» »

Mutter hat Norovirus, ...

N|ico_rMeixer hat die Diskussion gestartet


... wie mich schützen?

1.) Andere Toilette / Klo benutzen (habe ich schon erledigt.)

2.) Mundschutz?

3.) Sterilium Virogard für Händewaschen für mich?

4.) Mutter nicht mehr in mein Zimmer lassen und sonst schauen dass ich mich nicht im Raum aufhalte wenn sie niest / hustet?

Ich leide an Emetophobie und das letzte was ich wollte ist dass ich mich anstecke. Können sich Erreger in meinem Bett befinden wenn meine Mum es heute Morgen (trotz keiner Krankheitszeichen, d.h. in der Inkubationszeit noch) gemacht hat?

Antworten
Lhil8lymai


Deine Mutter soll sich nach jeder Toilettenbenutzung die Hände ordentlich waschen, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Mundschutz ist völlig überflüssig, genauso musst du dir die Hände nicht desinfizieren, waschen reicht aus, wichtiger ist, dass deine Mutter sich ihre Hände wäscht.

Und die letzte Frage bzgl des Bettes kannst du dir ja eigentlich selbst beantworten ;-).

NticoZ_MeZier


Nun ich geh auf Nummer sicher dann mit dem desinfizieren, glaube ich ;-)

Ist es nicht so dass sich die Viren wie Aerosole verbreiten? d.h. Meine Mutter erbricht sich in die Toilette und es hängt überall dran? Weil normale Seife und Alkohol greifen die Viren anscheinend nicht an...

Deswegen auch andere Toilette ;-)

Vllt. übertreibe ich aber auch nur

L)iullym!ai


Die Viren schwirren nicht durch die Luft und Aerosole sind nur winzige Tröpfchen, die auch nur wenige Zentimeter (fliegen). Eine andere Toilette kannst du nutzen oder aber deine Mutter sprüht jedes Mal die Toilette ab, wenn sie dort war. Die Seife, die ihr sicherlich nicht in der Toilettenschüssel stehen habt, ist frei von Viren.

Die Seife tötet keine Viren (töten kann man sie sowieso nicht, da sie kein lebender Organismus sind) sondern spült sie ab, ganz mechanisch, da reicht Händewaschen völlig aus.

Desinfektion würde ich persönlich wenn nur für die Kloschüssel nutzen, die schadet letztendlich nur, da sie deinen Hautschutzmantel zerstört und die Viren dann dort leichter eindringen können.

N}icog_Mexier


Die Seife tötet keine Viren (töten kann man sie sowieso nicht, da sie kein lebender Organismus sind) sondern spült sie ab, ganz mechanisch, da reicht Händewaschen völlig aus.

Naja

Besonders bemerkenswert ist die hohe Infektiösität

des Erregers. Zwischen 10 und 100 Viruspartikel reichen

aus, um eine Infektion auszulösen. Bei einer

Viruskonzentration von rund 10 Millionen Partikeln in

einem Gramm Stuhl lässt sich die charakteristische

rasche Verbreitung der Noroviren leicht erklären.

Die Übertragung erfolgt hauptsächlich fäkal-oral

durch direkten oder indirekten Kontakt. Auch werden

beim Erbrechen winzige virushaltige Aerosole freigesetzt,

die zu weiteren Ansteckungen führen. Die Möglichkeit

einer Übertragung durch kontaminierte Flächen

und Lebensmittel bzw. Trinkwasser sollte ebenfalls

in Betracht gezogen werden.

Noroviren weisen eine hohe Umweltstabilität

Bei Noroviren-Ausbrüchen empfiehlt das Robert

Koch-Institut zur Händedesinfektion nur Präparate

mit nachgewiesener viruzider Wirksamkeit, die in

der RKI-Liste im Wirkungsbereich A und B (Bakterien

und Viren) aufgeführt sind. Sterillium Virugard

ist derzeit das einzige alkoholische Hände-Desinfektionsmittel,

das diese Anforderung erfüllt und

vom RKI für den Einsatz bei Noroviren-Ausbrüchen

empfohlen wird

Bogner: Handhygiene ist ganz entscheidend, wobei Waschen mit Seife nicht ausreicht. Um die Viren zuverlässig zu töten, sollte man Desinfektionsmittel verwenden.

Wer sich noch nicht angesteckt hat, sollte zudem unbedingt Kontakt zu Kranken meiden. Kranke wiederum sollten auch Gegenstände, mit denen sie in Kontakt gekommen sind, gründlich desinfizieren.

L.illiymxai


Das RKI empfiehlt die Nutzung von Desinfektionsmitteln NUR und ausschließlich in öffentlichen Einrichtungen und betont immer wieder, dass Privathaushalte nicht darauf zurück greifen müssen.

Die letzte Aussage eines "Bogner" ist wie gesagt Mumpitz, da Viren mechanisch genauso gut abgewaschen werden.

Aber ganz ehrlich, warum fragst du überhaupt hier, wenn du sowieso schon genau geplant hast, was du tun willst?!

Ich habe fast jeden Tag Patientinnen mit Norovirus, da dieser momentan extrem verbreitet ist, und wir haben weder Sterillium Virugard noch tragen wir einen Mundschutz oder wird der Raum desinfiziert und bisher haben sich genau null Personen angesteckt.

LDillymaaxi


PS: Ist überhaupt eine Stuhlprobe untersucht worden? Denn Noroviren sind nicht die einzigen Erreger, die magendarmgrippeartige Symptome verursachen.

NJico'_Mexier


Meine Mutter arbeitet in einem Altersheim, und da grassiert der Norovirus im Moment. Da sie (obwohl ich sie gebeten hatte, daheimzubleiben und krankzumachen) arbeiten war, hat sie wohl den Norovirus und nichts anderes ;-)

Aber ganz ehrlich, warum fragst du überhaupt hier, wenn du sowieso schon genau geplant hast, was du tun willst?!

Weil ich mir nicht sicher bin ;-)

Lfilly9mai


Da sie (obwohl ich sie gebeten hatte, daheimzubleiben und krankzumachen) arbeiten war,

Warum sollte sie krankmachen, wenn sie gesund ist und arbeiten gehen kann?! Das ist ja wohl die Höhe, wenn das jeder machen würde, nur weil irgendeine Krankheit grassiert. Da müsste ich die Hälfte meiner Arbeitszeit krankmachen.

Ich hoffe mal, dass dir klar ist, dass du so in der Arbeitswelt später nicht durchkommst. Man macht krank, wenn man krank ist, nicht, weil man es werden könnte. Da kann ich mich ja auch umbringen, weil ich sowieso irgendwann sterbe. Also wirklich!

Und ich habe dir gesagt, wie ich es machen würde und ich habe wie gesagt schon viel Noro und anderes erlebt. Wasch dir die Hände und deine Mama soll es auch machen, das reicht vollkommen aus. Wenn du mal logisch nachdenkst, wird dir klar werden, dass wenn nur durch den stetigen Gebrauch von Des.mitteln, ein Erkranken verhindert werden könnte, wir alle dauernd und ständig krank wären. Es gibt auch noch ein Immunsystem

Und, mal ein ganz anderer Ansatz, bedenke auch, dass gerade diejenigen, die alles tun und UNBEDINGT KEINESFALLS krank werden wollen, die ersten sind, die erkranken.

Wgat1erli


Mein Kumpel durfte sich mal nicht anstecken, weil er Prüfungen hatte. Die haben dann das kranke Familienmitglied einfach nicht mehr umarmt, sich selber Essen gemacht (also nicht von der Kranken machen lassen und alles habens dann gegessen) und auch öfter das Klo abgewischt, glaube aber normal und nicht desinfiziert. Wegen dem Bett... dann bezieh es halt neu, wenn du dich dann besser fühlst. Aber mit anderes Klo benutzen, Hände mit Seife waschen, dein Essen selber machen und von der Mutter "fernhalten" kannst du dich eigentlich wirklich nicht anstecken.

R'ap<laldy


Lillymai,

sorry, aber komm doch mal wieder runter. Nico hat geschrieben, dass er Emetophobie hat!!!

Ganz ehrlich, ich bezweifel, dass an manchen Orten alleiniges Händewaschen ausreicht, wenn ich mir die (Hand)Hygiene von so manchen Leuten anschaue!! Ich desinfizier mir meine Hände auch, wenn ich an öffentlichen Orten oder bei nem Arzt auf der Toilette war. Es gibt genügend die sich nach dem Toilettengang GAR NICHT ihre Hände waschen und somit die Tür usw. anfassen. Und komm jetzt nicht mit "das sei paranoid" oder so, sondern ein bißchen gesunden ekel hat man ja wohl. Und da zur Zeit einfach in manchen Gebieten extrem diese Magen-Darm-Viren rumgehen, will man sich halt auf die sicherste Methode schützen!

Und ich glaub, kaum jemand verwendet ganzjährig Desinfektionsmittel, also ich zumindest nicht, sondern nur, wenn dies Grippe umgeht!

W@int<erk-ixnd


Also ich als Emetophobiker kann dich da schon verstehen, dass du Panik hast ;-) @:)

wollt ich nur mal kurz einwerfen *:)

L/illCymaxi


Raplady, Emetophobie habe ich auch. Aber ich habe gelernt, trotzdem Situationen realistisch einzuschätzen.

Ich schrieb ja auch nicht, dass er öffentliche Toiletten ablecken soll, sondern nur, dass es reicht, wenn die Mutter und er sich die Hände waschen...nicht, dass es dies alle tun oder dass man sich beim Arzt nicht doch mal die Hände des. sollte/kann. Mach ich ja auch im Krankenhaus.

Und wie gesagt, selbst wenn Grippe, egal welche, umgeht, ist es überzogen, sich dauernd die Hände zu desinfizieren, wie gesagt, dadurch geht der natürliche Säureschutzmantel der Haut verloren und Keime können sogar leichter eindringen.

Rgaplsady


Ja gut, aber nicht jeder kann so gut umgehen damit. Und ganz ehrlich, wenn meine Mama so nen Virus hätte, wäre mir auch nicht mehr ganz wohl.

Klar, sollte man sich nicht ständig die hÄnde desinfizieren, sondern nur, wenn wirklich Anlass zur "sorge" besteht.

Ich mach das seit ein paar Jahren jeden Winter so und hab so gut wie nie was (Grippe, Erkältung & Co.)...

Säureschutzmantel der Haut verloren und Keime können sogar leichter eindringen

Echt?

NzuL%ife[20<09


Dann müsste man als Arzthelferin/Schwester etc ja auch öfter krank sein. Denn dann MUSS man sich mehrmals täglich die Hände desinfizieren?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH