» »

Omeprazol u. Gliederschmerzen

H;uxblxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß nich genau ob das hier richtig ist, aber indirekt hats ja was mit Magen & Darm zutun.Also ich hab seit ein paar Jahren öfters mal Gliederschmerzen,teilweise so heftig das ich Schmerzmittel nehme um über den Tag zu kommen. Ich hab auch den Eindruck das die Schmerzen in den letzten 2 Jahren schlimmer geworden sind und auch häufiger auftreten,ich nehme die Tabletten seit ca. 3 Jahre glaube ich. Ich hatte aber auch früher als Kind auch schon öfters Schmerzen in den Beinen(meistens Abends), warscheinlich Wetterfühligkeit. Anders ist jetzt eigentlich, dass die Schmerzen oft am Morgen nach dem Aufstehen auftreten und somit eigentlich schon der ganze Tag im Ar*** ist ...

Ich nehme die Omeprazoltabletten fast jeden Abend,ich mache immer mal ein 3-4 Tage Pause aber dann krieg ich sofort wieder Sodbrennen das wieder verschwindet wenn ich 1-3 Tage wieder die Tabletten nehme. Achso und ich hab nicht jedes mal wenn ich Omeprazol nehme Gleiderschmerzen. So grob würd ich sagen mindestens 5-6 mal im Monat hab ich die Schmerzen.

Ich habe noch nicht probiert die Tabletten weg zu lassen da ich das erst Gestern Abend durch Zufall auf dem Beipackzettel entdeckt habe. (ja normalerweise liest man den vor der Einnahme ;-D) Weglassen kann ich die Tabletten aber auch nicht da ich sonst übles Sodbennen kriege.

Hat hier jemand auch solche Probleme mit Omeprazol gehabt?

Könnt ihr mir andere Tabletten empfehlen?

Denn ganze andere Zeug wie Kautabletten usw wirkt alles nicht wirklich bei mir.

Antworten
FeorgPeron


Hallo Hubli,

das Medikament kann noch viel weitreichendere Nebenwirkungen haben, sodaß Sie sich wirklich ernsthaft überlegen sollten, es abzusetzen, um zu einer vernünftigen säurearmen Ernährung ohne Genussmittel zu kommen und im Bedarfsfall Natriumhydrogencarbonat einzusetzen. Wassertrinken (30 ml/kg) ist außerdem sehr wichtig.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

H+ub|li


Was für weitreichende Nebenwirkungen gibt es denn?

Naja ich werde warscheinlich eh meine Ernährung umstellen müssen,da werd ich mal versuchen die Tabletten abzusetzen.

s-pKarkl6ing waxter


was für Schmerzmittel nimmst Du denn?

Abgesehen davon würde ich Omeprazol 30-60 min vor der grössten Mahlzeit einnehmen, weil es dann den besten antisekretorischen Effekt hat. Versuche, die Dosis lieber sukzessive herunter zu setzen aber bei der tägl. Einnahme zu bleiben, anstatt die Tabletten nach kurzfristiger Pause doch wieder voll dosiert einzunehmen.

IAsi16


ich hab vom omeprazol seeeehr starke kopfschmerzen bekommen!

pantozol hab ich migräne mit aura bekommen also kopfschmerzen ,sehstörung , gesichtsfeldausfälle ,lichtbitze usw..n

ich nehm jetzt nichts mehr .. das heißt. Übelkeit ertragen -.-

Bullrich salz gegen sodbrennen hab ich mal probiert...bringt überhaupt nix .. :|N

sQpar5kl6ingR watexr


hallo Isi,

wenn Du Omeprazol etc. nicht verträgst, solltest Du Deine Ernährung dringendst dergestalt umstellen, dass Du kein Sodbrennen mehr kriegst.

Die Schädigungen, die Du Dir durch häufiges Sodbrennen zuziehst, sind beileibe nicht zu unterschätzen. Weiter würde ich Dir raten, Dich einmal auf Heliobacter Pylori testen zu lassen. Womöglich rühren Deine Probleme auch von einem solchen Befall.

F-orpgerxon


Hallo Hubli,

bekannte Nebenwirkungen:

Osteoporose, Lungenentzündung, Allergie und, was aktuell noch wichtiger ist: Mit dem Protonenpumpenhemmer wird auch das im Magen produzierte Bikarbonat unterdrückt, wodurch die basophilen Organe geschwächt und damit das gesamte Verdauungssystem in Mitleidenschaft gezogen wird.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

H>ub=lxi


Also gegen die Schmerzen hab ich sonst immer Aspirin genommen,zur Zeit nehme ich PAracetamol (500mg). Aspirin wirkt nicht mehr so gut,zumindest als ich das letzte mal deswegen eine genommen hatte hatte ich den Eindruck das die Tabletten nicht so gut wirken.(ich nehme meist nur Schmerztabletten wenn die Schmerzen unerträglich sind und ich mich deswegen auf Arbeit oder in der Schule nicht konzentrieren kann)

Ich war heute nochmal bei meiner Ärztin wegen den Gliederschmerzen und die will mir dann Blut abnehmen und das Blut mal wegen Rheuma untersuchen. Sie hat mir auch gesagt das die Tests auch ein bisschen Glückssache sind,es kann passieren das der Test nichts anzeigt obwohl man Rheuma hat.

Sie will dann auch erstmal die Laktoseunverträglichkeitstests usw Abwarten, weil ich auch häufig Druchfall habe. Mir wurde letzte Woche Montag Blut abgenommen um meinen Knochenstoffwechsel zu kontrollieren, weil ich Probleme mit meinem Schienbeinknochen habe. (der Orthopäde vermutet Vitamin D Mangel auf Grund der häufigen Druchfälle)

Wenn die Befunde der Untersuchungen da sind sehen wir dann weiter.

s:paVrkli9ng waGtexr


Die Frage ist, ob Du Dir nicht durch die jahrelange Einnahme von Aspirin eine Magenschleimhautentzündung zugezogen hast? Ich finde es gut, wenn Du Dich in die Hände eines Rheumatolgen begeben wirst. Zudem würde ich einmal eine Gastrokopie beim Hausarzt ansprechen. Paracetamol geht zumindest mal nicht mehr auf den Magen.

Langfristig wäre es aber schon sinnvoll, die Ursache aller Schmerzen zu finden.

:)*

H-ublxi


Ne früher bevor ich Magenprobleme hatte hab ich fast nie Tabletten genommen. Das hat mit Übelkeit angefangen und irgendwann wars dann Sodbrennen,dann gabs ne Magenspiegellung und da wurde gesagt das der Schließmuskel über dem Magen nicht mehr richtig schließt. Irgendwann kam dann noch der Durchfall dazu. Der Durchfall und ist dann immer schlimmer geworden und seit ca. 2 Jahren werden die Schmerzen auch häufiger und schlimmer. Sodbrennen wäre ohne die Omeprazoltabletten auch ein echtes Problem glaube ich. Ich gehe auch seit ca. 3 Jahren jedes Jahr 1 mal zur Magenspiegellung. Anfangs war die Speiseröhre noch gereizt aber bei den letzten 2 Untersuchungen war sie in Ordnung.

(Gewebeprobe war auch ok)

gdelbVlilUixe


Hallo Hubli,

bei mir ist Reflux festgestellt worden. Ich hatte in den letzten 1 1/2 Jahren vier Spiegelungen, weil immer wieder die Speiseröhre entzündet war. Am Anfang mußte ich auch Omeprazol nehmen. Ich bekam dann starke Handgelenkschmerzen, daß das Autofahren zur Qual wurde.

Daraufhin wurde das Medikament abgesetzt und ich bekam Pantozol, das ich besser vertrug. Allerdings auch nicht lange, ich bekam nach der Einnahme Magenschmerzen.

Jetzt nehme ich vorm Schlafengehen Talcid, damit der Mageninhalt in der Nacht nicht wieder in die Speiseröhre tritt. Allerdings ist das auch kein Zustand. Ich werde wahrscheinlich in nächster Zeit mich in der Uniklinik vorstellen und beraten lassen.

gelblilie

Hhubzlxi


Hallo,

ich hab seit letzter Woche Freitag abend kein Omeprazol mehr genommen und Gestern abend haben die Schmerzen wieder angefangen. Am Abend waren sie noch relativ leicht und ich hab gehofft das sie am Morgen weg sind aber dem war nicht so. Ich hab dann Gestern Abend auch wieder Omeprazol genommen weil ich das Sodbrennen nicht mehr ausgehalten habe :-/

Naja bin jedenfalls heute Früh wieder mit relativ starken Schmerzen aufgewacht und hab dann nachn Frühstück wieder eine Paracetamol genommen. Ich hatte heute zum Glück nur Berufsschule und war relativ zeitig Zuhause, so dass ich mich dann erstmal hinlegen konnte und jetzt kommen die Schmerzen langsam wieder :-(

Ich glaube nicht das die Schmerzen mit dem Omeprazol zusammenhängen,auch wenn es mir die ganze Woche relativ gut ging.

H\ublxi


Ich habe mich gerade mal mit meinem Vater unterhalten und der hat gesagt er und mein Großvater hatten als Kinder und Jugentliche die selben Probleme. Mein Vater meinte er hatte die Schmerzen damals fast nur bei Wetterumschwung und nicht so oft wie ich. Er hat auch erzählt das es wohl als ich klein war Teilweise auch schon relativ heftig war,ich bin sogar schonmal wegen den Schmerzen zusammengesackt und konnte nicht mehr laufen. Ich kann mich zwar erinnern das ich öfters mal Schmerzen in den Beinen hatte als Kind aber nicht das dass so heftig war. Ich wurde damals auch untersucht und es wurde aber nichts gfunden.

Ich denke mal Omeprazol als auslöser kann ich ausschließen ...

I&six16


@ sparkling water

.. ich wurde schon auf helicobacter untersucht..

ich hatte vor weihnachten eine magenspiegelung.. da wurden mir ja auch so gewebefetzen entnommen und so .. war aber nichts ..

mh .. das einzige was rausgekommen ist das ich ein zwerchefellbruch hab (aber nich schlimm) .. ja dann meinte der arzt ich soll einfach weiter pantozol nehmen .. dann löst sich das problem schon .. -.-

ja aber ich vertrags halt nich .. dann nehn ich lieber übelkeit in kauf wie migräne -.-

i.mom nehm ich soo flüssiges malooxan.. hilf schon ein bisschen .. (2 stk. am tag)

lg

isi

H3ubxli


Ich glaube darauf wurde noch nicht getestet,das kann ich ja mal bei der nächsten Magenspiegellung vorschlagen. Danke für den Tipp ;-)

Morgen kriege ich hoffentlich das Ergebnis von dem Reuhmatest,mal sehen was bei raus kommt ...

Ahso und Omeprazol verursacht Osteoporose,wie zuverlässig sind Bluttests auf sowas?

Weil ich habe Probleme mit meinen Schienbeinknochen seit fast einem Jahr,wenn ich die belaste durch Rennen oder Springen krieg ich da ein Stechen. Beim MRT und Röntgen wurde Haarrisse im Knochen festgestellt. Daraufhin wurde Blut abgenommen und der Knochenstoffwechsel untersucht und die Knochendichte gemessen, beides ohne Befund.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH