» »

Analfistel, wer hat damit Erfahrungen?

kWleKinewrprreis


ja das ist nix schlimmes.das nennt sich Analvenen thrombose.Das habe ich vor der Fissur bekommen nach der Fistelop in der 4. woche.Das hat sich aber von selber "entleert".dann hat man auch Blut im stuhl.

Dann heisst es einfach abwarten bis Du Deinen Termin hast.

Alles gute und toi toi

LG

R~enegBPlxn


naja, blut habe ich derzeit nicht, dafür schmerzen seit der untersuchung am freitag. also schmerzen hatte ich ja eh immer, aber seitdem schlimmer... auch wieder bei jedem stuhlgang :( naja, mittwoch ist ja endlich der termin für die untersuchung im krankenhaus.

k'leine7rpreNis


Kopf hoch :°_ das wird schon wieder :)

Sorge für weichen stuhl,das ist die halbe miete.......

Langwierig aber es wird vorbei gehen!

t4sunkami_xxe


:°_ @:) :)* *:) *:)

R-enHeBln


danke für die tröstenden worte. ich versuche den stuhl weich zu halten, geht ja nicht anders. aber auch weicher stuhl schmerzt. sogar das luftlassen mittlerweile... ich habe mich innerlich schon darauf eingestellt nochmals ins krankenhaus zu kommen. hoffentlich dann nicht wieder nen vierbett-zimmer...

twsuenam@i_xe


mich haben die aus gründen der Diskretion in ei 2 Bett Zimmer gesteckt...

R<eneBpln


tja, beim ersten mal war es auch ein zweibettzimmer. beim nächsten mal nen vierbettzimmer. allerdings macht die station über weihnachten zu und ich vermute mal, sie haben halt deswegen zimmer zusammengelegt, damit sie die anderen zimmer schon reinigen können etc....

also mit zumachen der station meinte ich jetzt, dass die patienten auf der gleichen etage bleiben, nur eine station weiter (auch chirurgie) geschoben werden, da auf der viszeral-chirurgischen so gut wie kein mensch über weihnachten liegt...

R1ene,Bln


so, war dann mal bei der untersuchung im krankenhaus. es gibt eine positive und eine negative nachricht. die positive: ich muss (vorerst) nicht nochmal ins krankenhaus. die negative: Der arzt weiß nicht warum ich schmerzen habe. Alles scheint gut verheilt zu sein, aber er konnte nichts erkennen, was die schmerzen auslöst. Also hat er mir erstmal ein Narkotikum genannt, was ich auf die Wunde einreiben soll, und gesagt ich soll den analdehner wieder nutzen (nachdem er meinen schließmuskel getestet hat). Wahrscheinlich ist mein Schließmuskel zu eng und deswegen tut der stuhlgang weh... keine ahnung. naja, das narkotikum gibts nicht als salbe, nur als ampulle, also muss die gute alte dolo posterine her. habe mal gelesen, dass die sehr gut ist. naja, lass ich mich mal überraschen. muss ich nachher abholen, weil die bestellt werden musste...

tMsunahmri_x_e


ist denn noch was offen ?

k3leiJner^preixs


Das ist doch ne gute nachricht!Also keine neue Fistel oder Abzess.....

Vielleicht hast du eine Fissur und sollst deshalb den analdehner benutzen,hab das ding auch benutzt und es hilft wirklich mit dieser dolo salbe.

einfach dran bleiben.....

Egal ob Fistel oder fissur....dauert alles seine zeit!

Nimm noch Zink tabletten für die immunabwehr,das beschleunigt auch wundheilungen.

So long

Greezz

R%eneZBln


also ich habe den doc auf zinksalbe angesprochen, da hat er nur komisch geguckt. meinte, dass ich die nicht brauche. mal sehen. eine fissur hat er nicht erkennen können, habe ihn auch darauf angesprochen, dass ich das vermute, weil ich gelegentlich auch harten stuhlgang habe, trotz macrogol. habe mir jetzt in der apotheke im übrigen die flohsamen geholt. sobald mein macrogol aufgebraucht ist, werden wir mal sehen, wie mein körper mit den schalen klarkommt...

eine fissur hatte ich im übrigen erst im november *seufz

R)ene7Bln


War heute mal wieder zur Untersuchung im Krankenhaus. Der Doc dort findet den schmerzenden Punkt, weiß aber nicht wieso das so ist. Der Schmerz wird von der Wunde ausgelöst, aber die ist super verheilt... Gestern hatte ich auch wieder etwas blut auf der Kompresse... Ich bin echt bisschen am verzweifeln :( muss ich wohl durch *seufz

RPeneBxln


tja, da war ich gestern zur Untersuchung im Krankenhaus. Der Schmerz kommt also von der Wunde, die laut Aussage des Arztes gut verheilt ist. Er kann leider nicht erkennen, warum es schmerzt. Er war so nett und legte auch seinen Finger auf die Wunde und ließ ihn da liegen, aber der Schmerz blieb (obwohl Schmerz irgendwann ja auch verschwindet, wenn man den Finger drauf legt). Er will mich erstmal nicht operieren. Er hat Angst, dass aufgrund so vieler OPs in so kurzer Zeit ein dauerhafter Schaden am Schließmuskel entstehen kann. Super.

Allerdings habe ich wieder starken Ausfluss, seitdem er seinen Finger auf meiner Wunde hatte. Kann es vielleicht sein, dass die Wundflüsslichkeit nicht vollständig abgelaufen ist und die Wunde somit zu schnell zugewachsen war?

Ich soll jedenfalls weiterhin den Schließmuskel dehnen und Schmerztabletten nehmen. Super. Bin begeistert. In 14 Tagen bin ich wieder bei ihm...

kgleiqnerprexis


Nur geduld :)

Es kann sein.Bei jeder op kann sich in der narbe/Wunde Flüssigkeit sammeln,das ist normal.Sollte es zu schnell zuwachsen muss die flüssigkeit raus,mehr ist das nicht.

Ich denke das es nach 2 wochen dann gegessen ist :)

Rqene3Blxn


dein optimismus in ehren, die letzte op war am 21. Dezember ;-) also Geduld habe ich somit bewiesen... allerdings wird es momentan eher schlimmer als besser.... ich vermute ja, dass er durch die untersuchung gestern, die wunde evtl. unbewusst nen stück geöffnet hat oder so, und sich jetzt deswegen die flüssigkeit wieder in der kompresse findet... und blut hatte ich heute auch wieder drin *seufz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH