» »

Ohne Gallenblase leben

R=ot:0ckc\he9n68


Ich glaube hier hat jemand vorhin Artischockenkapseln erwähnt. Von denen krieg ich übrigens Durchfall, nur zur Info. Und mit Gallensteinen soll man die auch nicht nehmen, weil sie die in Bewegung bringen können.

@ Sweet-Cloud,

wenn es dir doch gut geht, dann behalt deine Steine nebst Gallenblase solang du willst. Wenn du die ersten Koliken kriegst, änderst du vielleicht deine Meinung. Besprich das mit deinem Arzt.

Hier kann nur jeder seine Erfahrungen weiter geben, aber die Entscheidung mußt du treffen. Ich für meinen Fall kann sagen, daß die OP nicht so wild ist und ich so gut wie keine Einschränkungen dadurch habe.

Das mit dem Zertrümmern halte ich für Quatsch, weil wenn die kleinen Stückchen in den Gallengängen stecken bleiben, dann kommen doch erst recht Koliken. Ich glaube, das geht eher bei Nierensteinen.

s2weeyt_cxloud


@ Mellimaus21

Ich denke nicht das ich koliken bekomme den nicht jeder mit einem gallenstein bekommt koliken.

Also total schwachsinng deine aussage ich bekomme sie noch.

mVitteagsxblume


Ich hatte keinerlei Koliken , nur immer Bauchschmerzen .

eCMa|ndy


richtige koliken hatte ich auch noch nicht. nur so ne art bauchkrämpfe und bauchschmerzen.

aber das reicht mir persönlich schon. ich führe keine normales leben. kann kaum noch was richtiges essen. deshalb habe ich mich für die op entschieden.

L>eVxieMTwildigh~t


@ sweet_cloud

Du kannst jetzt noch nicht wissen, ob du irgendwann mal Koliken bekommst.

Wenn du nur einen Stein hast, kann es auch sein, dass du in 2 Jahren 20 Steine hast. Ich hatte z.b. vor 4 Jahren 3 große Steine und im Oktober als die Gallenblase rausmusste hatte ich auf einmal 17 Stück und jede Menge ganz kleine, oh Überraschung :=o

Wenn sich dein Stein einmal vor den Gallengang legt, bekommst du auch Koliken und ob er das tut, kannst du dir leider nicht aussuchen.

Trotzdem finde ich, dass du nicht das Recht hast die Aussage von Mellimaus als "schwachsinnig" abzustempeln, du hast uns was gefragt und wir haben dir geantwortet.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du irgendwann noch Koliken bekommst, halte ich persönlich für relativ hoch, weil es eher die Ausnahme ist, dass Menschen ihre Gallensteine nicht bemerken...

S$trawgberrxy6


@ Rotbäckchen68 ja ich hatte vorhin die Artischockenkapseln erwähnt, weil ich in diesem Forum viel davon gelesen habe das es leuten nach der Gallenop mit dem Durchfall geholfen hat aber sicher reagiert da jeder anderst drauf, kommt ja auch darauf an ob man zu wenig oder zu viel Gallenflüssigkeit hat!

*:)

SUheexp


Wenn man zwar Steine hat, aber noch keine Koliken, wird man in der Regel NICHT(!) operiert! Denn man kann sehr wohl Jahre lang mit Steine leben, ohne, dass sie Probleme bereiten. Operiert wird erst, wenn man schon mal eine Kolik hatte oder wenn man sehr stark vorbelastet ist.

s-weet;_cloxud


@ LexieTwilight

Ich finde einfach diese Aussage schwachsinng denn nicht jeder der Gallensteine hat bekommt koliken. Das hat mir selbst mein Arzt gesagt. Außerdem werde ich ja am nächsten Montag operiert. Ich wollte hier auch niemanden beleidigen oder sonst irgendwas das war nie meine absicht. Ich wollte einfach nur damit sagen das nicht jeder Koliken bekommt der Gallensteine hat.

@ Sheep

Sicherlich hast du recht damit das wenn man noch keine großartigen beschwerden hat auch nicht operiert wird.

Aber mir geht es seit 10 Monaten schlecht. kann nicht mehr richtig essen geschweige den mein leben genießen.

S{hexep


Aber mir geht es seit 10 Monaten schlecht. kann nicht mehr richtig essen geschweige den mein leben genießen.

Ja, gut, Wenn das durch die Steine bedingt ist, dann wäre das natürlich quatsch die noch weiter drin zu lassen ^^

e$Ma$ndy


ich habe einen stein, keine koliken aber eine gallenblasenentzündung.

RWotbäuckcchefn68


@ strawberry,

verrückt wie unterschiedlich die Leute drauf reagieren. Da hilft wohl nur ausprobieren.

@ sweet-cloud,

dir wünsche ich für Montag alles Gute und nicht vergessen den Anästhesisten wegen der Übelkeit festzunageln.

Und nette Zimmernachbarn, das ist ganz wichtig. @:)

Lqexi(eTwil=ighxt


@ eMandy

Und was macht man da jetzt? Antibiotikum geben? Wie lange hast du das denn schon?

Wünsch dir gute Besserung :)*

ezMan7dy


@ lexie Twilight,

ich habe antibiotika stark dosiert genommen ca. 1 woche lang. danach wurde die entzündung besser. jetzt mache ich diät. nun warte ich auf den 1.3. dann ist die gallen-op. habe magen-darmbeschwerden ca. 2 jahre. aber so heftige bauchkrämpfe erst seit dez. 2009.

danke dir :)*

E{hemal&iger NuXtzer (E#3x25731)


@ sweet cloud

Dann bahalte doch dein Gallenblase nebst Steinen und werd glücklich damit. Ich weiß gar nicth wo dein Problem ist.. der arzt rät dir zur Operation, entweder du machst es oder du lässt es bleiben. Dann leide halt weiter mit bauchschmerzen und Völlegefühl. Wenn dir das lieber ist, mir doch wurscht und den meisten anderne hier auch.

Die meisten hier haben das einzig kluge getan, auf den Rat der Ärzte gehrt und sich operiern lassen. Ich bereue es jedenfalls nicht. Und das bischen Durchfall bekommt man mit Hefe gut in den Griff.

RRalpladxy


Mellimaus, ich weiß zwar, dass du bißchen Fachwissen hast, aber immer öfters wenn ich von dir Beiträge lese, kommen mir die sehr aggressiv usw. vor. muss doch nicht sein, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH