» »

Leide oft unter Sodbrennen, woher kommt das?

R5ikkugiDrl hat die Diskussion gestartet


Oft kriege ich Sodbrennen vorallem Nachts, kann das von meinen Depressionen herkommen?

lg ricarda

Antworten
oMrandge<3


Sodbrennen hängt oft mit der Ernährung zusammen.

Nachts solltest du auf jeden fall mit deinem Kopf hoch schlafen und so 5 Stunden vorm Schlafen nichts Säure haltiges mehr Essen.

Falls diese üblichen Sachen keine Linderung verschaffen,solltest du mal zum Arzt gehen. Pantozol ist ein gutes Mittel gegen Sodbrennen,falls es nicht mehr auszuhalten ist,sollte auch eine ph-Messung in Betracht gezogen werden. Da wird der Säuregehalt gemessen.

F/or*ge$ron


Hallo Rikkugirl,

Depressionen und Sodbrennen sind 2 verschiedene Dinge, die keinen unmittelbaren Zusammenhang haben.

In Bezug auf die Ihnen gegebene Antwort:

Es genügt nicht, nur auf Säurehaltiges zu achten, sondern auch auf die Menge und Zeit des Abendbrotes sowie der Enthaltsamkeit von Genussmitteln.

Die Einnahme eines Protonenpumpenhemmers ist nicht sinnvoll, zumindestens nicht dauerhaft.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

d]ani5elZraxy


vorallem sollte man auf alkohol, nikotin und auf kaffee verzichten und eventuelle verbesserungen beobachten.

wenns einfach mal nicht mehr geht, empfehle ich pantaloc 40mg

uSnlbikXe


Depressionen und Sodbrennen sind 2 verschiedene Dinge, die keinen unmittelbaren Zusammenhang haben.

:-| :-| :-| natürlich!!! sowas kann psychosomatisch auftreten!!!

du solltest mal zum arzt gehen, wenn das länger anhält. kann sein das seine magenspiegelung gemacht werden muss. aber erstaml mit ernährungsumstellung versuchen. kein kaffee, keine zigaretten und viel obst und gemüse.

eqarthRwinxdfire


magenspiegelung w´re wohl das beste was du machen kñnntest um der sache auf den grund yu gehen

m,fg

o+rean3ge<x3


Man kann auch eine ph-Wert Messung ( um den Säuregehalt zu messen) machen,dann ersparst du dir die Magenspiegelung.

Jaasmindxa75


Sodbrennen kann viele Ursachen haben. Übergewicht, falsche Lebensmittel und Getränke, wie z. B. zu stark gewürztes Essen oder Getränke mit Kohlensäure. Ich z. B. vertrage Cola sehr schlecht und habe das Gefühl, als ob es mir die Speiseröhre wegätzt.

Pantozol hilft ganz gut gegen Sodbrennen. Ich bekomme das Medi verschrieben wg. einer Magenschleimhautentzündung und zur Vorbeugung, da ich oft Schmerz-Medis nehmen muss. Seitdem ist mein Sodbrennen weg.

hvookix1


Sehr wohl können Depressionen und Sodbrennen zusammenhängen.

Üblicherweise ist das Sodbrennen in Situationen in denen man angespannt ist und da gehören Depressionen dazu, deutlich stärker ausgeprägt als in Phasen in denen man ausgeglichen und ohen Stress ist.

Grundsätzlich liegt aber schon eine organische Ursache zugrunde.

Ich als Refluxer, der das auch mit PPI besser in den Griff kriegt, spreche da aus Erfahrung.

k#r^istOiXX


Ist der Speiseröhrenschließmuskel defekt oder funktioniert er nur eingeschränkt, kann der Nahrungsbrei und die Magensäure in die Speiseröhre gelangen und diese angreifen. Sodbrennen oder saures Aufstoßen sind die Folge. Sodbrennen und saures Aufstoßen können die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen. Der häufigste Faktor, der Sodbrennen fördern kann, ist eine zu fette, zu süße oder zu scharfe Kost: Für deren Verdauung kurbelt der Magen die Produktion der Magensäure an und reagiert dadurch möglicherweise übersäuert. Die Folge: Sodbrennen. Doch neben der Ernährung gibt es noch weitere Faktoren, die magensäurebedingte Beschwerden begünstigen, z.B., psychische Einflüsse wie z.B. Stress oder bei Schwangerschaften drückt das ungeborene Kind gegen den Magen.

Quelle: [[http://www.buscogast.de/ext/sodbrennen/ursache.html]]

BjekkiL82


was isst du denn Abends?

Ich denke mal, das liegt mit deiner Ernährung zusammen, sonst hättest du das ja nicht nur Nachts!

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH