» »

Erektion bei Darmspiegelung

s,abbxs


Ich bezweifle auch wenn ich ehrlich sein soll dass nach der DS irgendeine Schwester mit irgendwem drüber redet, die wird besseres zu tun haben als über jeden Patienten denn sie an dem Tag gesehen hat zu quasseln ;-). Inklusive Ärztliche Schweigepflicht, die auch für die Schwestern gilt.

w8oesychtbsche


Also ich werde mir eine Praxis suchen, wo die Ärztin zwar ne Frau ist, weil ich immer zu Frauen gehe, meine Urologin ist auch ne Frau.

Werde aber schauen, dass die Arztschwestern älter sind.

Aber Propofol will ich wirklich nicht, auch wenn ich das schonmal hatte.

Ich danke Starlight und sabbs für die ermutigenden Worte.

Denke mal, es hat echt was mit Routine zu tun.

Für mich gab es eben noch nicht oft so eine intime, peinliche Untersuchung, anders als bei Frauen mit dem Gynäkologen.

Werde mir morgen dann der Termin machen, falls ich ne gute Praxis finde.

Nur noch eine Frage: Darf man Strümpfe und Hemd anlassen?

Und muss eine Beglßeitperson mit?

Und wie lange dauert das Ganze?

Pnr$ima8R1


Hallo zusammen,

auch ich habe bis vor ein paar Jahren bei Darmspiegelungen assistiert und wie *Starlight*81 schon geschrieben hat, macht sich da keiner einen Kopf. Klar sieht man dies und nimmt es kurzzeitig auch wahr, aber alles dreht sich um diese Untersuchung. Wir haben den Patienten keinen Netzslip angezogen, die mussten sich unten komplett frei machen und bekamen dann ein Handtuch in diesen Bereich gelegt, ich glaube dass ist angenehmer, als wenn man in diesem Netzhöschen daliegt. :)z

Jetzt mal ganz ehrlich, die Arzthelferinnen, die diesen Beruf ausüben, bzw, Darmspiegelungen durchführen, die haben solche Dinge wirklich schon ein paar mal gesehen. Und ich glaube nicht, dass eine Arzthelferin sich dann da hinsetzt, dauern auf Deine Errektion starrt und vielleicht nich dabei lacht, also dass wäre ja dann wohl mehr als unprofessionell.

Und zudem ist dies alles menschlich, also sollte es passieren, dann ist es halt so, da musste dann drüber stehen!

wBoesc1htschxe


Hast Recht, prima81.

Wahrscheinlich werde ich eh keine E. bekommen vor lauter Aufregung, die ich jetzt hier verbreite *g*

Vxic3kyT7x5


@ woeschtsche

mal ne kurze Frage...bei dir wird ne Darmspiegelung gemacht, eine Untersuchung um zu schauen ob eine Krankheit besteht und das einzigste, was dir Sorgen bereitet ist dein Penis und Errektionen und wie das Personal reagiert ??? Als ich mich einer Darmspiegelung unterziehen musste, da hatte ich Angst vor einer Krankheit und vor der Untersuchung und dass es weh tut...aber wenns dir überhaupt keine Ruhe lässt, dann rede mit dem Arzt über deine Angst.

*TSwtarlig-hVt*8x1


Also bei uns in der Praxis durften die Patienten Strümpfe und Hemd anlassen. Begleitperson ist nur nötig, wenn Du ne Beruhigungsspritze oder Kurznarkose oder so bekommst. Weil Du dann danach ja etwas müde bist.

Also in der Regel dauert so eine Untersuchung 20 Minuten. Kann aber auch länger dauern, je nachdem, ob Proben entnommen werden, oder der Darm vielleicht verschlungen ist usw

mPa|tz(i;lexin


Wahrscheinlich werde ich eh keine E. bekommen vor lauter Aufregung, die ich jetzt hier verbreite *g*

So ist es richtig!!:)^

Viel Glück

wmoes_cShtsxche


STOPP

Eine Sache doch noch:

Wie will der Arzt + Schwester es eigentlich schaffen, mich von Seitenlage auf den Rücken zu drehen, wenn man mich betäubt?

Wiege über 120kg und alleine deswegen wäre es doch besser, ohne propofol auszukommen oder?

mOatzi,lfein


Keine Angst, die schaffen das schon!

Du bist aber auch einer :=o

Mach Dich jetzt mal locker und schau BB ;-D

sRabSbxs


Denke mal, es hat echt was mit Routine zu tun.

Auf jeden Fall, deshalb hat man oft als Frau einen kleinen Vorteil was solch intime Untersuchungen angeht, man kennt dass eben schon. Meinen Freund bekomm ich freiwillig auch nicht zum Urologen und Co., der kennt das nicht, ist ihm unangenehm, ich persönlich gehe sogar ganz gerne zum FA, vorausgesetzt er ist nett, ist reine Routine und selbst wenn es intime Untersuchungen sind, die Ärzte haben ein gutes Händchen dafür mit den Patienten umzugehen. Ich geh beim FA oft besser gelaunt wieder raus (nicht weil ich die Untersuchen prickelnd finde sondern weil man auch mal das ein oder andere Späßchen über andere Themen mit dem Arzt reißen kann, das überspielt alle Zweifel, ist man total verkrampft wirds natürlich unangenehmer ;-)) ;-D.

Die kennen dass zur genüge und werden mit deinen Ängsten gut umgehen können ;-). Versuch dich zu enspannen und mach dir nicht soviele Gedanken bezüglich Schwestern, es gibt wahrscheinlich fast nichts was die noch nicht gesehen haben, vermutlich stehen die auch nicht an deinem hinteren Ende sondern so dass es dir nicht so vorkommt als würden sie nur in deinem Intimbereich starren (ist zumindest bei meiner OP beim Gyn so gewesen).

Wenn du so unsicher bist, mach dir doch einen Termin für ein Vorgespräch, dann lernst du den Arzt/die Ärztin kennen, dass kann dir schonmal einen Teil der Angst nehmen. Ist zwar umständlicher, aber du kannst dir wirklich sicher sein dass du einen netten Arzt/eine nette Ärztin gefunden hast. Sprich auch ruhig an warum du ein Vorgespräch möchtest, die werden dir sicher schon im Vorfeld einen Teil deiner Zweifel/Ängste nehmen können. Übrigens zwingt dich niemand zu etwas, wenn dir der Arzt oder die Ärztin nicht zusagt, auch ohne Vorgespräch, dann such dir jemanden der dir zusagt.

s&abbs


Wahrscheinlich werde ich eh keine E. bekommen vor lauter Aufregung, die ich jetzt hier verbreite *g*

Na siehst du, schonmal ein sehr guter Anfang ;-) :)^. Mach dir keine Sorgen, versuch dich bis dahin zu entspannen, aufgeregt wirst du sicher kurz vor der DS sein, aber am Ende hoppst du da bestimmt raus, bist glücklich dass alles vorbei ist und wirst dir sagen: Meine Sorgen waren unbegründet @:)

wWoesch)ts:che


Nochmal danke an euch alle, ihr wart sehr lieb zu mir und habt mich echt beruhigt.

Gehe ganz gelassen zur Spiegelung und mache mir keine dummen Sorgen um den Pillermann.

Außerdem ist es nur einer von 150 Penissen, die die Schwestern im Monat sehen.

Danke nochmal, was war ich vorhin aufgedreht, puuh.

MNatyana


Bloß weil Du vielleicht einen hoch kriegst mußt Du nicht annehmen, dass andere überhaupt daran interessiert sind. Was Dich jetzt schon anregt, turnt andere ab oder es ist ihnen völlig schnuppe... Was meinst Du, was so tägliches Hinternschauen abturnen kann.... Ebenso interessiert es keinen, wie sehr Du danach furzen kannst....

p*ebbxy


man liegt meiner erinnerung nach nur zu beginn auf der seite, dann wird man auf den rücken gedreht.

während der spiegelung wird man auf den rücken gedreht? wie geht das denn? ich mein, da unten steckt doch ein schlauch, auf dem man dann liegen würde? oder stell ich mir das grad falsch vor? ???

Z'waGck4x4


Wahrscheinlich wird Dir fast jeder, der schon eine DS ohne Schlafspritze erlebt hat, zur Schlafspritze raten. Die Prozedur ist nämlich unangenehm. Aber jedem das Seine.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH