» »

Sigmoidoskopie (Enddarmuntersuchung) mit oder ohne Betäubung?

s;ukkxi hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander!

Ich benötige möglichst viele Auskünfte über die Enddarmspiegelung (30-50 cm des Enddarms).

Ich habe am Mittwoch, den 20.1.09 um 8.30 meinen Termin.

Die Sprechstundenhilfen sagten, ich bekomme einen Einlauf in der Praxis um den Enddarm zu reinigen. Die Untersuchung an sich ginge OHNE Betäubung. 99 % der Patienten würden das so aushalten und wenn nicht, dann würden die mit der Untersuchung aufhören?! :-/ Ich könnte auch eine Beruhigungsspritze verlangen, aber das wäre wirklich nicht unbedingt nötig. Die Sedierung kenne ich von meinen damaligen Magenspiegelungen her... da ist man wirklich weitestgehend im Schlaf.

Ich habe Angst, dass ich mich während der Untersuchung verspannen werde, da ich teils stärkere, teils leichtere Schmerzen habe innen. Vermutlich habe ich einen Darmriss oder eine Polype/Hämorrhoide, die 6 Tage lang bei jedem Stuhlgang blutete. Die Blutung war gestern zum ersten Mal weg beim Stuhlgang, nachdem ich sehr darauf achtete, dass mein Stuhl weicher wird.

Daher meine Fragen:

1. MIT oder OHNE Beruhigungsspritze?

2. Wenn ohne, tut das "aufblasen" des Darms weh?

Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Antworten
s`ukxki


... und was wird während der Untersuchung gemacht?

Konnte leider nur alte und wenige Beiträge finden, daher bin ich für jede Antwort dankbar :)^

GielJbr}oxse


Hallo,

also eine Sedierung wäre wirklich unnötig. Das tut überhaupt nicht weh und ist völlig harmlos im Vergleich zu einer richtigen Darmspiegelung. Das Aublasen merkst du gar nicht. Es wird ja wirklich nur dein Enddarm untersucht. Das ist kein großer Teil deines Darms. Du legst dich halt auf die Seite und dann führt der Arzt vorsichtig ein Endoskop in deinen Enddarm ein und sieht sich alles an. Und das wars auch schon. Dauert auch nicht lange.

Lieben Gruß, Gelbrose *:)

s$ukkxi


Danke Gelbrose und an alle, die noch ihren Beitrag leisten :)z

Ich werde auf alle Fälle berichten, wie es war!

sOu~kki


Huhuuuuu, weiß jemand noch was?... :=o

s8uk$ki


Hallo,

zu meinem Pröblemchen hat sich leider niemand geäußert hier, außer Eine.

Vielleicht bringt mein Bericht meinen nachfolgenden Leidensgenossen etwas, was die Enddarmuntersuchung anbelangt.

Habe ein Klistier Vorort in der Praxis verabreicht bekommen, worauf sich nach 10 Min. der Darm entleerte. Vor der Enddarmspiegelung bat ich den Arzt um eine Betäubung. Dieser meinte, er ließe mit sich schon reden, aber in der Regel macht er das ohne Betäubung. Sollte eine nötig sein, macht er das während der Untersuchung.

Die ersten zwei Darmkurven gingen ohne Betäubung, wobei die auch schon sehr unangenehm waren. Bei der letzten dachte ich mich zerreißt es und ich stöhnte vor Schmerzen... da sagte der Arzt: hui, da komme ich so nicht rum, ich muss Ihnen jetzt doch eine Betäubung geben. Da war ich dann auch schon weg und bekam den Rest nicht mit.

Der Proktologe sagte, dass der Darm bei jedem anders liegt und es schon vorkommen kann, dass die Untersuchung weh tut, wenn der Darm sich schlingelt.

Also ich lass diese Untersuchung bestimmt nicht mehr ohne Betäubung machen, auch wenn sie kurz ist.

Zu dem Zeitpunkt der Untersuchung hatte ich schon Tage lang keine Beschwerden mehr und es wurde auch absolut nix gefunden :-D

Alles Gute! *:)

bclu/bbMermbaucxh


Tschuldige sukki, aber hab den Thread irgendwie nicht mitgekriegt.

Zum Glück ist ja alles bei dir gut gegangen - bis auf die Schmerzen... :-/

Gut das du deinen Erfahrungsbericht nach der Untersuchung hier nochmal aufgeführt hast

- vielleicht hilft es wen anderes ja.

Weiterhin Alles Gute für dich, auf dass du schmerzfrei und gesund bleibst! ;-)

saukkxi


Hallo Blubberbauch :-)

Das ist ja lieb von Dir, aber warum entschuldigst Du Dich denn? Bist ja nicht für alle verantwortlich hier oder? Oder doch? Bist Du ein med1-Beauftragter? :)_

Ich habs ja jetzt schon hinter mir, hatte aber total Angst vor der Untersuchung und ganz unbegründet war es ja nicht...

ich hoffe auch, dass ich so schnell keinen Arzt mehr an meinen Hintern lassen muss ;-D Obwohl er nix gefunden hat, wollte er mich zu einer Koloskopie "überreden". Die mache ich jetzt erst mal nicht, es sei denn, es kämen wieder Blutungen oder andere Beschwerden.

Alles Liebe und bis bald *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH