» »

Bauchspeicheldrüsenentzündung, was tun?

AHlexaH1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei mir wurde diese Woche anhand meiner Blutwerte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung diagnostiziert. Ich habe schon seit Monaten Probleme mit der Verdauung, seit kurzem eine Laktoseintoleranz, habe stark abgenommen und immer Bauchschmerzen.

Kennst sich da jemand aus? Meine Ärztin sagte mir nur ich sollte mich möglichst fettfrei ernähren und viel Gemüse.

Habe morgen einen Termin beim Gastroenterologen.

Was könnte die Ursache für meine Bauchspeicheldrüsenentzündung sein? Das ist auch nicht heilbar oder? :°( Muss auch eine Magen- und Darmspiegelung machen. Verstehe nicht ganz warum.

Kennt sich da jemand aus?

Antworten
sjaltlyhesUsen


Wünsche Dir erstmal GUTE BESSERUNG!!!

Eine Bauchspeicheldrüsen ist nicht ungefährlich. Wahrscheinlich ist es bei Dir noch nicht ganz so schlimm.

Mein früherer Arbeitskollege lag monatelang im Krankenhaus. Aber sie haben ihn wieder hinbekommen.

SQt9ernx68


Natürlich ist das heilbar... es darf nur nicht chronisch werden. Ich denke, dass du Medikamente bekommen wirst, und viel Gemüse essen.

LG

sialldyhe5sxsen


Schau Dir auch mal diesen Link an:

[[http://www.barmer.de/barmer/web/Portale/Versichertenportal/Gesundheit_20und_20Krankheit/Lexikon_20Krankheiten/Eintr_C3_A4ge/Bauchspeicheldr_C3_BCsenentz_C3_BCndung.html]]

A$le+xVa,1


Danke. Bei mir ist es chronisch. Weisst du was zur Ernährung und ob das heilbar ist?

Und was könnte die Ursache sein ???

AWle"xa1


es darf nur nicht chronisch werden

:°(

sWalBlyheesxsen


Ob chronisch oder nicht, es ist nicht ungefährlich!!! Halte Dich strikt an die Anweisungen der Ärzte!!!

Ayl%exxa1


Stimmt es, dass man keine Vollkornprodukte essen sollte?

svallIyhe.ssen


Hier ist alles super erklärt mit den Nahrungsmitteln:

[[http://www.kretzberg.de/Tipps/pankreatitis.html]]

ADl+ex a1


Habe solche Angst, dass ich auch noch Diabetes bekomme.

Habe schon einiges im Internet gelesen. Auf manchen Seiten steht, es wäre nicht heilbar :°(

g wend3olyxnn


@ sallyhessen

In deinem Link wird Buttermilch vorgeschlagen :-o das ist total falsch!

g<wjend>o6lynn


Diabetes ist leider eine Folgeerscheinung bei chronischer Pankreatitis. Aber es kann noch Jahre dauern, bis es ausbricht. Tut mir leid, dass ich dir nichts Trösterendes sagen kann.

saallyGhessxen


@ gwendolynn

Warum ist Buttermilch falsch?

g!we=ndQolyxnn


Ich nehme an, dass sie zu fett ist. Ich weiß von jemand, der auch an chronischer Pankreatitis leidet, dass er sie nicht trinken darf.

AkleSxa1


Überall steht was anderes. Bin ganz verwirrt :-/

Milchprodukte fallen bei mir aber wegen meiner Laktoseintoleranz sowieso weg.

Sollte man denn überhaupt arbeiten? Man kann ja nicht jede Stunde was kleines auf der Arbeit essen und sich danach hinlegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH