» »

Seltsame Magenprobleme

hcimm2elkixnd18 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe seit Anfang des Jahres Magenprobleme. (bezeichnenderweise fing es genau in der Silvesternacht an)

Irgendwann merkte ich, dass mir zwischendurch schlecht wurde und dass ich dann das Gefühl habe, wenn ich den Mund öffne und spreche wird mir so schlecht, dass ich mich übergeben muss.

Bin dann Anfang Januar nach den Weihnachtsfeiertagen nach Hause gefahren, musste die Bahn aber nach einer halben Stunde verlassen weil mir so schlecht wurde. (habe mich letztendlich jedoch nicht übergeben)

War dann an Ort und stelle sofort beim Arzt der mir Omeprazol verschrieben hat und eine **gastritis** vermutet hat, da ich vor Weihnachten zwei verschiedene Antibiotika genommen habe und er meinte dass das die Magenschleimhaut nicht vertragen hat. Wie üblich bei Omeprazol wirkte es nicht sofort, sondern die Beschwerden wurden nur noch schlimmer. Nach 3 Wochen und zwei weiteren Arztbesuchen wurden die Beschwerden weniger. In der Zeit habe ich nur Schonkost zu mir genommen. Dann war es einen Monat wieder gut bis ich wieder eine Erkältung bekam. Mein Arzt meinte ich sollte Aspirin complex nehmen, habe wirklich nur zwei Tabletten genommen und hatte danach wieder genau die gleichen Beschwerden wie am Anfang des Jahres.

Das ist jetzt auch wieder vier Wochen her und es war zwischendurch schon wieder fast weg und ich habe mich ganz normal ernährt. Dann habe ich am Wochenende eine halbe Tasse kaffee getrunken und jetzt ist es wieder genauso schlimm wie am Anfang des Jahres.

Das Bezeichnende ist jedoch, dass ich mich trotz Übelkeit seit Beginn der Beschwerden nicht ein einziges Mal übergeben habe. Ich hab zwar (gerade Morgens war es besonders ausgeprägt) jedesmal gedacht ich müsste erbrechen, aber es lief immer nur auf ein würgen hinaus und selbst mit Finger nachhelfen hat mich nicht zum erbrechen gebracht...

Mittlerweile ist es zwischendurch nicht präsent, vor allem nicht wenn ich abgelenkt bin, aber sobald die Konzentration wieder weg ist, bemerke ich die Beschwerden wieder. Und dann wage ich mich nicht den Mund zu öffnen und kann dann nicht sprechen, weil ich das Gefühl habe es steht mir schon bis zum Hals...

Kann es wirklich noch Nachwirkung einer Gastritis sein oder sind die Symptome eher untypisch? Die Ärzte können mit den Symptomen nicht wirklich was anfangen und scheuen sich bis jetzt auch eine Magenspiegelung zu machen. Zwischendurch waren die Beschwerden ja auch wieder weg, aber sobald wieder ein verstärkter Reiz kommt (Krankheit, falsch gegessen o.Ä.) gehen die Beschwerden wieder von vorne los. Ich nehme wieder Omeprazol (einmal am Tag vor dem Abendessen) und eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit MCP Tropfen damit der Magen schonmal ein bisschen entspannt ist. Ich kann auch nicht bestimmen, ob die Beschwerden nur nach dem Essen oder vorher auftreten, das kommt mal so, mal so.

Hat jemand schonmal ähnliche Symptome gehabt und kann mir vielleicht helfen, oder eine Idee was es sein könnte?

Liebe Grüße und vorab vielen Dank für eure Hilfe.

Thorsten

Antworten
m`äke{lp;rinz[essxin


probier mal grapefruitkernextrakte, ich nehme die auch bei magenbeschwerden (gastritis und reflux)

:-)

c%ity_li[ghxt


Hallo Thorsten!

Ich hab die anhaltende Übelkeit auch. Bisher hab ichs aber auf meine Ausbildung geschoben.

Bei mir hat das ganze nach Silvester 09 angefangen. Hatte damals Erkältungen und Blasenentzündungen und wurde mit Antibiotika behandelt. Hab auch das Aspirin Complex genommen, wovon ich heute allerdings abrate! Man fühlt sich nachdem es wirkt ne halbe Stunde gut und dann ist alles noch viel schlimmer...

Hab dann auch irgendwann in der Nacht mal brechen müssen damals. Seitdem ist die anhaltende Übelkeit und die Angst davor da...

(Wenn mir richtig schlecht ist dann red ich auch nichts mehr und vermeid schnelle Bewegungen, weil ich auch das Gefühl hab, dadurch wird es schlimmer!)

Warum veranlasst dein Arzt keine Magenspiegelung? Ich hab über ein Jahr lang Omeprazol genommen, weil es hieß es käme alles von Reflux den ich bloß nicht spühr!

Besteh auf eine Magenspigelung, dann hast du Gewissheit!

Alles Gute! :)*

hIiRmmelkixnd18


Hallo,

ich war heute Abend nochmal beim Arzt. Er hat seine Meinung geändert und mir eine Überweisung zur Magenspiegelung geschrieben. Der Knaller ist aber, dass der nächste freie Termin von etlichen Ärzten die ich angerufen habe, erst Mitte Mai ist. Das bringt mir in der jetzigen akuten Situation leider gar nichts :(

Ich habe auch die Antibiotika in Verdacht, die die Magenschleimhaut so sehr zerstört haben. Ich habe die auch leider ein paar mal auf leeren Magen genommen, das ist natürlich tödlich.

Ich habe überlegt ob ich vielleicht einfach mal einen Homöopathen aufsuche und den mal behandeln lasse, während ich auf die Magenspiegelung warte. Hat da jemand Erfahrungen mit? Und kann es eventuell sein, dass der Magen insgesamt zu sauer oder zu alkalisch ist?

Übrigens noch ein Tip: Wer Schmerztabletten trotz Magentabletten nehmen muss/möchte: Laut meinem Arzt tangiert Paracetamol den Magen nicht im geringsten, sodass eine Einnahme trotzdem möglich ist. (Ich hatte nämlich am we mit übelsten Kopfschmerzen zu kämpfen die vom verspannten Nacken herrührten und habe keine Tablette genommen aus Angst, dass die Magenprobleme noch schlimmer werden.)

Liebe Grüße

muäkelWprinze_ssixn


also ich habe leider keine ahnung ob dir ein besuch beim homöopathen was bringt.

wenn du eh rumprobieren willst dann empfehle ich dir gern noch mal grapefruitkernextrakte.

eine freundin hatte mir diese empfohlen, sie kämpft seit jahren mit dem helico bakter virus und und schwört auf die gke.

ich nehme sie (in tropfenform) auch seit gut 2 jahren, besonders wenn ich magenschmerzen haben (die laut ärzten psychosomathisch sind... )

auch empfehle ich dir kamillen- und auch salbeitee, wirken beide sehr beruhigend auf den magen.

(ich schleppe tagtäglich meine kleine apotheke mit mir herum, wir mädels haben ja schließlich eh große taschen ;-D)

probier das mal :-)

liebe grüße

c\ity_lwigxht


Wenn dus bis zu dem Termin Mitte Mai nicht warten kannst/willst, frag doch einfach mal im Krankenhaus nach! Ich hatte meine erste Magenspiegelung auch im Krankenhaus! Da kann dir dein Hausarzt auch einfach ne Überweisung für ausstellen!

Ansonsten helfen mir Iberogast Tropfen sehr! Sind pflanzlich, allerdings relativ teuer!^^

Jwa/nnyx81


wurdet ihr auf gallensteine untersucht ???

m^äkelNpbrinzexssin


@ city_light

ist auch nicht wenig alkohol drinne... :=o also mir halfen die gar nicht. bleibe dann lieber bei den einfachen mittelchen (gke) oder natron kann auch helfen.

cOity_-light


mäkelprinzessin

Ja da hast du allerdings recht, ist gut voll mit Alkohol!^^

Da ich sonst aber wirklich überhaupt nix trinke geht das im Notfall denk ich! Ich werd mich nach deinen Mittelchen auch mal umkucken! Alles mal ausprobieren! ;-D

Bei mir wurde jetzt allerdings B-12 Mangel festgestellt. Und ich hoffe sehr das es besser wird, wenn das richtig eingestellt ist!

m(äkelpprinze3ssxin


ich drück dir die daumen @city_light :)^

und finger weg vom alkohol ;-D

in den grapefruitkernextrakten ist auch noch jede menge vitamin c drinne, also doppelt gesund ;-D

c5ityF_light


mäkelprinzessin

Dankeschön! @:) Wünsch ich dir natürlich auch!

Und auch den anderen! ;-)

hdi+mmelknindx18


kurzes Update: Die Magenspiegelung hat ergeben, dass es keine Magenschleimhaut- sondern eine Speiseröhrenentzündung war, die durch eine vermehrte Produktion von Magensäure hervorgerufen wurde. Ich habe eine höhere Dosis Omeprazol verschrieben bekommen und fühle mich mittlerweile deutlich besser. Pünktlich zur WM kann ich sogar auch mal wieder ein Bierchen trinken ohne das gleich zu bereuen. Bis die Beschwerden komplett weg sind und mein Magen wieder der Alte ist, wird es wohl noch einige Zeit dauern, aber ich bin froh, dass das Problem endlich erkannt wurde. Ich hätte die Magenspiegelung viel eher machen sollen, dann hätte ich mich nicht solange damit herumgeplagt.

Vielen Dank für eure guten Tips.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH