» »

Drei Fragen zur Magenspiegelung

PYeterjPalulL2008 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe morgen die zweifelhafte Ehre, eine Magenspiegelung zu bekommen. Ich hätte dazu noch mal zwei Fragen:

1.) Ich trinke normalerweise 3 - 6 Liter am Tag und trinke alle 15 - 20 Minuten ein Glas Wasser. Ansonsten fühle ich mich total schlecht und denke nur noch an Trinken. Nun darf ich vor der Magenspielgebung 4 Stunden nichts mehr trinken und das ist der pure Horror für mich. Jetzt meine Frage: Kann ich wenigstens ein Bonbon oder Kaugummi lutschen, um nicht einen komplett ausgetrockneten Mund zu haben?

2.) Gibt es Ärzte, wo es z.B. verweigern die Magenspiegelung mit einer Schlafspritze wie z.B. mit Propofol durchzuführen? Weil ich habe Panik davor und will was zum schlafen! Habe aber Angst, dass er mir nichts geben will!

3.) Wie lange darf man nach der Magenspiegelung nichts essen & trinken?

Liebe Grüße

Antworten
S+wTeet$Kitten


ad 1.) Ich denke es dürfte okay sein, wenn du ein Bonbon lutscht. Der Magen muss halt leer sein bei der Spiegelung. Aber andere Frage: Warum trinkst du so viel? Alle 15-20 Minuten ein Glas Wasser hört sich ja fast nach Zwangshandlung an.

ad 2.) Wenn du ein Schlafmittel haben möchtest, bekommst du auch eines.

ad 3.) Ich hätte im Prinzip sofort nach Ende der Spiegelung was essen dürfen. Mir was aber vom Schlafmittel so schlecht, dass ichs lieber gelassen habe und dann erst am Abend des Tages etwas gegessen habe.

Darf ich fragen, warum du die Spiegelung bekommen sollst?

l=oui>s6F4


Hallo, keine Sorge!

Hab schon einige MG´s hinter mir.

Ist wirklich gar nicht schlimm.

Zu Frage 1: Am Besten wirklich nichts trinken, es darf nichts im Magen sein.

Kaugummi kauen ist bestimmt o.k.! Aber nicht runterschlucken :-)

Zu Frage 2: Kann ich mir nicht vorstellen, dass es heute noch einen Arzt gibt, der Dir keine Schlafspritze anbietet.

Ich lass mir aber meistens nur soviel Propovol geben, dass ich nicht ganz weg bin.

Hab meinem Arzt vorher gesagt, dass ich wenn ich schon die MG mache ja auch was davon haben will.

Da haben wir noch lange darüber gelacht.

Zu Frage 3: Kannst nachher gleich wieder Essen u. Trinken.

Ganz viel Glück morgen!!!!

PDeterPa<u#l200x8


Vielen Dank, für eure Antworten. Habt mir sehr geholfen. Aber wenn ich 12 Stunden davor nichts esse und 4 Stunden davor nichts trinke, ist der Magen doch auch nicht 100 % leer oder?

Ich bekomme die MS, weil ich seit zwei Wochen eine sehr starke Reflux Erkrankung habe und keinerlei Tabletten irgendeine Wirkung zeigen. Kann kaum was essen, kaum schlafen und so weiter...

Warum hat man was vom Propofol ;-D ?

Liebe Grüße

IDdefixne


Huhu

Also ich habe bloss was in den Rachen gesprüht bekommen.

Und dann schuck und der Schlauch war drinn,ich empfand es eh als locker.Konnte danach gleich wieder Essen und trinken.

Das einzige ist das du bei der MG nicht schlucken darst der Speichel muss halt aus dem Mund laufen,aber auch nicht schlimm. Ich musste immer aufstossen ;-D ;-D Was solls** halbsoschlimm**

LG Anke

Paet(eruPasul200x8


Danke, für die Antwort. Ich will es trotzdem lieber mit Propofol machen :- )

Freue mich auf Antworten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH