» »

Hab ich vielleicht ein Magengeschwür?

U1ltioan)gelxi


Also ich hatte die 3 MS, hatte auch 8 Wochen durchweg starke Blutungen, hab in 1 Jahr 20 kg zugenommen und wurde dann trotzdem schwanger. Mein Arzt sagte: UNMÖGLICH, aber als ich eine Fehlgeburt hatte hat er es eingesehen das es nicht unmöglich war. Jedenfalls hab ich sie dann abgesetzt. Pille hatte ich zuletzt mit 18, danach entweder 3MS oder Kondom. Ich bin am überlegen mir jetzt die Minisiston verschreiben zu lassen, diese kommt der Mirena (Spirale) sehr nah. Wenn ich die vertrage dann will ich mir die Hormonspirale legen lassen.

d%e S}ätchsxin


Oh, ich glaube, ich bin da gar nicht mehr auf dem Laufenden, obwohl ich es wg. meiner Tochter alleine schon sein müsste (sie wird 19): Was ist 3 MS? ??? |-o :=o Ja, die Hormonspirale wurde mir auch schon angeboten, aber ich habe da eben voll Schiss, dass ich wieder so blute! Obwohl der Gyn mir gesagt hat, dass das was anderes als die Kupferspirale ist u. da immer gleichmäßig Hormone abgegeben werden. Aber ich glaube, was mich am meisten stören würde bei der Hormonspirale, ist, dass man da manchmal keine Blutungen mehr bekommt. Ich hätte dann dauernd Schiss, schwanger zu sein. (hatte schon mal ohne Grund [nur zu wenig Östrogen u. hat sich wohl keine Gebärmutterschleimhaut mehr aufgebaut) 7 1/2 Monate meine Periode nicht mehr, da habe ich echt am Rad gedreht!) Wollte zwar immer 2 Kinder, aber jetzt in dem Alter will ich keins mehr... :|N

UHltxi@oang3exli


3MS= 3 Monats Spritze ;-)

dXe tSächxsin


3MS= 3 Monats Spritze ;-)

Hinterher war ich dann selbst auch noch drauf gekommen - *vordenKopfklatsch* ;-D |-o :=o

H~erz-LOesemaxmi


Hallo ich bin die Neue ;-D

Ich habe heute euer Forum gefunden und mit Intresse durchgelesen.

@ de Sächsin

Du hast ja einen furchtbaren Internisten erwischt. Wenn er sein Verhalten nicht ändert, und sehr viele Patienten so behandelt, kann man dann gegen so etwas nicht vorgehen.

Bei uns machen die KKH Magen- und Darmspiegelung ambulant. Das ist klasse. Dort kann man noch schlafen und erfährt von der Ärztin hinterher das Ergebnis.

Ich hatte auch jahrelang sehr starke Magenkrämpe. 2005 war ich dann bei einer Mutter- Kind- Kur, wo die Krämpfe so schlimm wurden, dass ich dachte ich muss sterben. Also wurde ich zur Internistin gebracht. Sie machte Ultraschall, wegen Verdacht auf Gallensteine. Fand aber nichts. Sagte alles wäre ok, Magen, Galle ... . Nur die Leber sei etwas verfettet. Sonst sei nichts. Na gut. Ich bin wieder zurück zum Kurort, melde mich dort bei der Ärztin und darf mir anhören. alles ok, die Schmerzen bilde ich mir nur ein. Man war ich da fertig. So vergingen ein paar Jahre mit immer wieder kehrenden Magenkrämpfen. Aber da ich auch immer gleichzeitig Rückenschmerzen hatte, schob ich es halt auf den Rücken. Manschmal war es so schlimm, dass ich nur noch über die Toilette hing und auf alle viere durch die Wohnung kroch. Letztes Jahr im Juli musste ich wieder hin zur Ärztin. Da waren die Krämpfe wieder arg schlimm. Da die Schmerzen anhielten, stellte meine Ärztin eine Überweisung aus für eine Gastroskopie. Ich habe noch mit ihr diskutiert, dass ich die nicht haben will, da die schmerzen vom rücken her kommen. aber sie war unerbittlich. Na gut, also habe ich einen Termin gemacht und bin hin. Dort hatte man festgestellt, dass ich schon sehr viele Geschwüre gehabt hatte( das Gewebe ist stark vernarbt) und akut hatte ich auch gerade ein sehr großes Geschwür mit denHelicobacter Bakterien. Seit dem nehme ich immer wieder Magensäureblocker ein, aber laut meiner Ärztin, kann sich trotz Medis natürlich Geschwüre bilden.

H9erz-+Lesemxami


So jetzt schreibe ich noch meine damaligen Symptome auf.

starke Krämpfe, aufstoßen mit Magensäure, starkes Hungergefühl, nach dem essen kurze Linderung, danach noch schlimmere Schmerzen

Meine Ärztin sagte zu mir, dass so etwas unbehandelt zu Magenkrebs führen kann. :-(

Also, nehmt so etwas nicht auf die leichte Schulter, sondern lasst es immer überprüfen. Das ist so wichtig. :)^

d<e Säcxhsxin


[[ Hallo Herz-Lesemami,]]

danke für deine lieben Worte!

Dort hatte man festgestellt, dass ich schon sehr viele Geschwüre gehabt hatte( das Gewebe ist stark vernarbt) und akut hatte ich auch gerade ein sehr großes Geschwür mit denHelicobacter Bakterien. Seit dem nehme ich immer wieder Magensäureblocker ein, aber laut meiner Ärztin, kann sich trotz Medis natürlich Geschwüre bilden.

Ich habe ja keine Geschwüre, auch noch nie welche gehabt, mein Magen ist auch nicht vernarbt. Aber ich habe Cardia-Insuffizienz und die Refluxkrankheit. Bei der Magenspiegelung wurde auch nichts anderes auffälliges gefunden. Wenn du magst, kannst du ja mal hier: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/515740/]] nachlesen. Da habe ich soweit alles geschrieben. ;-)


Das hört sich ja bei dir aber auch nicht so dolle an! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Wünsche dir alles Gute! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG!@:)

Britta

HPerz-LJesemaUmi


Hallo Britta,

schön was von dir zu hören. Ich habe mit großen Interesse deine Seite gelesen. Man o man da hast du ja was durch. :-/ So ein doofer Arzt. Bei dem sind die Patienten wohl auch nur Nummern. Furchtbar dass so etwas noch praktiezieren darf. Magensäure kann aber auch belastend sein. Medikamente sind zwar gut und schön, wenn nur nicht immer diese Nebenwirkungen wären. :(v

Ich selbst hatte erst Pantoprazol Teva 20mg. Aber die haben überhaupt nicht geholfen. Erst sollte ich sie nur frühs nehmen und weil es nicht besser wurde mit der magensäure, sollte ich sie früh und abends nehmen. Auch das half nicht. Jetzt nehme ich Lansoprazol- Actavis 30mg. Aber richtig helfen tun sie doch nicht. Ich habe zur Zeit einen großen Druck wieder auf dem Magen, muss laufend aufstoßen und die Magensäure kommt bis zum Hals hoch. (das aber nicht tägl) Zur Zeit läuft es bei mir eh nicht so gut. Ich hatte vorige Woche eine Darmspiegelung, da ich 3 mal blut im stuhl hatte. zu sehen war nichts auffälliges. proben wurden genug genommen. da sind die ergebnisse noch nicht da. was sichtbar war, war eine hämmorhoide grad 3. Das schlimmste an dieser Spiegelung war dieses Abführmittel. Aber ich habe es überlebt. Am kommendem Montag habe ich Ultraschall von der Galle. Da ich hinter Gegrilltem z.B. immer Bauchkrämfe mit anschließendem Durchfall bekomme, will sie überprüfen, ob ich Steinreich ;-D bin. Ehrlich gesagt, hab ich keinen Bock wegen einer erneuten Magenspiegelung. Echt, mir ist es schon langsam peinlich, dort immer wieder auf der Matte zu stehen. Naja, diese Woche hat sie eh Urlaub. :=o

dQe 9Säcfhsixn


[[ @ Herz-Lesemami:]] Das kenne ich! Mir ist es auch oft unangenehm, dann wieder zum Arzt zu rennen! Aber: Es muss uns nicht unangenehm sein, uns geht es ja wirklich schlecht u. dazu sind die Ärzte ja auch da! Wenn die Ärzte da anders darüber denken, haben sie den Beruf verfehlt! (wie der von der Magenspiegelung scheinbar auch! :(v)


Mir geht es jetzt tagsüber ganz gut, dafür wache ich jetzt nachts oft auf u. mir ist total übel. Mann, das gibt's doch echt nicht! Kann dann manchmal gar nicht mehr gleich einschlafen. %-| Also, das kenne ich gar nicht, dass ich nachts mit Übelkeit aufwache, hatte das sonst immer morgens gleich nach dem Aufwachen. Dadurch ist der Schlaf im Moment nicht gerade so erholsam. Kann es mir nur so vorstellen, dass nachts vll. doch noch Säure hochkommt u. ich erst munter werde, wenn mir übel ist... :-/ Hoffe, das legt sich jetzt auch bald, denn tagsüber geht's mir echt die meiste Zeit wieder ganz gut!

LG!@:)

Britta

Sphind-Daxiko


ja, wie viele hier schon erwähnt haben... um eine Magenspiegelung kommste nicht drumherum denke ich, sofern dir was daran liegt das ganz aufzuklären. Sie ist auch nicht mehr so tragisch wie es mal war. Man kann sich jetzt quasi ganz abschiessen lassen hab ich mal gehört.

Auf Dauer Tabletten nehmen ist auch keine Lösung oder? ???

dzeV Sächxsin


@ Shin-Daiko:

Die Magenspiegelung war schon. ;-) Habe da auch keine Angst davor, hatte ja schon x-Spiegelungen. Ich muss leider die Tabletten nehmen, denn ohne würde ich kaputt gehen (wg. Refluxkrankheit)! OP möchte ich aus verschiedenen Gründen nicht so gerne machen lassen...

LG!

Britta

HGerz,-Les@em&amxi


Hallo Britta,

mh das ist ja fürchterlich. Nachts so gequält zu werden. Liegst du schon mit deinem Kopfteil höher? Das hilft etwas die Magensäure (theoretisch) unten zu halten. :)z

Ich habe es auch gemacht. Es hilft zwar nicht 100 prozentig, aber ein wenig besser ist es schon. :-) Also wirklich, die beste Krankheit taugt nichts :|N

Ich hoffe dass es dir ganz schnell besser geht. War gar nicht gut, dass du die Medis absetzen musstest. :(v

@ Shin-Daiko Ich gebe dir vollkommen recht. Um eine Magenspiegelung werde ich definitiv nicht rum kommen. Ich werde auch eine machen lassen. Aber jetzt kommt erst mal noch der Ultraschall und dann werde ich meine Ärztin auf eine weitere Magenspiegelung ansprechen. Meine letzte Spiegelung ist eigentlich auch noch nicht so lange her. Sie war im Juli 09. Also vor 7 Monaten. Ich bin eh auch nicht der Tablettentyp. Es ist für mich sehr schwer immer dran zu denken. Ich merke dann eben die Nachwirkungen ganz stark. :=o Selber schuld.

Habt Dank für Eure raschen und lieben Antworten. Es tut gut mal darüber sprechen zu können. :)z

Also dann fühlt Euch lieb :)_ .

Bis dann sagt Dani

dSe SäLchxsin


[[ @ Herz-Lesemami:]] Ja, ich schlafe schon seit der Diagnose vor 17 Jahren erhöht (hab' ein verstellbares Lattenrost u. noch 2 Kissen, liege wirklich schon ziemlich hoch). Weiß auch nicht, wieso das letzte Zeit wieder so gehäuft auftritt. Diese Nacht war mir nicht übel, dafür bin ich wieder mit Übelkeit aufgewacht... %-| Aber dieses Mal glaube ich zu wissen, woher das kam: Ich habe gestern vor dem Schlafengehen noch eine Schmerztablette genommen. (meine Gelenke haben mich auch mal wieder geärgert... :=o) Die meisten Schmerzmittel vertrage ich nicht sehr gut vom Magen her u. ich hatte gerade nichts milderes da, was nicht auf den Magen schlägt.

Muss gleich an die Arbeit!*:)

LG!

Britta

HTebrz-LMesemxami


@de Sächsin seit 17 Jahren :|N Das ist Wahsinn. Und nie wird Besserung in Sicht sein ??? :-/ Das ist furchtbar. Das mit den Tabletten kenne ich auch zur genüge. Wenn ein Arzt ein Medikament verschreibt, muss man gleich sagen, dass es Magenfreundlich sein muss- sonst hat man später mit den Konsequenzen zu leben. Auch bei den normalen Kopfschmerztabletten, hihi da bin ich hin zu Apotheke und wollte Kopfschmerzen haben. Da ging die Sucherei erst mal los. ;-D Da ja so viele Medis nicht Magenschonend sind. Aber sie ist dann fundig geworden. ;-) Du meldest dich aber auch sehr oft, wenn es um Krankheiten geht, was? Der Magen, deine Gelenke und wer weiß was noch. Hoffentlich geht es bald wieder Bergauf mit dir.

Gute Besserung wünscht Dir

Dani :)^ *:)

dAe Säxchsixn


[[ @ Herz-Lesemami:]]

seit 17 Jahren :|N Das ist Wahsinn. Und nie wird Besserung in Sicht sein ???

Na ja, könnte evt. schon - mit einer OP. Aber das will ich nicht, da nicht klar ist, ob es mir hinterher überhaupt besser geht u. noch aus verschiedenen anderen Gründen.

Du meldest dich aber auch sehr oft, wenn es um Krankheiten geht, was? Der Magen, deine Gelenke und wer weiß was noch.

Ja, das ist leider auch schon länger so: Habe bei Krankheiten zu laut hier geschrien! %-| :(v Gibt noch einiges anderes, außer Gelenke u. Magen... Aber was soll's, man kann ja nichts anderes machen, als da durchzugehen u. es durchzustehen! ;-)

Wie geht es dir?

LG!

Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH