kann vieleicht auf einem guten weg sein , werds bis montag durchziehen und dann eine entscheidung treffen wie es weiter geht .

meld mich dann - ein schönes und vor allem schmerzfreies wochenend euch allen da drausen ! *:)

ROenxeBln


Es ist schön, dass Du schmerzfrei bist, echt. Und wenn Du mit den Ärzten nicht zufrieden warst, dann geh zu nem anderen. Ich war jetzt insgesamt dreimal im Krankenhaus. Klar, ist keine schöne Sache, aber was der erste Operateur zweimal übersehen hatte, hat der zweite Operateur bei der dritten OP entdeckt und weggemacht.

Nicht falsch verstehen, ich wünsche Dir, dass alles weg ist, aber dennoch würde ich nen (anderen) Arzt draufgucken lassen. Und da Deine bisherigen Ärzte scheinbar nicht so doll waren, würde ich nen anderen suchen. Evtl. mal googeln, da findet man oftmals auch Seiten, wo Ärzte bewertet werden...

R`eneBxln


Also meinereiner ist nach OP Nummer 3 zu 99 Prozent schmerzfrei :-D Ich bin voll begeistert. Hoffentlich bleibt es auch so und der Schmerz kommt nicht zurück...

@ chili

wie gehts Dir?

kOleine>rprexis


Freut mich das euch wieder besser geht!

Chilli ich hoffe für Dich das Deine aktionen erfolg haben :)

Ich habe nur wieder dieses jucken,das nervt :(

LG

R?eneBxln


hmm, das jucken aufgrund der heilung der wunde, oder hat das andere ursachen?

k^leinPerprxeis


Da ist längst alles verheilt.Nach dem stuhlgang juckt es meistens,obwohl alles sauber ist.Komische sache,ich hoffe doch das da nicht nochmal was kommt,weil das jucken hatte ich letztes jahr auch :(

clh.illxi 01


hallo leute *:)

zuerst möchte ich darauf wert legen , das alle die das lesen , nicht anfangen an sich rum zu doktoren ! fragt immer erst einen doc wenn ihr was an euch macht ! das is nur ein netter hinweis.

ok folgender stand ;-)

habe die prozedur die ich am 16.4.gemacht habe durchgezogen verlauf opti topti !

nur die schwellung ging nich wirklich ganz weg und es juckte immer noch etwas ":/ ne am popo !

hmmm... da dachte ich ich ruf ma meinen urologen an , is ein cooler typ ( so wie bei frauen der frauenarzt denk ich ) und hab ihm alles geschildert . er sagt komm in die praxis - ich nee kein bock ! dann sagte ich ey ich hab noch ein antibiotikum von meiner letzten ( juwelenentzündung |-o ) kann ich das ma probieren ? weil in der verpackung steht eigentlich , das es genau auch gegen so was hilft - schweigen hmm.. na auf jeden fall ma kein nein , ich danke und sag ich komm in die praxis wenns net hilft ! ja was soll ich sagen : it´s gone , weg , byby , fühl mich super montag und heute je 500 mg und den rest von 8 tagen reicht je 250 mg . was es für ein antibiotikum war will ich net schreiben , nicht das einer was nachmacht , was ihm nicht bekommt . frage deinen urologen der sagts dir !

wenn´sich was neues tut meld ich mich ! aber auch so - heile heile segen euch allen !

ihr seit ein netter haufen :)z

RyeneBxln


Guten Tag alle zusammen...

mein aktueller Stand? Ich bin seit Dienstag gesundgeschrieben. Allerdings ist die Wunde wohl entzündet, was meinen Arzt nicht verwunderte, nach drei OPs. Die Entzündung selbst habe ich erst dann gespürt, als er seinen Finger in meinen Bobbes schob. Ich dachte, ich sterbe... Jetzt bleibt abzuwarten, ob ich gesund bleibe oder nicht. Gestern hatte ich wieder etwas unangenehme leichte Schmerzen. Momentan schiebe ich es einfach auf den Wetterumschwung - und von denen haben wir einige... Ich hoffe, dass jetzt endlich alles vorbei ist :)

Lieben Gruß

René

EGhemali,ger NuCtzer (s#42170x3)


Hi Rene...

Kopf hoch !!!

*:)

D{er_BDudxe


Ich schreib mal hier rein, da mein Proktologe im Urlaub ist...

Vermutlich habe ich eine Analvenenthrombose, weswegen ich morgen mal beim Hausarzt vorbeischaue. Jetzt lese ich aber, dass so ein Gnubbel am Afterrand auch auf eine Fistel bzw. einen Abzess hindeuten kann. Vor 2 Monaten war ich beim Proktologen, wegen eines andauernden Druckgefühls im After. Er diagnostizierte eine Kryptitis (Entzündung von Enddarmdrüsen) und verordnete mir eine Salbentherapie samt Analdehnung. Nach 2 Wochen war der Arzt sehr zufrieden mit der Behandlung und sagte, die Kryptitis sei verschwunden. Jetzt spüre ich wiede ein ähnliches drücken. Kann so eine Kryptitis wohl so schnell wiederkommen, und könnte sie dann bereits innerhlab dieser 2 Monate zu einem Abzess oder einer Fistel geführt haben. Ich vermute eher, dass der Arzt dann schon damals erste Anzeichen hätte erkennen müssen. Schmerzen beim Stuhlgang habe ich keine. Allerdings hängt nach dem Stuhlgang immer noch eine große Menge schleimigen Stuhls am After, so als ob ich mich nicht hätte komplett entleeren können. Dazu kommt noch, dass ich am Sonntag in den Urlaub fahre und irgendwie etwas unruhig bin, da ich natürlich nicht möchte, dass sich dort eine derartige Geschichte entwickelt. Daher wäre ich froh, wenn mir jemand mitteilen könnte, wie schnell so ein Abzess / eine Fistel entsteht bzw. wie schnell das Ganze zu Problemen führt. Und kann mein Hausarzt wohl morgen die nötige Diagnose stellen, oder hat er davon gar keine Ahnung?

LG

Der_Dude

BCodhicyhi.tta


Hallo,

Heilung ist auch ohne Operation möglich, egal was hier sonst so geschrieben wird.

ich hatte eine eher kleinere Analfistel, ca. 3-4cm vom After entfernt, und diese endete im Darm ca. 4-5cm hinter dem After.

Schleppte die ca. 3 Jahre mit mir herum, eine Operation (auch wenn die laut Ärzten "nur klein" gewesen wäre) hatte ich abgelehnt, es hat zwar manchmal/meist genässt, je nach Entzündungsgrad welcher auch viel vom der Art des Stuhlgangs abhing, aber mich hat es sonst nicht sonderlich gestört, dachte mir das geht schon weg irgendwann.

So war es dann auch, nach einem längeren Aufenthalt in Griechenland (ca. 3 Wochen) war das ganze nicht verschwunden, aber zumindest abgeheilt.

Es gab kein Nässen mehr, und die Öffnung war verschlossen und alles fühlte sich prima an, man konnte den Fistelgang aber noch ertasten.

Das hielt dann so ca. 1-2 Jahre, dann war es irgendwann so dass ich länger nicht mehr aufs Klo gegangen bin und der "Monsterstuhlgang" nach 2 Tagen mit sehr festem Stuhl die alte Wunde im Darm wohl wieder aufgerissen hatte.

Jetzt, 2-3 Jahre später, ist auch das alles gut. In der Tat kann ich weder noch die Stele erkennen wo der Fistelausgang war, noch den Fistelgang fühlen.

Vor meinem letzten Urlaub war der Ort des Fistelausgang noch erahnbar, das ist jetzt komplett verschwunden.

Krass. Nichts deutet mehr auf die Fistel hin.

Wie kam es dazu?

Es gibt da zwei Faktoren, die aber sehr entscheidend sind weil sie so direkt IMMER mit dem Heilungsvorgang verknüpft waren

a.) ca. alle 2 Tage längeres Schwimmen bzw. Schnorcheln im Salzwasser

b.) Ernährungsumstellung in dieser Zeit.

Zur Ernährungsumstellung kann ich leider nicht ganz genau sagen was es jetzt war, zusammenhängende Faktoren waren aber immer:

- wenig bis kein Fleisch

- in Griechenland viele Tomaten, Obst und sehr gutes/reines Olivenöl, täglich Nudeln oder Reis

- in Panama und Mexiko sehr viel Obst und Gemüse, gar kein Fleisch, wenig bis kein Getreide

= WENIG FLEISCH

= VIEL OBST UND GEMÜSE

= WENIG BIS GAR KEINE VERARBEITETEN LEBENSMITTEL

Es kann natürlich auch sein dass das mit dem Salzwasser genügt um den Heilungsvorgang anzustoßen.

Man sollte in der Zeit idealerweise wohl auch weder Durchfall noch Verstopfung haben ;-)

So weit dazu.

Meine anderen Geschwister hatten auch alle Fisteln und haben diese operieren lassen... never Ending stories... die Armen.

Also, ran ans Gesunde Leben.

Am Meer verschwinden bei mir auch die meisten Allergien, Probleme mit den Atemwegen und alle anderen Kleinigkeiten die das Großstadtleben mit verschmutzter Luft so mit sich bringt.

Cheers,

Bodhichitta

R0enexBln


Vielen Dank für den Tipp :) Leider habe ich nicht immer das Meer zur Verfügung :( Aber evtl. hilft ja auch Meersalzbadezusatz?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH