» »

Wirklich Reizdarm?

j inkAa2r3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich stelle momentan die Diagnose meines Arztes in Frage.

Mein Arzt hat auf Reizdarm diagnostiziert.

Im Mai / Juni 08 fing es an das ich Bauchschmerzen bekam und dann Durchfall. Das war so zwei dreimal und dann war nen bisschen ruhe. Da dacht ich mir noch nix. Dann kam das wieder Bauchweh, Durchfall dann nach knapp 4 Tagen wieder Stuhlgang ( normal) und dann zwei bis drei Tage später wieder Durchfall mit Bauchweh.

Mein Arzt hat ein Ultraschall gemacht , nix zu sehen. Dann hat er mich im Mai 09 zur Darmspieglung geschickt, wo sich dann raustellte das der Darm verdreht gewesen war aber sonst alles ok ist.

Nachdem mein Arzt den Befund hatte, hat er mir dann Mebeverin Dura 135mg aufgeschrieben und sagte das ich wohl am Reizdarm leide.

Hm aber meine Frage ist nun bekommt man Reizdarm nicht bei Stress und Ärger? Und ich dachte dann bekommt man den Durchfall überraschend in einer Stresssituation und nicht wie ich einmal dei Woche.

Und Reizdarm nachts im Schlaf?

Danke euch .....

Antworten
l8iz>fla9nxz


Was bedeutet "dass der Darm verdreht gewesen war"? Ist das jetzt nicht mehr so, d.h., wurde das durch die Spiegelung behoben?

FOorge|rofn


Hallo Jinka,

ohne weitere Ursachenforschung zu betreiben und auf Reizdarm zu tippen, ist unseriös oder hilflos.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

jVin*k|a2x3


Liz ja das mit dem verdrehen wurde bei der Spieglung behoben. Ich gehe davon aus, das der Darm sich verdreht hat als mein Sohn sich in der 37 SsWoche nochmal gedreht hatte.

Das ganze fing dann so im Mai / Juni nach der Entbindung an ( februar 08 ) . Nach der Entbindung habe ich sehr viel Stilltee getrunken.

o%ra_ngex<3


Reizdarm hat man nicht nur bei Stress etc.

Man weiß nicht wieso das manche haben

Passsieren die Durchfall-Attacken in bestimmten Situationen,wie nach dem Essen oder so?

Nahrungsmittelintolleranz?

b`lubb4erbauxch


@ jinka

habe auch Diagnose Reizdarm vom HA bekommen, wobei die im KH das Gegenteil gesagt haben.

Bekomme jetzt auch Mebeverin dura 135mg. Bei mir wirkt es wohl auch, wenngleich es nicht ganz weg ist.

Hilft dir denn das Medikament, oder ist es genauso wie vorher?

Hat er es dir auf unbegrenzte Zeit verschrieben, oder was rät er dir?

Warst du bezüglich deiner Beschwerden eig. mal beim Gyn - wäre ja nicht auszuschließen, bezgl. deiner Entbindung.

Warst du nach der Entbindung nochmal beim Gastroenterologen?

Stress hat man oftmals auch unterbewusst - also sicher auch im Schlaf...

j;inkax23


Nahrungsmittelintoleranz ist ausgeschlossen. DAs haben wir schon durch.

Ne der Durchfall kam immer schlagartig ohne bestimmten Grund.

Das Mebeverin Dura bekomm ich auch. Er hat keine Zeit gesagt die ich das nehmen muss und der Durchfall it davon auch fast komplett verschwunden. Ganz selten hab ich das nochmal aber hm keine ahnung. Ich nehm davon ja auch nur eine Tablette am Tag. Werd sie nun aber wohl absetzen, da ich ja noch ein Baby möchte und man die nich in der Ss nehmen sollte.UN ich war erst nach der Entbindung beim Gastroentrologen weil es ja erst danach anfing. Danach hatte ich nie was. Hm ne mit dem Gyn hatt ich darüber nich gesprochen. Der Gastromensch hatte den Darm dann ja in der Spieglung wieder gerichtet ( schmerzen wie Sau noch auch nach der SPieglung ) und damit war das Thema für meinen DOc dann durch.

Das ist genauso wie mit meinem BLinddarm damals. DA hat mir auch kein Mensch geglaubt das der entzündet ist nur weil kein Wert dafür sprach. Nach 1.5 Jahren Schmerzen haben se den endlich entfernt und was war. Der war hochgradig entzündet noch ne Woche weiter und der wäre geplatzt. Irgendwie wird immer alles auf die Psyche geschoben

btlubbNerbxauch


Boah krass! Das ist ja heftig! Die haben dich mit Verdacht auf Blinddarmentzündung untersucht und nix gefunden?!

Das ist ja heftig! :|N

Ja, dass das Medikament für die Schwangerschaft keine Beurteilung hat, habe ich auch gelesen.

Würde ich an deiner Stelle wohl auch nicht riskieren...

Kann natürlich auch mit der op am Bauch zusammenhängen oder dem Bindegewebe...

Das ist ja das Schlimme an Bauchgeschichten - es könnte so vieles sein und es ist so schwehr, diesbezüglich etwas herauszufinden... Deswegen hab ich mich mit der Diagnose Reizdarm auch nicht so glücklich gefühlt...

Mein HA meint ich solle nach der Medikation mal Autogenes Training versuchen...

Da wird es dann auch wieder auf die Psyche geschoben...

Das scheint dann immer irgendwie so ein hilfloses Zeichen des Arztes zu sein.

Anstatt sich mal richtig in das Problem reinzuknien um festzustellen, was es nun wirklich sein könnte.

Aber das ist wohl zu kompliziert. :-/

j[inkax23


Die Op war 2005 oder 2006. Ist also schon eine Weile her.

Mich nervt das total. Vielleicht kann das auch mit der Pda bei dern Entbindung zusammenhängen ?

Das ist ech doof.

KGramJpOuxss


Hallo,

ich war jetzt auch schon bei 3 Ärzten, irgendwie weiss keiner was ich habe, Magen-u Darmspiegelung habe ich auch schon hinter mir.

2 von den Ärzten haben mich schon aufgegeben, wissen nicht was ich habe und meinen ich muss damit leben.

Super, ich habe öfter Durchfall, manchmal einmal im Monat manchmal 4 mal, manchmal einen Monat gar nichts.

Das ganze schränkt mein Leben immer mehr ein, ich hasse es mittlerweile mit anderen zusammen zu essen, weil ich jedes mal so Angst habe dass ich mir vorher schon Tabletten einwerfe nur damit ja nichts passiert, Urlaub will ich auch nicht mehr machen, da man ja nie weiss wann es wieder passiert.

Möchte auch mit keinem meiner freunde darüber reden, weil es mir peinlich ist.

Wenigstens bin ich mit diesem Problem hier nicht allein.

ovramnXgxe<3


Sind bei dir mal die Magenhormone getestet worden?

KwraSmp'uxss


weiss ich ehrlich gesagt nicht.

War gestern mal wieder beim Arzt und der hat sich den Befund der Spiegelung durchgelesen und das schlimme ist, es scheint alles in Ordnung zu sein.

Mir wäre es echt lieber ich hätte irgendwas wogegen ich Tabletten nehmen kann.

Vielleicht brauch ich einen neuen Arzt, wer ist den Spezialist für sowas?

ByorLnToBeCWixld


Oft wird auch einfach reizdarm diagnostiziert, weil der arzt nach den standard untersuchungen einfach nicht denkt, dass du was hast.

und es ist eben einfacher einfach reizdarm zu sagen als nach der wirklichen ursache zu suchen.

denn auch ein reizdarm hat eine tiefgründigere ursache!

oJr+angex<3


Wenn deine Magenhormone noch nicht getestet worden sind,wäre das ja noch eine möglichkeit.

Dir wird dann einfach vom Gastroentologen BLutabgenommen,allerdings dauert es ein wenig bis die Ergebnisse da sind.

Es kann sein,dass bei dir irgendein Hormon erhöht ist und somit deine Beschwerden entstehen.

Klram<pusxs


Ok, danke, werde mal hormontest vorschlagen.

Was ist denn bei euch diagnostiziert worden?

Bei mir wird immer gar nichts diagnostiziert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH