» »

Bauchspeicheldrüsenentzündung, was tun?

A'le/x;ax1


Hallo

@ Eiszeit

Ohje, ich hatte davor auch 1 Jahr Blasenentzündungen durch einen Pilz (Candida), der dann mit Flucanazol behandelt wurde. Danach hatte ich diese Beschwerden. Jetzt seit 7 Monaten. Also Bauchschmerzen und Blähungen. Seit 4 Monaten auch gelben Stuhl und seit Anfang März diese "Fettstühle". Es wird also immer schlimmer :-(

Was hattest du alles gegessen und wie sah es bei dir mit dem Gewicht aus?

@ Forgeron

Könnte bei mir auch dieser Pilz oder das Medikament die Ursache sein?

Und aus welchem Grund sollten diese Enzyme nicht eingenommen werden? Kann mir das jetzt auch schaden? Mit den Blähungen scheint es dadurch besser zu sein, wenn ich Enzyme zum Essen einnehme, aber mit den Bauchschmerzen vor allem nachts und morgens nicht :-( Ich habe jetzt auch erst dieses Lefax mit weniger Enzymen als das Kreon genommen.

F.ovrgYeroxn


Hallo Alexa,

Sie suchen berechtigterweise nach einer Ursache. Ob für die Pankreatitis oder Ihre derzeitigen Beschwerden, wird nicht klar.

Ich kann Ihnen nur den hiermit wiederholten Rat geben: Verzetteln Sie sich nicht bei einer derart gefährlichen Krankheit in Selbstversuche und lassen Sie sich nicht über die Maßen auf Laienempfehlungen ein, sondern wenden Sie sich an einen Internisten, der in dieser Frage beschlagen ist.

Da aus dem Beipackzettel von Kreon hervorgeht, daß das Präparat nicht während der stark entwickelten Erkrankungsphase einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung und bei akuten Schüben einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung eingenommen werden darf, sollten Sie sich unbedingt daran halten. Den Grund können Sie über Tel.: 0511-857-2400 erfahren.

Es sei denn, Sie wären, wie weiter ausgeführt wird, bereits in einer diätischen Aufbauphase beim Abklingen eines akuten Entzündungsschubs. Ob letztere Lage aber bei Ihnen schon gegeben ist, können nur Sie selbst oder besser ein Arzt beurteilen.

Das Präparat Lefax enthält überhaupt keine Enzyme, sondern den Wirkstoff Simethicon.

Ich rate Ihnen angesichts Ihrer offensichtlichen Unsicherheit in diesen Fragen noch einmal zu größter Vorsicht und Zurückhaltung eigene Wege zu beschreiten. Sie sind wirklich unangebracht.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

EAisze@it d201x0


Hallo Alexa,

wie geht es Dir inzwischen?

Ich denke auch, daß ein erfahrener Arzt jetzt das allerwichtigste ist. :)z :)z.

Bei mir war es nicht so schlimm wie bei Dir, ich kann da nicht wirklich mitreden. Wie gesagt, außer Diät wurde bei mir keine Behandlung angeboten, der Internist damals hat weiter nichts unternommen, da die Beschwerden sich im Verlauf von drei Monaten besserten und abklangen.

Forgeron

ich finde, Sie haben Recht mit Ihrem Rat. :)z kleine Anmerkung : Alexa spricht wahrscheinlich über dieses Medikament, das Enzyme enthält :

[[http://www.lefax.de/scripts/pages/de/enzym_lefax/index.php]]

Gute Besserung weiterhin, Alexa !:)* :)* :)*

P?atrilckPxa


Hallo Alexa,

Vielleicht ist es gar keine Bauchspeicheldrüsenentzündung sondern Zöliakie?

Bist Du darauf schon mal getestet worden?

Macht auch Fettstühle, Gewichtsverlust, Schwäche und kann unerkannt eine Laktoseintoleranz nach sich ziehen.

Das ist eine Unverträglichkeit gegen Gluten (Weizenallergie umgangssprachlich).

Sprich Deinen Doc mal drauf an ob er einen Antikörpertest und anschließend ggf. eine Dünndarmbiopsie vornehmen kann.

A?lexax1


Hallo,

es gibt wieder Neues! Ich war am Donnerstag wieder bei meiner Ärztin, meine Werte abholen. Habe sie ausgedruckt bekommen und ja.. bin echt sauer! Die sind schlechter und nicht besser, wie man mir sagte!

Jetzt meinte meine Ärztin, ich sollte ins Krankenhaus um eine Endoskopie und Kernspintomografie zu machen. Sie versucht einen Termin zu bekommen. Meinte auch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung wäre gefährlich :-(

Blasenentzündungen habe ich auch wieder. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch Candida habe. Meine Ärztin meinte aber auch, wenn dann ist Candida eine Folge und nicht die Ursache. Aber was die Ursache für das alles ist, keine Ahnung. Ich vermute ja, dass diese Herpesviren für alles die Ursache sind. Habe auch gelesen, dass das eine Ursache für eine Bauchspeicheldrüsenentzündung sein kann.

Und beim Gastroenterologen wurden mir auch Dünndarmgewebeproben entnommen, aber nicht auf Pilze untersucht, sondern Bakterien! Ich versteh die Ärzte manchmal echt nicht. Ich hatte meinen Gastroenterologen erzählt, dass ich Pilze hatte, ist es dann jetzt wahrscheinlicher, dass ich Pilze oder Bakterien hab ??? Wahrscheinlich wohl eher Bakterien, wenn ich ja Pilze schon hatte . >:(

Auf Unverträglichkeiten sollte bei mir auch untersucht werden. Das mit der Laktoseintoleranz wieder überprüft und auch auf Glutenunverträglichkeit. Aber davon steht in den Erbegnissen gar nichts! Nur: Ileumschleimhaut und Dickdarmschleimhaut, jeweils ohne wesentlichen patologoschen Befund. Duodenalschleimhaut sowie Antrum- und Korpusschleimhaut, jeweils ohne wesentlichen pathologischen Befund. Keine Helikobakter-Besiedelung. Kein Anhalt für Maligität.

Also bin ich laut Gastoenterologen völlig gesund.

@ Patrick

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung erkennt man anscheinend an den Blutwerten, Amylase und Lipase.

Meine Amylasewerte sind bei 113, normal ist bis 100 und Lipase bei 92 (normal ist bis 60). Und Alk. Phosphatase, Gallenwert, denke ich ist bei 127. Das aber noch vom ersten mal (normal 35-104).

So hoch sind die also eigentlich gar nicht, oder ist das schon hoch?

@ Eiszeit

Ja genau die meinte ich. Ich denke, ich werde mir doch dieses Kreon mal kaufen und ausprobieren. Das soll ja höher dosiert sein.

Es geht mir auch ein wenig besser. Versuche es jetzt einfach mit einer Diät, also einer leichten Vollkost. Esse sehr fettarm, viel Gemüse, Reis. Esse jetzt auch mal Glutenfrei. Mal sehen..

E`iszei6t 2x010


Ich hoffe fürDich, daß Dir die Diät hilft und wünsche Dir weiterhinviel Kraft, Geduld, kompetente Ärzte und gute Besserung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

AHlexax1


Danke Eiszeit!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH