» »

Winde am Morgen

A8lex=ia2x6 hat die Diskussion gestartet


Obwohl ich mich einigermaßen gesund ernähre und auch 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen keine belastenden Nahrungsmittel zu mir nehme, wache ich morgens mit starken Bauchkrämpfen auf, die erst durch das ablassen von 3-5 geräuschvollen Winden etwas Abhilfe verschaffen. Tagsüber bin ich größtenteils blähungsfrei. Woran kann das liegen, daß ich nur nach dem Aufwachen von Blähungen geplagt werde und gibt es in diesem Forum jemanden mit ähnlichen Symptomen?

Antworten
ldilnli_mutnster


...habe das gleiche Problem seit Jahren

Hallo Alexia,

seit 2 Jahren oder so habe ich dasselbe Problem......

Hatte schon X.Magenspiegelungen und eine Darmspiegelung...

Darm war ok........Magen hatte Helico. pyl. drin......wurde behandelt...aber mein Bauchproblem wurde nicht besser...

Wenn ich Hunger habe kriege ich wahnsinninge Blähungen......morgends sobald ich aufwache.....und Hunger habe....(ca. 10 mal)....als näxtes dann wieder gegen Abend, wenn ich wieder Hunger habe und 3 Stunden nix gegessen habe......wenn ich dann was esse......verstärken sich die Winden bis alles draussen ist.....selbst am Wochenende wenn ich nachts n unterwegs bin...und ein paar Stunden nix esse......krieg ich schlimme Blähungen...kann sein, dass ich dann auch auf Klo muss..dann ist 's besser.....tja und so geht es seit Jahren......hab schon alles probiert...früher Lefax....vergiss es hilft net......das einzige was mal half war Spasmo Cibalgyn....anscheinend Reizdarm.....komisch ist nur dass ich schon ewig keinen Durchfall mehr hatte....und auch nur Blähungen habe, wenn ich Hunger habe.......wie ist das bei Dir ?

A;lexi a26


Hunger...

Hallo Lillii,

danke für Deine Antwort. Ja, bei mir tauchen diese Beschwerden auch auf, wenn ich Hunger habe. Tagsüber geht es ja noch, da ich das Hungergefühl steuern und etwas essen kann. Aber speziell vor dem Frühstück und wenn ich am Wochenende unterwegs bin und nichts essen kann, kommt es vor, daß ich vermehrt Windabgänge habe. Lefax hab ich auch schon probiert, aber das verschaffte mir keine Linderung. Durchfälle bekomme ich auch keine, Stuhlabgang ist normal, aber mit lauten Pupsen, die mir deshalb vor allem auf öffentlichen Toiletten zu schaffen machen. WErde mich auch mal gründlich untersuchen lassen, vielleicht liegt bei mir auch ein Reizdarm-Syndrom vor.

lpilcli_mguxnster


Alexia....

wäre zuviel verlangt, wenn ich Dein E-Mail bekommen könnte ?

Oder schreib einfach an sweetina@gmx.net

Würde gerne mit Dir in Kontakt bleiben....vielleicht kann man

Dir ja helfen.........wäre auch für mich hilfreich.........

Ablexi9a2x6


Mail

Habe Dein Angebot angenommen und Dir ne Mail geschickt.

h7okfexr


pupserei

hallo

habt ihr probleme wegen der blähungsabgänge selbst oder wegen der sozialen probleme , die sich daraus ergeben?

habt ihr einen freund?

ich selbst habe dieses problem seit vielen jahren. ich habe die hoffnung, dass man etwas dagegen findet , nicht aufgegeben.

dann könnte ich wieder viele gesellschaftliche aktivitäten ohne einschränkungen ausüben.

aurelia

A:lex1ia2x6


Pupserei

Solange die Blähungen abgehen wenn ich alleine bin, ist das schon in Ordnung. Ist ja ein natürlicher Vorgang. Allerdings ist man schon etwas eingeschränkt in der Freizeit. Gerade in der Öffentlichkeit ist es schon sehr quälend, wenn man das ständige Druckgefühl spürt. Während es bei den Männern toleriert wird, ist das Pupsen bei den Frauen immer noch ein großes Tabuthema.

SptGefan'0771


Hi!

Also bei meiner damaligen Freundin und mir war das überhaupt kein Problem. sie hatte auch diese Beschwerden und sie hat auch immer gepupst als ich dabei war. ich habe überhaupt kein Problem damit!

Geh ein bißchen offener damit um!

Viell. bleiben wir in Kontakt und ich kann dir da noich ein weinig mehr Mut machen?!

Gruß

l)i#lliz_muns=texr


danke

Ich habe ein fast 10jährige Beziehung........

Ihm macht das nix aus.....ist ja auch ganz normal...

Aber mir ist das unangenehm........besonders nachts am WE wenn ich unterwegs bin.....und lange ´nix esse......krieg ich Blähungen.....

Die kann ich dann schlecht rauslassen........und wenn ich sie dann unterdrücke wird alles nur noch schlimmer..........

Dann hab ich das Gefühl ich explodiere bzw. implodiere.......

Aple&xia2x6


Explodieren

Meinem Freund macht das auch nichts aus. Schließlich ist man vertraut, sodaß man sich wegen den Winden nicht schämen muß. Allerdings ist doch eine Hemmschwelle da, sich vor fremden Menschen zu erleichtern. Da heißt es, sich zurückhalten und furchtbare Bauchschmerzen zu riskieren. :-(

hGofer


partnerschaft

mein leiden beeinträchtigt mich sehr bei der partnersuche.

nach vielen jahren hatte ich wieder einen freund , der auch ein ausgesprochener körnerfan war. in der ersten gemeinsamen nacht hat es ihn und nicht mich ordentlich erwischt . er ging brav alle paar minuten vor die türe ,was ich gar nicht verlangt habe. man konnte aber das krachen seiner pupse durchhören.

da habe ich gemerkt , dass ich nicht die einzige bin, die davon betroffen ist.

mit freundl. grüssen

hofer

Avlexaia26


Partnerschaft

Nach dem ersten Pups war meine Hemmschwelle ihm gegenüber vorbei. Was halt belastend ist, ist die Tatsache, daß es in der Öffentlichkeit nicht so einfach ist, dem Druck nachzugeben, was zu größeren Bauchschmerzen führt. Führt dann dazu, daß sich die Luft, je länger sie aufgestaut ist, nicht mehr oder nur mühevoll entweichen läßt.

Dkenni)s311!198x1


Tja!!! Schön zu wissen, dass ich nicht der einzige bin!!

Am Anfang hat es mich noch sehr gestört und es war sehr unangenehm!! Mittlerweile geh ich damit besser um! Aber peinlich kann es schon manchmal werden!!! Und auch bei der Partnersuche ist es nicht wirklich von Vorteil!!!

Aber egal!! Versucht damit zu leben!!!!

Dennis

jGue;rg?exnb


Der Tag beginnt mit pupsen, ist doch völlig normal oder? Ich sitze den ganzen Tag im Büro, und spätestens am frühen nachmittag gehen da die Blähungen los, das ist furchtbar. Egal ob ich in der Mittagspause etwas gegessen habe oder nicht - ich könnte alle 5 Minuten. Aber häufiger als im 30 Minutentakt kann ich nicht vom Telefon vor die Tür gehen und mich erleichtern. Dann bläht man nach innen und dann baut sich diese Luftblase im Bauch auf - dann ist der Tag gelaufen und ich zähle die Stunden bis zu feierabend - jeden Tag das gleiche. Geht es nur mir so / habe das erst, seit ich ein wenig zu dick geworden bin.

mGag1ic7x7


RE: sich damit abfinden?

Hi Leute,

ich weiß wovon ihr redet, aber sich damit abzufinden ist der schlechteste Weg. Dein Körper/Darm sagt dir dass was nicht in Ordnung ist und darauf sollte man hören. Ich hab auch schon ewig viel probiert und mittlerweile denke ich, dass unsere miesen Ernährungsgewohnheiten und die Lebensweise hauptsächlich dafür verantwortlich sind. Ich verspreche euch, dass ich einen Weg finde.... ich lass mich nicht damit abspeisen, dass "einfach zu akzeptieren" nur weil die Ärzte keinen Plan haben und man zu faul ist an seinen Essgewohnheiten was zu ändern.

Viele Grüße

Jürgen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH