» »

Ständig Blähbauch, Rülpsen und Furzen

d]anie0lgraxy hat die Diskussion gestartet


Hallo Team,

ich habe bereits einige Themen durchgelesen und bin auf so einiges draufgekommen.

Nachdem ich seit rund einem 1/2 bauchbeschwerden habe, von november bis dezember 2009

habe ich dann rund 10kg verloren und 5 unauffällige Blutbefunde mein nennen darf (was ich eigentlich

positiv finden sollte - gut mein HDL ist schon immer etwas niedriger, aber egal) bekam ich eine

gastro und eine rekto, da aufgrund zuviel Luft im Darm und Magen kein US (Ultraschall) gemacht werden konnte.

Gastro, Rekto, Tumormarker, Blutbild, LI/FI (Laktose- Fructoseintolleranz), Stuhlprobe auf Pilze, Helicopacata,

Salmonellen, Würmer unauffällig bzw. ohne Ergebnis. Ledeglich bei der Gastro keim eine hiatus hernie auf,

aber eine so kleine, dass sich eine OP nicht lohnt (C) 3 versch. Ärzte

Wenn ich esse oder was trinke habe ich ständig ein völle gefühl, ständiges rülpsen, leichte übelkeit,

habe ca. 8-10x leichten stuhlgang und wenn ich auf meinen Oberbauch drücke entweicht luft ohne das dies

mein einbahnsystem der speiseröhre befolgt entweicht diese luft oben und unten.

Die meisten Probleme habe ich abends, aber wenn ich aufrecht schlafe (zum wohle meiner freundin die gerne

mit ihrem kopf mein meinem bauch oder brust liegt) sind die symptome fast veschwunden.

Meine Mutter ist Pflegedirektorinstv und Leiterin Anästhesie, Onkel Arzt für Nierentransplantation und Tante

ist in der Neuro. Da alle Befunde negativ sind und mein Großvater zu der Zeit verstorben ist als die ersten

Symptome auftraten, wurde wie so oft die psyche dafür verantwortlich gemacht. aber nun nach 3 Monaten

habe ich auch psychisch alles überstanden und die symptome sind aber noch immer aufrecht.

habe nachgelesen, dass es eventuell aufgrund der hernie zu keinem 100% magenverschluss kommen kann und das

die ursache für das rülpsen und furzen sein kann. Da ja jeder mensch beim trinken und essen luft mitverschluckt bin

ich der meinung, dass ich eventuell das auch habe und deswegen immer diese symptome aufweise.

was meint ihr dazu? habt ihr auch solche probleme und was macht ihr dagegen, was habt ihr von den ärzten

gesagt bekommen? was macht ihr gegen diese symptome?

bzw. ich werde auch wissen lassen was meine untersuchung ergibt (magenverschluss)

mfg ray

Antworten
Fqorgxeron


Hallo Daniel,

Sie haben zu der Stuhluntersuchung nicht darüber berichtet, daß auch eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrsüe in Betracht gezogen wurde (Stuhlausnutzung, Elastase 1 und Chymotrypsin aus Stühlen von 3 Tagen nach Mischkost).

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

d|aniel=ray


Hallo Kurt,


Untersuchungsmaterial: Stuhl

Gewünschte Untersuchung nach KH: Kultur und Resistenz

Ergbnis: Kein Nachweis von Salm.Shig.Yers.Campy.


Untersichungsmaterial: Harn, Mittelstrahl

Gewünschte Untersuchung nach KH: Harnwegsinfekt

Ergebnis: Urethrale Mischflora 10 hoch 3


Das Ergebnis von Harn versteh ich nicht.

Eine Bauchspeicheldrüsen Unterfunktion müsste doch auch per Blutbild festgestellt werden können?

Diese sind bis auf das LDH immer sehr schön. (LDH liegt rund 10 punkte unter min.)

MfG

BLekk{i82


Hallo!

hast du auch mal auf Zöli testen lassen?

Lg

F2orgexron


Hallo Daniel,

aus Ihren erneuten Angaben ist nicht ersichtlich, daß die von mir genannten Untersuchungsparameter angelegt wurden.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

d!aniexlray


Hallo Bekki82, Hallo Forgeron,

zöli habe ich im zuge eines allg. intoleranz/unverträglichkeits test bzw. Fruktose/Lactose machen lassen. -> negativ

Den Pankreas habens per US und Röntgen bereits 2x untersucht, ohne auffälligkeit. Stuhlprobe

wurde nur auf Blut und den oben genannten Kulturen und Resistenzen getestet. Ich werde zu einer

Magenverschlussuntersuchung auch einen Pankreasfunktionstest machen lassen.

Die Nacht von Freitag auf Samstag war wieder einmal die Hölle. In der Nacht munter worden mit einen komischen

Eisen/Blut geschmack beim schlucken und Sodbrennen, sowie Übelkeit. Nach kurzem hin und her gehen und Bauchdruck

und erneutem hochlagern + TV schlaf (vorm tv schläft man am besten) gings dann wieder...

Am nächsten morgen wieder alles ok.

aRngciexkw


Hallo, das kenne ich ganz genau. Schlafe auch oft im Sitzen oder stehe auf und renne nachts herum, weil mich die Luft drückt. Wenn ich dann aufgestoßen habe, geht es kurz besser aber sobald ich mich wieder hinlege, drückt mich wieder die Luft und ich renne wieder rum. Leider kommt bei mir noch hinzu, dass die Luft wohl auch aufs Herz drückt und ich Rhythmusstörungen, Druck auf dem Herzen und Ziehen am Herzen habe. Mein Arzt meinte, dass sei wohl eine Hiatus-Hernie, da ich auch öfter an Reflux leide. Habe noch keine Magenspiegelung machen lassen (angst!!) Allerdings wurde ein C3-Atemtest gemacht. Heli war negativ. Nehme z.Z. Nexium, was aber auch nur wenig hilft. Manchmal weiß ich auch nicht mehr, was ich noch machen soll. Das geht mir ganz schön an die Nerven. Und die Psyche spielt da wohl weniger eine Rolle. Bin froh, dass es auch noch andere gibt, die die gleichen Beschwerden haben. Wäre nur schön, wenn's irgendeine vernünftige Behandlung gäbe geben diese massiven Luftansammlungen, denn die müssen doch irgendwo her kommen. Mein Mann und meine Freundinnen haben dieses Problem nämlich nicht. Irgendetwas muss doch dafür verantwortlich sein. Am Essen kann's nicht liegen. Habe alle Intoleranz-Test durchgemacht. Wurde eine Fructose-Intoleranz festgestellt. Esse seitdem kein Obst mehr und vermeide Fruchtzucker. Hat mir aber auch nicht weitergeholfen.

Liebe Grüße Angie

d*ani-el~rxay


hallo angiekw,

ich hab eine gastro und eine rekto mit schlafmittel gemacht und hab nichts gespürt, war auch nicht

unangenehm danach, doch die rekto tat weh, die luft danach im darm, aber nach dem entweichen (3 sitzungen

am klo *g*) war wieder alles besser. du musst keine angst haben, denn du spürst echt nichts und es kann dir

wirklich geholfen werden! hatte auch am anfang nen mulmiges gefühl, aber ich bekam da die injektion und sagte

zum arzt, na wann fang ma an? und er: "hier ist dein befund. hast eine kleine hernie" *ggggg*

mfg

dJaniuelrtay


letzte nacht wieder mit starken säuregefühlen aufgewacht. leichte übelkeit, probleme beim schlucken...

bauchschmerzen, starkes sodbrennen. nach gut einer stunde rumgehen und fenster aufmachen und aufrecht im

bett sitzen und tv guggen (lenkt gut ab), gings dann wieder so weit. 2.x seit freitag (also in 4 nächten).

dafür sind die ständigen blähungen (rülpsen, furzen) sehr minimiert. habe nun den ganzen tag über des öfteren

sodbrennen und ein stechen im linken oberbauchbereich... ob da nun nicht auch die psyche mir schön langsam einen

streich spielt? :/

a{ngiexkw


Hallo danielray, kann richtig mitfühlen, habe nämlich auch innerhalb von 3 Tagen 2 Nächte mit rumrennen, rülpsen und blähen verbracht. Gegen das Sodbrennen solltest Du doch Medikamente vom Arzt bekommen. Ich nehme z.Z. Nexium (Omeprazol bzw. Pantozol) habe überhaupt nicht geholfen. Nexium hilft (aber auch nur begrenzt). War gestern noch beim Kardiologen wegen der Herzprobleme, ich ich ja aufgrund der vielen Luft im Magen auch ständig habe. Der meinte dann, dass es nicht am Herzen läge sondern meine Schilderungen auf Roemheld-Syndrom hinweise. Solle eine Gastro machen lassen (werde ich jetzt auch angehen!!!). Spüre auch ab und an einen Reflux, so dass es ganz gut Roemheld sein kann. aBer wie ich bisher gehört(gelesen) habe, gibt es dagegen absolut nichts (außer einer OP, die aber mit hohen Risiken behaftet ist). Käme für mich nicht infrage.

So, jetzt werden wir mal schön weiterrülpsen- und blähen.

Gruß Angie

dzanielxray


ich bekam gerade eben per fax folgende end-diagnose, nachdem ich auf alles (glaub ich) untersucht wurde:

gluten und lactose intoleranz.

die gi hatte zur folge, dass ich die blähungen, den dünn***, das erbrechen, das völlegefühl, etc hatte.

darum hatte ich auch nach strikter li/fi ernährung noch probleme, bzw. auch gestern, als ich ein ciabatta mit räucherschinken as.... hmmmmmmmmm. naja, nun is raus und kämpfe mit nem schnupfen *G* wobei dieser mir am dünn-, dickdarm und magensaft vorbeigeht *g* tangiert mich anal peripher ;-)

bin erleichtert und weiß nun was zu tun ist (hier einiges nachlesen und googeln *g*)

wünsche allen gute besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH