» »

Darmspiegelung, mit oder ohne Betäubung?

b6abyfacxe28


@ Alexa

Hab heute meine Ergebnisse bekommen vom Blut und Stuhl, alles ok.

Es ist einfach toll wenn der Arzt am Samstag Sprechzeiten hat ;-D

Ob Du diese Medikamente nehmen sollst oder nicht kann ich Dir nicht sagen, das musst Du und dein Arzt entscheiden.

Mir hat es geholfen, mein HA meinte heute auch das wir dann die Darmspiegelung nicht machen müssen ausser es kommen wieder Probleme.

Ich denk an Dich :)* :)* :)_

Hab heute noch mit meinem Vater gesprochen, der hatte jetzt vor 2 Monaten wieder eine Spiegelung, glaub die 10e oder so.... Er hat massive Probleme und es wurden vor ein paar Jahren Ploypen entfernt.

Er meinte, das es heute fast schon angenehm ist eine Darmspiegelung zu machen, da man nichts mehr mitbekommt. Nur das Abführen vorher sei nicht angenehm, aber angenehmer als eine richtige Magen-Darm-Grippe, er erzählte mir auch von seiner ersten Spiegelung, da durfte man 3 Tage vorher nichts mehr essen und Abführen auch über 3 Tage... das war glaube ich vor 15 Jahren oder noch länger... das war wirklich ein Horrotrip. :-/

Kopf hoch, ich hätte es auch über mich ergehen lassen müssen :-| nach dem was ich jetzt alles gehört und gelesen habe bin ich aber schon beruhigter

LG

s0ukkxi


Sigmoidoskopie ???

Hallo.

Ich benötige möglichst viele Auskünfte über die Teil- bzw. Enddarmspiegelung (30-50 cm des Enddarms), genannt Sigmoidoskopie.

Ich habe am Mittwoch Morgen um 8.30 meinen Termin. Die Sprechstundenhilfen sagten, das ganze geht OHNE Betäubung. 99 % der Patienten würden das so aushalten und wenn nicht, dann würden die mit der Untersuchung aufhören?! :-/ Ich könnte auch eine Beruhigungsspritze verlangen, aber das wäre wirklich nicht unbedingt nötig. Die Sedierung kenne ich von meinen damaligen Magenspiegelungen her... da kriegt man echt fast nie was mit und ist weitestgehend im Schlaf.

Ich habe Angst, dass ich mich während der Untersuchung verspannen werde, da ich schon so Schmerzen habe innen. Vermutlich habe ich einen Darmriss oder eine Polype/Hämorrhoide, die 6 Tage lang bei jedem Stuhlgang blutete. Die Blutung war gestern zum ersten Mal weg beim Stuhlgang, nachdem ich sehr darauf achtete, dass mein Stuhl weicher wird.

Daher meine Frage: MIT oder OHNE Beruhigungssspritze?

Vielen Dank für Eure Antworten!

ALlexxa1


Hallo Sukki,

Enddarmspiegelung ist denke ich nicht schmerzhaft, da es ja dann nicht "um die kurven" im Darm geht :-)

Ich denke, dass wenn bei dir die Blutung auch wieder weg ist und bis Mittwoch wegbleibt wird das nicht schmerthaft sein.

sMuHkxki


Danke Alexa, hoffe Du hast Recht ;-)

Es wird ja trotzdem im Darm rumgefahren mit dem Schlauch im S-Bogen, zumindest 30-50 cm rein . Ich versuche mich zu entspannen dabei :=o :)D ;-D

Awle0xla1


War heute beim Gastroenterologen. Habe noch einen Lactosetest machen lassen. So wie es aussieht kommt das anscheinend daher. Wahrscheinlich muss ich auch keine Spiegelung machen.

Als ich dort war, hatte eine Frau eine Darmspiegelung gemacht bekommen OHNE beruhigungsspiritze. Scheint anscheinend doch nicht so schlimm zu sein..

M%äuoschLen0x7


Hallo Leute,

nun gesell ich mich auch mal zu euch.

Ich muss wahrscheinlich nächste Woche auch eine Darmspieglung machen und hab totale Angst davor...

Also vor den Schmerzen dabei eher nich so viel, ich hab ja schon gelesen: soo schlimm soll das garnich sein,aber ich hab sone Panik vor dem Tag davor - das Abführen!!

Ich hab gelesen manche waren da 60 mal auf Toilette... :(v

Stimmt das? Ich hab wirklich son Ekel davor...Würde mich freuen,wenn jemand seine Erfahrungen dazu mitteilen könnte.

*:)

zEwetscShge 1


@ Mäuschen07

Du brauchst absolut keine angst zu haben! Wie oft ich auf der Toilette war weis ich nicht,vielleicht 20 mal! Aber es fühlst sich an wie "Pinkeln" aus dem Hintern,ausser die ersten par mal,kommt ja nur flüssigkeit raus! du hast weder magenkrämpfe oder sonnst was! versprochen :)z Ich habe zum schluss gar nicht mehr darüber nachgedacht,bin halt jede 5 min.zum Klo gerannt,es hat sich nichts anders angefühlt als wenn ich Pinkeln müsste. Nur die erste par mal,wo noch festes im Darm ist,hast du ein bisschen magenkrämpfe,die sind aber gleich nach dem du auf die toilette warst vorbei!!

Das sit gar nichts,glaub mir das! das zeug schmeckt zwar wie der Nordsee,aber mit Bon-Bons(darfst du aber nur lutschen) geht das! Die nemhen den salzigen Geschmack sofort weg!!

bGlubRbe^rbaucxh


Also ich hätte direkt auf dem Pott sitzen bleiben können, so oft musste ich. Und es hat so fürchterlich gebrannt dabei, dass ich an die Decke hätte gehen können... Aber dann habe ich den Poppes mit so ner speziellen Wundheilungscreme eingecremt und es war ein paar Stunden später nix mehr wund - das war echt ne WUNDERCREME!!!

Mäuschen07, ich hatte auch totale Angst - aber was ist schlimmer? Die Ungewissheit über die Erkrankung und/oder der Schmerzen, oder die Untersuchung, die Licht ins Dunkle bringt? Ich habe die Darmspiegelung also auch über mich ergehen lassen (mit Betäubung übrigens, was ich auch nur empfehlen kann - vorallem bei Menschen die Angst davor haben) und sie haben nichts Schlimmes festgestellt.

Davon war das Problem zwar noch nicht gelöst, aber diese Untersuchung hat zumindest viele schlimme Erkrankungen ausgeschlossen. :-D

Zum Abführen kann ich nur sagen: Augen zu und durch! Das Abführen ist nicht so schlimm wie die Folgen einer unerkannten Erkrankung. Und ich hab es auch immer abwechselnd getrunken, ein Glas Abführzeug, ein Glas Tee. Mir wurde dabei zum Glück nicht schlecht. Also keine Angst und Viel Glück!:)^

M.äusc;hen0x7


Dankeschön für eure schnelle Antworten!!!@:)

Ich freu mich über alle weiteren Erfahrungen :-)

B!orn6ToBxeWild


Zitat: "Das ist halb so schlimm, ehrlich.

Lass dir ne Spritze geben und du bekommst von der ganzen Sache gar nichts mit. Ich kann mich echt an gar nix erinnern von der Untersuchung, nur das mit dem Abführmittel vorher ist unagenehm "

Also ich hab es anders erlebt. Hatte ne Kurznarkose und ich hab fast alles mitbekommen! Die Sache ist die: Wenn du dabei aufwachst, dann weißt du das im Nachhinein nicht mehr und erinnerst dich nicht mehr an alles.

Sie meinen eigenen Thread. Ich konnte mich noch gut an manche Schmerzen erinnern trotz Kurznarkose.

So war es bei dir viell auch Michelle!

Du hattest viell. Schmerzen, aber weiß nichts mehr davon und denkt du warst die ganze Zeit weg.

B'ornTeoBxeWild


ja das zeug hatte ich auch bekommen!

ich wat aber ganz oder zumindest teilweise wach und hab im nachhinein große teile wieder vergessen.

ich sag ja nicht, dass ihr nicht wirklich voll weg wart die ganze zeit.

Aber es ist nunmal nicht auszuschließen, dass ihr doch alles gemerkt hatte inklusive Schmerzen,..., da man das danach eben vergisst und sich das was man gerade erlebt nicht richtig merken kann!

zGwetHscYhgxe 1


ich glaube das kommt darauf an was für eine "Narkose" man bekommt! Ich habe Propofol bekommen,und war total "weg"! Ich habe mich gefragt ob die noch gar nicht angefangen haben oder ob ich schon färtig sind!

zhwWetsxchgex 1


Upps,ob DIE schon färtig sind,sollte es heissen |-o

M\äuschxen07


:°( Das hört sich ja nicht so gut an....

B?ornUToBe~Wilxd


Mir hat der Arzt zuvor auch gesagt, dass ich total weg sein werde, aber das war ich nunmal mit der Kurznarkose nicht.

Aber keine Angst allzu große Schmerzen hatte ich nicht, zumindest erinnere ich mich da viell. nich mehr dran:

Was ich noch 100&ig weiß:

- hab das unangenehme gefühl gespürt wie das endoskop in den hintern geschoben wird den darm hoch

- beim luft reinpumpen oder probe nehmen keine ahnung, hab ich mal kurz "ahh" gesagt

- bei der magenspiegelung hab ich mehrmals gewürgt und fast keine luft mehr bekommen

- dabei musste ich die ganze zeit pupsen, weil die luft ja von davor noch im darm war

also ich denke schon dass bei mir die narkose viell. nicht ganz so stark gewürgt hat wie bei älteren leuten oder so (bin noch relativ jung), aber man soll ja nicht in so ner tiefen narkose sein wie bei ner richtigen op, sonst würde das nicht ambulant funktionieren.

ich denke aufwachen usw. ist normal, manche viell. gar nicht, andere können sich einfach nicht mehr dran erinnern und denken deshalb sie waren weg und manche wie ich haben fast alles trotz narkose gespürt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH