» »

Analthrombose

j\eanne6tte2x5


hallo

Hab da mal ne frage

Bin schwanger und hab mir gestern nachmittag im kh eine analthrombose ohne betäubung aufschneiden lassen hab.

Diese schmerzen hatte ich nicht erwartet.hab für zu hause dann xylocain gel mitbekommen.hatte dann gestern noch schmerzen und war halt noch unangenehm.

Heut morgen bin ich aufgestanden und hatte kaum schmerzen doch je mehr ich mich bewege desto mehr schmerzen bekomme ich und kann nix dadegen tun wegen dem baby.hab mir das ding dann noch mal angeschaut und das ding ist immer noch da gleiche stelle und nen bissel kleiner.

Können die so schnell wieder kommen? Oder ist das nur noch ne schwellung durch das schneiden?

Hab angst das man es nich mal aufschneiden muß.kann mir jemand helfen ??? ?

SAop=hi{e Ax.


Hallo Jeannette25

Ich habe mir heute vormittag 2 Analthrombosen mit örtlicher Betäubung aufschneiden lassen. Das ist jetzt 6 Stunden her, und es tut zurzeit heftig weh... schlimmer als vor dem Eingriff. Habe eine desinfizierende und eine schmerzbetäubende Salbe mit nach Hause gekriegt, und die pappe ich jetzt auf die betroffenen Stellen. Gleichzeitig. Weil es noch etwas blutet, gibt das einen prächtigen Saft... na ja.

Jedenfalls: Die Sprechstundenhilfe sagte mir, dass Analthrombosen dazu neigen, gleich wiederzukommen (innerhalb von 2-3 Tagen). Ich soll das beobachten und ggf. nochmals vorbeikommen. :-/

Aber sie sagte auch, dass die betroffene Stelle ziemlich lange geschwollen bleibe, d.h. ich soll mich nicht täuschen. Wenns weh tut = Thrombose, wenn nicht = harmlose Schwellung.

Wie ist es dir denn weiter ergangen?

j+eanQnettex25


hallöle...

Also ich bin gleich den montag zu meinem hausarzt des vertrauens gegangen und ihm bericht erstattet.er fand es nicht witzig das mir das ding ohne betäubung aufgemacht wurde im kh. Hab von ihm dann ne salbe bekommen die ich 3mal tgl drauf machen sollte.hab das dann gemacht und die ganze sache beobachtet.sollte nach ner woche wieder kommen fals es noch da ist aber dank der salbe hab ich keine schmerzen mehr und die stelle ist auch kleiner geworden also bin ich nicht nocn mal hin.

Ist zwar noch nicht weg aber nachdem ersten aufmachen kann ich auf ein zweitedmal verzichten auch wenn mir mein arzt versprochen hat zu betäuben.

Und wer weiß ob es dann weg bleibt oder nicht dich gleich wieder da ist. :-/

Kinusp]erflKockex79


@ jeanette25

Auch noch schwanger ...blöde Situation :°_ Bei mir fing dieser Mist damals in der Schwangerschaft an und begleitet mich bis heute in regelmäßigen Abständen. Viel kann man nicht machen, insbesondere nicht in der Schwangerschaft da die Dinger da allein schon wegen dem erhöhten Druck öfters wiederkommen. Kannst aber auch Glück haben und es kommt nie wieder :)_ :)* Ich drück Dir die Daumen!!! Wie weit biste denn in der Schwangerschaft?

@ shana

Wie gehts Dir denn inzwischen?

@ all

Bei mir tritt es immer nach Stuhlunregelmäßigkeiten auf. Hatten in den vergangene 5 Wochen 3 mal Magen-Darm-Infekt, mit heftigen Durchfällen. Darauf folgten wieder normal und auch mal eher ein harter Stuhl und prompt kommt so ein Drecksding :(v %-| Ich hatte zwar immer nur kleinere (also Shana, mit 2cm, das möcht ich mir nicht mal ansatzweise vorstellen müssen....) aber es nervt. Selbst wenn sie wegbleiben, dann kommen die Marisken und ehe die weg sind vergehen auch nochmal Monate und dann gehts meist von vorn wieder los. Dachte eigentlich, sowas kriegen nur ältere Leute oder welche die sich ungesund ernähren. Ich esse haufenweise Ballaststoffe und Rohkost, achte auf genügend Flüssigkeitszufuhr, viel Bewegung. Langt scheinbar nicht oder macht keinen nennenswerten Unterschied wenn man damit gesegnet ist :=o Vor 1 Woche hatte ich wieder so ein Ding und als besonderes Geschenk verblieb mir ein überaus nervendes Analekzem. Ich hab es echt langsam satt :(v ....Schmerzgrenze ist aber noch net erreicht, sonst wär ich längst mal zum Proktologen....aber das stell ich mich noch unangenehmer vor, daher ertrag ich noch eine Weile :-| :=o

Was hat euch so geholfen?

Ezhemaliger6 NuGtzer c(#4-217x03)


@ Knusperflocke79

öhem, ein Proktologe hat geholfen...

bei mir hat das Drama mit 18 angefangen, Analfissur, Marsiken, Hämorrhoiden und zu guter letzt eine Fistel quer durch den Schliessmuskel...

jpeann!ettex25


also bin jetzt in der 28 ssw...also hab es bald geschafft :)z...

Na wie gesagt mein hausarzt war super er hat mir zwar nur ne salbe (doloproc) aufgeschrieben aber nach knapp zwei tagen hatte ich keine schmerzen mehr und das ding ist zwar noch da aber nicht mehr ganz so geschwollen und ist nen bissel kleiner geworden.

Aber so lang es nicht mehr weh tut bzw nicht schlimmer wird werd ich nix gegen machen.gibt für mich zur zeit eh keine wirkliche lösung...

Habt ihr euch schon mal welche entfernen lassen? Wenn ja ist das ding dann gleich weg oder bleibt es noch etwas geschwollen? Und wenn ja wie lang bleibt es ca geschwollen?

F=eynyaxla


hallo,

ich schreib mal hier weiter weil ich nicht extra nen neuen beitrag eröffnen will.

Jedefalls habe ich auch seit ca. 1 1/2 monaten eine analthrombose, ich hatte es anfangs mit salben probiert. dann mit antibiotikum. 10 tage lang genommen, es ging nur der schmerz weg, die thrombose blieb. na absetzen der antibiotika ists sogar noch schlimmer geworden.

ich wollte eigentlich montag zum arzt aber heute ist dann die analthrombose "geplatzt". also es kam eiter raus und blut und ich habs ein wenig rausgedrückt, wollte aber nicht zuviel dran rum drücken.

der schmerz hat ein wenig dadurch nachgelassen aber ich frage mich ob ich jetzt noch zum arzt sollte oder ob es dann gut ist?

danke schonmal für eure antworten! :)

aLope3n


Hallo,

mein Alter beträgt 27 Jahre (M), war abends auf der Tolette, da bemerkte ich eine Art Juken am After.

beim genauen hinsehen war eine Verdickung zu sehen, ich dache das sei eine Art Pickel. Am nächsten Tag war es etwas schlimmer geworden. Im Internet habe ich recherchiert, was das sei.

Zum Doc. wollte ich nicht gehen, da es Wochenende war und ich die Notfallgebühr nicht zahlen wollte und mich belesen habe, das es nach einigen Tagen verschwinden würde. Eine Creme habe ich allerdings bei der Apotheke geholt und es gelmäßig eingeschmiert. Nach ca. 6 tagen wurde es besser und Mittlerweile sind 2 Monate vergangen und es hat sich komplett zurückverheilt. Wahrscheinlich war das eine geplatzte Ader.

Ich hoffe ich bekomme das nicht nocheinmal, da es nicht so angenehm ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH