» »

Ohne Gallenblase leben

G#alxaxi


was mich aber mal interessiert wie alt ihr im durchschnitt bei den op´s wart ???

ich war, als ich die Gallenblase raus bekam, fast 36 Jahre und mir wurde gesagt dass ich eigentlich kein Person da für sei, weil ich schlank bin.... wurde mir im Aufwachraum erzählt @:)

eVMandxy


ich bekomme sie am 1.3. raus. ich bin 41. und familiär vorbelastet.

lg @:)

S@tra\wberxry6


Hallöchen,

@Raplady ne Perenterol hab ich noch net versucht, hab aber schon davon gehört, ist glaube Trockenhefe! Ich versuche es momentan mit medizienischer Kohle mal sehen wie das geht, nächste Woche muss ich zu zwei Ärzten da hab ich schon total bammel zwecks Durchfall!:°(

Achso und zwecks alter bei der Op also da es voriges Jahr war, hatte ich se mit 21 und festgestellt wurden se ca 3 Monate vorher, hatte schlimme Koliken und bin auch familiär vorbelastet! Wie immer wenn es um irgendwelche Krankheiten geht da renn ich anscheinend mit offenen Armen rumm und schreie hier will ich auch! :(v

Aber da kann man wohl nix machen!

EPhemaligAer NutzQer (y#325731)


Ich nehme mittlerweile täglich Perenterol gegen die Durchfälle und es klappt sehr gut. Kann ich also nur empfehlen ;-)

SJtrawAberry6


Und bei dir hilft das auch in akuten fällen? Und wie ist das bekommste dann tagelang verstopfungen oder so?

Ach und kannste alles essen und wieviele Tabletten nimmste da täglich?

Oh man soviele fragen, das tut mir leid aber bin momentan echt genervt von den Durchfällen!

Lg. *:)

EIhemaluiger Nuctzerx (#32x5731)


Es ist jeden Tag akut, besonders nach dem Essen ;-) Nein Verstopfung bekomme ich keine. dER stuhl ist auch immer noch recht weich, aber das stört mich nicht so sehr. Ich will nur nicht nach jeder mahlueit fluchtartig auf die Toilette verschwinden müssen ;-)

Ich nehme 1x täglich eine Kapsel morgens. Ich nehme aber nur die normalen Perenterol mit 50mg, es gibt aber auch Perenterol forte mit 250mg, die sind mir zu hoch dosiert

sqweet_(clRoud


Aber ich denke mal der Arzt kann mich ja nicht zwingen mir die Gallenblase entfernen zu lassen.

Und wenn ich das hier so lese, hab ich eigentlich kein Bock auf Durchfall Erbrechen oder sonstiges.

Mein Gallenstein sitz genau in der galle also muss es doch möglich sein nur den stein zuentfernen.

Da ich jetzt schon sehr eingeschränkt bin was das essen betrifft und auch so mein Lebensfreude ist auch auf dem tiefpunkt.

R7apylady


Perenterol macht normal keine Verstopfungen hat. Hat gar keine Nebenwirkungen. Wird auch gegen Akne eingesetzt und da wird es auch jeden Tag genommen.

SrtdrawbKe<rryx6


@ Mellimaus21 danke für deine Antwort,

kann mir jetzt schon eher ein Bild machen, vieleicht sollte ich das ja auchmal probieren, weil bin schon sehr eingeschränkt!

@sweet_cloud naja also zwingen kann er dich aufkeinen fall, ist doch dein Körper! Ob es möglich ist nur den Stein zu entferne weiß ich nicht, da wäre es am besten mit dem arzt zu sprechen!

Allerdings ist auch nicht gesagt das jeder nach der Op probleme mit Durchfall usw hat, gibt sicher auch genug denen es danach gut geht! Aber ich hätte es zum beispiel schonmal gut gefunden wenn mich damals irgenein Arzt gewarnt hätte oder vernünftig aufgeklärt hätte!]:D

s3weet_9cl;oud


na ja ich geh ja am 28.1 in die klinik zum ultraschal und blutabnahme und dann werde ich einfach mal fragen.

Sghexep


@ sweet_cloud

Klar, es kann dich keiner zu irgendwas zwingen. Gallensteine können auch zertrümmert werden. Aber das funktioniert je nach Beschaffenheit und Größe der Steine nicht immer! Außerdem wirst du dann immer wieder mit Steinen Probleme haben, wenn die Gallenblase nicht entfernt wird! Sicher, es bleibt das Risiko, dass du nach einer Gallenblasenentfernung Probleme mit der Verdauung bekommst oder trotz der Entfernung der Gallenblase die Steine dennoch wieder kommen (dann in den Gallengängen). Aber solche Zustände sind eher selten. In der Regel hat man nach einer OP keine Beschwerden mehr und man kann auch so gut wie alles wieder essen.

RIaplaZdy


[[http://www.perenterol.de/DE/Oeffentlich/Perenterol/Rundumschutz/index.php]]

Hier zum Nachlesen

EHhemali(ger Nut*zer F(#3257,31)


Und wenn ich das hier so lese, hab ich eigentlich kein Bock auf Durchfall Erbrechen oder sonstiges.

Na ja wenn du weiter Bock auf Schmerzen und Koliken hast, dann kannst du sie selbstverständlich behalten ]:D aber du kannst schon mal beten das nicht der Tag kommt, an dem der dtein sich im Gallengang verklemmt, dann wird es nämlich richtig gemütlich ;-)

Man kann einen Stein medikamentös versuchen aufzulösen. Dauert sehr lange, geht nicht immer. Evtl. kann man ihn auch zertrümmern: Problem: die kleinen Konkremente könenn sich im Gallengang festsetzen, macht auch wie gesagt ganz besondere Freude. Ich würde es mir ja überlegen

R,otbäcTkchexn68


Hallo Sweet Cloud,

die Koliken kommen meist nicht von den dicken Steinen, sondern von den kleinen so in Sandkorngröße, die sich in den Gallengängen festsetzen. Die kann man nicht so einfach entfernen, dafür haben die aber scharfe Kanten. Die Entfernung der einzelnen Steine bringt also nicht so viel, außerdem kommen die häufig wieder, daher wird die ganze Blase entfernt.

Meine OP war in 2005 und anfangs hatte ich gelegentlich mal Durchfall. Heute merke ich keine Unterschied zu vor der OP. Ich hab mal gelesen, daß sich aus den Gallengängen wieder so eine Art Reservoir bildet, was die Aufgabe der Blase übernimmt. Fettiges Essen vertrage ich relativ gut.

Bei Leuten die Sahne z.B. nicht gut vertragen käme evtl. auch eine Milchzuckerunvertäglichkeit in Frage. Aber ist nur ne Vermutung meinerseits. Man muß halt probieren, was einem gut tut.

Wenns ums Brechen nach der OP geht, kannst du das dem Anästhesisten schon mal vorab mitteilen, dann können die bei der Narkose etwas verabreichen, was das unterbindet.

Ich bin froh, daß die kleinen Plagegeister nun bei mir im Badezimmerschrank liegen und nicht mehr in meiner Gallenblase ;-D, das sind 12 große Steine und viele kleine Körner. ]:D

-VLaPerTla-


Mir wurde die Gallenblase mit 16/17 entfernt, also sehr sehr früh und ungewöhnlich. Dann ging der Ärger los. Egal ob fettig oder nicht, ich konnte nach jeder mahlzeit zum klo rennen, entweder hatte ich starken durchfall oder ich musste mich übergeben. Nicht zu vergessen die fiesen Magenschmerzen. Mein Arzt sagte mir damals, dass es zeit bräuchte bis der Körper sich daran gewöhnt und man nach und nach wieder fast alles essen könnte...Pustekuchen :|N Nichts ist passiert, es war wirklich egal was ich gegessen habe ob es nur ein salt war oder ein burger, mir ging es fast immer danach schlecht und das "lustige" mal konnte ich locker nen Burger essen und am nächsten Tag musste ich gleich nach einer Ofenkartoffel auf die Toilette. Alkohol konnte ich auch gar nicht mehr trinken. Durch dieses Forum bin ich dann auf ein Mittelchen namens Colestyramin von Ratiopharm aufmerksam geworden und siehe da, ich fühle mich das erste mal nach 8 jahren wieder wohl und muss mir keine gedanken mehr machen wo das nächste klo ist, wenn ich was esse :-) Aber es ist traurig, das ich soo lange soo eingeschränkt leben musste, denn kein arzt ist mal von alleine auf die idee gekommen mir etwas zu verschreiben, wenn ich ihm mein leid klagte. Das sei alles völlig normal und muss sich einpendeln....8Jahre lang :-o wohl kaum. Auch wenn es gedauert hat mit den Folgen der Entfernung zu Recht zu kommen, würde ich es wieder tun, weil mit diesen schmerzhaften Koliken kann man auch nicht leben, auch wenn die steine entfernt werden, kommen sie mit großer Wahrscheinlichkeit immer wieder.

So das war jetzt ein ganz nagatives Beispiel wie es laufen kann, aber das läuft ja bei jedem anders, also nicht abschrecken lassen. Allerdings sollte auch erwähnt werden, das dies kein einzelfall ist (auch wenn die Ärzte das gerne behaupten), aber ich habe in diesem Forum schon einige getroffen den es genau so ging wie mir.

Liebe Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH