» »

Ständige Übelkeit im Magenbereich

D0erpGzoldeKneRexiter


Ich weiss nicht mehr weiter!

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Guten Abend,

ich habe schonmal einen Beitrag verfasst aber ich bin so verzweifelt und weiss nicht mehr weiter.

Seit 2 Jahren plagt mich ständige Übelkeit. Ich kann bis heute noch nicht sagen warum und wieso diese Auftritt. Ich schreibe schon Tagebuch und habe bis heute noch keinen Zusammenhang gefunden. Seit 1,5 Jahren habe ich nun 22kg abgenommen und nehme weiterhin ab. Appetitlosigkeit, Übelkeit,... Ich war bei verschiedenen Ärzten und hab schon zwei Magenspiegelungen hinter mir. Festgestellt wurde vor drei Jahren lediglich das ich an Reflux leide. Die Übelkeit besteht aber erst seit zwei Jahren. Dann vor einem Jahre nochmal ne Magenspiegelung: keine Veränderungen. Nach weiteren Ärzten, Heilpraktikern und mehreren verlorenen Nerven mal wieder bei nem Arzt gewesen. Da ich zu der Zeit eine weiterbildende Schule besuchte wars für die Ärzte klar – Prüfungsangst! Nun gut die Schule ist seit Monaten vorbei und ich habe immernoch Prüfungsangst?! Also diese Woche wieder zum Arzt und musste mir anhören "Ich bin mit meinem Latein am Ende, ich weiss nichts mehr" und ein hintenrum "Vielleicht spielen Sie das ganze nur!".

Solangsam kann ich echt nicht mehr. Ich kann nicht mehr Weg, nicht mehr essen gehen mit Freunden/Family, keinen Urlaub, keinen Sport, kein gar nix! Ich habe einfach keine Lust mehr.

Nun hoffe ich auf Beiträge von Euch, die mir vllt weiterhelfen. Danke.

FborCgexron


Hallo goldner Reiter,

falls noch kein Test auf Pankreasinsuffizienz gemacht wurde, sollten Sie dies nachholen, da Sie wesentlich an Gewicht verloren haben.

Stuhluntersuchungen von 3 aufeinander folgenden Tagen nach Aufnahme von Mischkost, auch, wenn diese nicht vertragen wird auf Elastase 1, Chymotrypsin und Stuhlausnutzung.

Gruß

Kurt Schmidt

Meill%i85


Hallo,

du sagst du schreibst Tagebuch?! -Gibt es vielleicht einen Zusammenhang mit Milchprodukten? Ich will auf eine Laktoseintoleranz hinaus.

Auch wichtig: Wann wurde zuletzt deine Schilddrüse untersucht? Das könnte sowohl deine Übelkeit als auch deinen Gewichtsverlust erklären. Hast du noch andere Dinge an dir bemerkt? Von Müdigkeit bis Haarausfall über Durchfall. Schreib bitte alles was dir auffällt. Auch wenns dir unwichtig erscheint, es können wichtige Hinweise sein!

Lieber Gruß

D$erpGVold&eneR\eitxer


@ forgeron

Erstmal Danke für die Antwort Herr Schmidt. Nein eine solcher Test wurde noch nie durchgeführt. Wie soll ich das meinem Doc beibringen, der hält mich ja für einen neunmal Klugen. Der hält mich sowieso schon für nicht mehr ganz dicht weil ich alle paar Monate bei Ihm aufkreuze?!

@ milli85

Nein es gibt keinen Zusammenhang mit Milchprodukten. Ich habe Milchprodukte einmal zwei Wochen am Stück komplett vermieden, auch das half nichts. Die Schilddrüse wurde nur durch Ultraschall untersucht. Kann man dort alles erkennen?

Danke! @:)

M5illxix85


Leider kann man per Ultraschall nichts über die Funktion der Schilddrüse aussagen, nur über die Größe und Form.

Lass dich mal in einer Nuklearmedizin untersuchen.

Weiterhin wär es wichtig die Galle untersuchen zu lassen.

Du sagtest du leidest an einem Reflux. Wie macht sich das bemerkbar? -Sodbrennen? Hast du schonmal Pantozol probiert? Denn anscheinend produziert du zu viel Magensäure. Das kann natürlich auch ein Grund für Überkeit sein.

Musst du dann auch erbrechen oder ist dir nur schlecht?

Viele Fragen, aber alles wichtig für die Ursachensuche!

D erNGolden$eR=ei1txer


@ milli85

Wie soll ich mich denn Nuklearmedizinisch untersuchen lassen? Wie oben geschrieben hält mein Hausarzt nicht mehr viel von meinen Besuchen.

Ja Reflux äusser sich durch Sodbrennen. Nehme täglich 20mg Pantoprazol – ohne gehts nicht.

In der Zeit der Übelkeit musste ich kein einziges mal übergeben, habe mir nur 2-3 mal die Finger in den Mund gesteckt das ich mich übergeben musste. Das war Anfangs der Übelkeit weil ich dachte danach wärs besser. Dem war natürlich nicht so.

Keine Sache ich beantworte alle Fragen wenns hilft. Wenn schon die Ärzte nichts mehr machen...

M:il9li8x5


Um die Schilddrüse richtig untersuchen zu können wird dir ein ganz schwach radioaktives Mittel gespritzt. Das wird in der Nuklearmedizin gemacht. Dein Hausarzt muss dir einfach eine Überweisung zur Nuk schreiben. Ich denke die Schilddrüse ist nicht ganz unwahrscheinlich. Ebenso die Galle. Wurde mal ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht?

D9erG5oldheneRepitexr


Ja Ultraschall wurde schon komplett vom Bauchraum gemacht, war aber nichts auffälliges. Naja mal sehn ob mein Hausarzt so einfach die Überweisung rausrückt... Ich merke ab und zu ein zwicken in der oberen Magengegend. Kann das auch damit zusammenhängen?

Thx

C<indserel%la x72


Hallo,

ich halte Pantozol 20mg zu wenig.Nimm mal 40mg täglich.Ich hatte das auch mal ne Zeit,damit ist es deutlich besser geworden.Mein Hausarzt meinte damals,dass mit 40mg täglich auch kleine Magenschwüre falls vorhanden sind ,weggehen.Versuch Dich auch mal nicht so sehr aufs Essen zu konzentrieren.Vielleicht ist irgendwie eine nervöse Unruhe in Dir,die Dir auf den Magen schlägt.Schon mal über eine Psychotherapie nachgedacht?Vielleicht sitzt irgendetwas Erlebtes ja ganz fest,und muß mit einer Therpaie verarbeitet werden?

Und wechsele Deinen Hausarzt.Der nimmt dich ja gar nicht ernst.Dem müßte es mal jeden Tag so schlöecht wie dir gehen...

Gute Besserung!!!

D`erGoXlden]eReitxer


Wenn das mit dem Hausarztwechsel so einfach wäre mit dem Hausarztwechsel. Ich habe zu keinem Allgemeinarzt hier in der Gegend vertrauen bzw hab von keinem was gutes gehört. Naja mal sehn was sich am Freitag herausstelt beim Arztbesuch Nr. 142 (oder so)...

DUeroGol*dyeneReixter


So ich bins wieder. War gestern beim Doc. Natürlich wieder 1,5h warten und 10min drankommen.

Er sagte "Sie hatten schon zwei Magenspiegelungen, Ultraschalluntersuchungen, die Tabletten gegen Übelkeit haben nichts geholfen – somit ist von unserer Seite nichts mehr machbar und das ganze ist Psychosomatisch. Auf (nichtmehr)Wiedersehen!

Meine Frage: Ist jetzt wirklich alles andere ausgeschöpft worden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH