» »

Omep - Richtige Einnahme

s<allbyhePssxen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mal ein paar Fragen zur Einnahme von Omeprazol.

Einnahme soll ja vor dem Essen sein. Wie lange vorher?

Wann setzt die Wirkung ein?

Muss man nach der Einnahme was essen?

Was ist, wenn es vor dem Essen vergessen wurde einzunehmen?

Dann nach dem Essen einnehmen?

Danke @:)

Antworten
rsber<gmanxn1


Nur ganz kurz: Wozu ist denn die Packungsbeilage da?? Nur ein Tipp_ Nehme die selber ja auch, aber nimm nicht zuviel, die gehen auf die Augen. Ist kein Witz, wenn du überdosierst, lässt das lesen zu wünschen übrig!!

s3allzyhespsen


Packungsbeilage habe ich gelesen.

Ich hatte die Omep auch schon öfter genommen.

Problem mit den Augen hatte ich noch nie, jedoch hatte ich teilweise das Gefühl, dass der Magen nicht richtig arbeitet. Daher hatte ich oft MCP dazu genommen.

B"lumenFrolf


Hallo,

erst mal die Gegenfrage: wozu willst du es denn mehmen? Damit du der Werbung auf den Leim gehst, lustig Sachen zu konsumieren, die Sodbrennen verursachen, das dann mit Medikamenten verhindert werden soll?

Vor einigen Jahren kam dieser Wirkstoff auf den Markt und war ein Segen und Hilfe für Leute, die an Reflux litten, Gefahr liefen, Speiseröhrenkrebs zu bekommen und dadurch geheilt wurden. Aber die Ursache mußte erst mit einem Arzt über die genaue Aufzeichnung der gegessenen Speisen über einige Tage ermittelt werden. Dadurch wurden Unverträglichkeiten erkannt und konnten vermieden werden. Nach einer Kur von ca. 3-4 Wochen mit diesem Mittel war die Verätzung ausgeheilt und ohne Medikamente kann man nun leben.

Nun geht die Werbung dahin, das alles über den Haufen zu werfen und Laien ein solches Medikament zu empfehlen mit der Suggestion, es sei harmlos.

KEIN Medikament ist harmlos und mit dem grausamen Speiseröhrenkrebs zu "spielen", der extrem negativ ausgehen kann ( 7, bei Rauchern 14 Proz. Todesrate ) ist garnicht mehr harmlos.

Mir hat dieses Mittel in der o. a. Weise geholfen, ich war überrascht, dass bei mir abends gegessene Schokolade Sodbrennen mit solchen Folgen verursachte. Einige Jahre verschrieb mir vorher ein anderer Arzt Maaloxan o.ä. Erst der nächste Arzt untersuchte zuerst die Ursache. Nach der Erkenntnis änderte ich meine Essweise und komme seit damals ohne Medikamente aus.

Vor der bedenkenlosen Einnahme von Medikamenten sollte man mal nachdenken. Die z.Zt. durchgeführte Werbekampagne macht mich richtig fuchsig, da man mit der Unwissenheit der Leute spielt.

Zu deinen eigentlichen Frage: eine halbe Stunde vor dem Frühstück., mehr soll man nicht nehmen. Bei akuten Beschwerden im Anfang einige Tage mittags ebenso.

sHallyehessen


Hallo Blumenrolf,

ich habe es von Arzt verschrieben bekommen.

Hatte letztes Jahr eine Blutung und Thrombose im Kopf und musste Marcumar nehmen. Das schlug mir auf den Magen, daher Omep.

Seit einigen Wochen ist es mit den Beschwerden ganz schlimm. Es brennt in der Speiseröhre wie Feuer. Der Arzt sagte, ich solle morgen und abends 20 mg nehmen, falls es nicht reicht auf 40 erhöhen.

Wenn die Beschwerden nicht besser werden, soll in 2 Wochen eine Magenspiegelung gemacht werden.

Ich bin mit der Einnahme von Medikamenten sehr vorsichtig, daher bin ich auch zum Arzt. In der Werbung ist alles harmlos.

Habe heute früh und heute abend Omep genommen und es brennt nach wie vor wie Feuer.

Daher wollte ich wissen, ob ich noch etwas beachten kann.

Früher war das Brennen ratz fatz weg, diesmal irgendwie nicht.

Weiß auch nicht, was ich noch machenb kann.

Dieser bittere Geschmack im Mund ist auch einfach nur eklig!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH