» »

Schwerer Durchfall in Vietnam

s@chmaPlSs;purrPambxo hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

bitte verzeiht, falls so ein Beitrag bereits besteht, aber ich habe grad nicht die Nerven, hier alles durchzusuchen. Aber nun zu meinem Problem:

Ich bin gerade auf einer Backpackertour durch Vietnam und befinde mich in einem kleinen abgelegenen Oertchen. Habe nun den 3. Tag in Folge sturzbachartigen Durchfall (ca 7-8 mal taeglich). Am ersten Tag hatte ich noch Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen dazu. An diesem Tag hatte ich insgesamt 3 Immodium akut genommen, da ich eine laengere Busfahrt ueberstehen musste. Ich habe 2 Tage lang nichts gegessen (wuerg) und gestern das erste Mal mit Bananen und so angefangen. Da ich Elektrolytloesungen dabei habe und die brav trinke habe ich keine Dehydrierungs- oder Kreislaufprobleme. Aber ich habe einen extrem aufgeblaehten Bauch (schaue aus wie im 6. Monast schwanger) und Nachts krampfartige Bauchkoliken, so dass ich schweissgebadet im Bett liege. Ich bin jedoch nicht scharf darauf, hier den oertlichen "Arzt" aufzusuchen, ich hoffe ihr versteht das. Was meint Ihr, ist das eine "normale" Magen-Darm-Grippe, die nach ein paar Tagen wieder vergeht? Wenn ja, wie lange dauert so etwas? Oder muss ich doch zum Arzt?

Ach ja, was falsches hab ich wohl nicht gegessen, denn mein Freund hat immer das selbe gegessen und hat nichts. Ich nehm das Leitungswasser hier auch nur zum Duschen, zum Zaehneputzen nehm ich Mineralwasser...

Bitte schreibt mir schnell, denn ich bin grad bissi am verzweifeln....

LG Schmalspurrambo

Antworten
m!ea cCulxpa


Mein Freund hatte vor etwa 2 Wochen dieselben Symptome, fing an mit Fieber morgens, später Kopfschmerzen und Übelkeit und ab dem nächsten Morgen richtig heftigen Durchfall und Gliederschmerzen, hat mitsamt dem Fieber einige Tage angedauert. Seine Ärztin hat auf grippalen Infekt getippt, eine Woche später kam aber ein Schreiben vom Gesundheitsamt, Campylobacter:

Bei einer Campylobacter-Infektion kann die Übertragung auf direktem oder indirektem Weg erfolgen. Der natürliche Lebensraum der für die Infektion verantwortlichen Bakterien der GattungCampylobacter sind verschiedene Haus- und Nutztiere. Vom Tier auf den Menschen gelangen die Campylobacter-Bakterien überwiegend indirekt: Ursachen für ihre Übertragung sind meist verschmutzte Nahrungsmittel tierischen Ursprungs oder verschmutztes Trinkwasser. Da erkrankte Menschen und Tiere den Erreger über den Kot ausscheiden, ist die Campylobacter-Infektion auch durch eine Schmierinfektion direkt von Tier zu Mensch oder von Mensch zu Mensch übertragbar. Die Erregermenge, die nötig ist, um eine Campylobacter-Infektion auszulösen, ist mit etwa 500 Keimen gering. Daher sind Campylobacter-Infektionen sehr ansteckend.

Wir hatten auch stets dasselbe gegessen (und zu keinerlei Tieren Kontakt), muss also anscheinend nix heißen.

sCchImalsspurrsambo


Wie wurde er behandelt? Ist Euch das auch im Ausland passiert? Hab das Gefuehl, dass es heute im Laufe des Tages bissi besser wurde mit dem Durchfall, aber die Kolken und das aufgeblaeht sein habe ich immer noch extrem.....

e2llkipsxe


Hi,

Campylobacter hatte ich auch mal.. Hatte damals nach jedem Essen krampfartige Bauchschmerzen und musste direkt auf die Toilette rennen.. Da halfen auch keine Kohletabletten, nichts... Nach meinem Wissen sagt man jedoch, dass eine Campylobacter-Infektion selbstlimitierend ist, dh -im Regelfall- von alleine ausheilt und daher nur symptomatisch behandelt wird.. Antibiotika gibt es nur im Ausnahmefall..

Es ist super schwierig dir einen Tipp zu geben.. Für ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgst du ja schon, ob es nun ein Virus oder eine bakterielle Infektion ist, kann natürlich keiner sagen... Ich weiß leider auch nicht, was man sich in Vietnam alles an Keimen/Bakterien einfangen kann.. Wenn es nicht besser wird, würde ich auf jeden Fall zum Arzt, auch zu dem vor Ort, wenn du dich verständigen kannst... Oder gibt es sonst ein Krankenhaus?! Ich weiß leider überhaupt nicht, wie die medizinische Versorgung in Vietnam ist :-(

Gute Besserung :)*

e)ll|ipsxe


Nachtrag:

Erreger für Durchfall gibt es zahlreiche, muss also bei dir nun nicht ein Campylobacter sein... Das hier hast du dir sicher schon angeschaut oder? [[http://de.wikipedia.org/wiki/Reisediarrhoe]]

Akute Reisediarrhoe [Bearbeiten]

Eine Reisediarrhoe manifestiert sich in 90 bis 95 % als akute Reisediarrhoe. Die Inkubationszeit beträgt wenige Stunden bis wenige Tage, was bedeutet, dass die Mehrzahl der Reisenden ihre Durchfälle innerhalb der ersten vier Tage der Reise bekommen. Damit kommt es (nebst Übelkeit und Erbrechen)

1. zu mehr als drei Stuhlentleerungen pro Tag, die

2. von herabgesetzter Konsistenz und damit ungeformt bzw. meist wässrig sind. In bis zu 10 % der Fälle kann Blut im Stuhl gefunden werden.

Bei etwa einem Prozent der Betroffenen sind die Durchfälle so schwer, dass eine Krankenhausaufnahme notwendig ist, circa 20 Prozent sind bettlägerig, die restlichen gut 80 Prozent fühlen sich in ihrer Bewegungsfreiheit mehr oder weniger eingeschränkt und sind damit nur leicht erkrankt. Die mittlere Krankheitsdauer beträgt drei bis fünf Tage. Die Durchfälle sind in der Regel selbstlimitiert.

und auch das:

Durchfallerkrankungen und Cholera

Jährlich kommt es in Vietnam während und nach den Regenzeiten zu vermehrtem Auftreten von Durchfallerkrankungen. Zur Zeit treten vermehrt Cholerafälle auf. Betroffen hiervon ist hauptsächlich der Norden Vietnams, u. a. Hanoi. Ursache sind verunreinigtes Wasser, Shrimp-Paste sowie der Verzehr von ungewaschenem Gemüse. Bei entsprechender Behandlung und frühzeitiger Diagnose können diese gut behandelt werden. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang das Vermeiden von rohen Salaten und Gemüse sowie Trinkwasser aus den Leitungen.

Quelle: [[http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Vietnam/Sicherheitshinweise.html#t7]]

oder auch hier:

[[http://www.osir.ch/m_laenderinfo/asien/vietnam.php]]

Nochmals: Gute Besserung :)*

sachmalshpurtrambo


hmmm, mit dem cholera-gedanken habe ich mich auch schon beschaeftigt, weils im reisefuehrer stand. scheidet laut internet-recherche aber aus von den symptomen her. wobei ich mich die erste woche hauptsaechlich im norden aufgehalten habe. der normale reisedurchfall innerhalb der ersten 4 tage ist es auch nicht, da ich schon knapp 2 wochen da bin. ich tippe auch mal am ehesten auf diese Campylobacter, denn diese sind wohl fuer die meisten magen-darm-grippen zustaendig. ich werd mich mal weiterhin mit bananen und elektrolyten vollstopfen, gestern hat sich mein output schon relativ gemaessigt, bloss halt diese koliken halten an. zum arzt moechte ich hier nicht wirklich, wenn man so liest, mit was sich die menschen hier behandeln und in ein staatliches krankenhaus will ich hier auch nicht. erst wenn mir ein koerperteil abfaellt :-) und die naechste privatklinik ist ca 500 km entfernt.... faellt also auch aus. ich hoffe mein koerper kriegt das alleine in griff. aber vielen dank fuer die tipps (nehme auch noch gerne weitere entgegen!!!) und danke fuers anhoeren meines "beschissenen" problems ;-)

m1ea cuxlpa


Merkst denn schon irgendwas von einer Besserung? Bei meinem Freund (ist uns zuhause passiert und haben auch nix unvorsichtiges gegessen meiner Meinung nach) ist nach 2-3 Tagen dann wieder aufwärts gegangen. Er hatte zwar noch heftig Bauchweh weswegen er kaum was essen wollte, aber es kam net alles direkt wieder nach 5 min flüssig raus.

W\olfKga-ng


In Hanoi, Danang oder Saigon kannst du hier hin gehen. Das ist eine sehr gute "Westliche " Klinik mit europäischem Standart.

[[http://www.vietnammedicalpractice.com/]]

W*olfg%ang


Ein gutes Diarrhoe - mittel in Vietnam ist Berberin . Es sind kleine grüne Tabletten, die (wie sollte es bei kleinen grünen Tabletten auch anders sein ;-) ) ziemlich eklig schmecken. Ich glaube, es gibt sie auch mit Zuckerüberzug. Du musst 2 mal täglich 10 - 20 der Tablettechen nehmen! (richtig: zehn bis zwanzig). Sie sind sehr billig und rezeptfrei in der Apotheke zu bekommen. Einen Versuch ist es wert.

szchma@ls/purramxbo


@ mea culpa:

Ja, ich muss auch schon weitaus weniger in richtiung klo rennen und es naehert sich wieder der urlaubstypischen "beschlaeunigten verdauung" und hunger hab ich auch schon wieder. aber ich bin aufgeblaeht als wenn ich im 6. monat schwanger waere und hab (vor allem nachts) kolikartige Bauchkraempfe. hab das gefuehl, dass da glasscherben durch meinen darm wollen. Vermutlich ist an einer stelle die darmschleimhaut angegriffen und das tut einfach hoellisch weh wenn der darminhalt da vorbeiwandert? aber auf ne darmspiegelung in vietnam hab ich sicher keine lust :-) das werd ich dann - sofern es nicht schlimmer wird - noch 2 Wochen aushalten, bis ich wieder zu hause bin.

@ wolfgang:

nach da nang koennt ich nur noch heute, da wir morgen weiter ziehen. Saigonund Hanoi scheiden daher vorerst aus - aber danke wolfgang! schaetze ich werds aushalten {:(

Wxo)lfgHang


Berberin bekommst du überall!

Wmoluf!gBanxg


Sonst noch ein Tipp für VN gefälig? ;-D *:) *:)

ssc9hmatlspuDrrambo


@ wolfgang:

lach ja... meinen durchfall hab ich inzwischen - bananen und massenhaft deutschem klopapier sei dank :-p - wieder ziemlich im griff. bloss gegen diese scheiss koliken weiss ich nicht was ich machen soll. schmerztabletten an sich mag ich nicht nehmen, da sie ja den magen wieder belasten. braeucht also eher einen hausmitteltipp *ggg* :)D

WMolfg ang


Ein Durchfall hat, oft über Nacht, so manchen Flirt zu Fall gebracht!

meinen durchfall hab ich ... wieder ziemlich im griff.

;-D ;-D Durchfall im Griff haben? :-/ Das ist aber wirklich unangenehm... ;-D

Ich wünsche eine schöne Reise.

tAish8ana


:)* schmalsspurrambo , wünsche Dir gut Besserung und dann noch eine schöne Zeit in Vietnam !

@ Wolfgang

kannst du mir sagen, unter welchem Handelsnamen ich Berberin in Deutschland bekomme?

Danke!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH