» »

Pendelperistaltik

Kgrims P;olydrxama hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich brauche jetzt mal ein bisle Rat von Leuten die schon mal ähnliche Symptomatiken hatten. Ich bin Krankenschwester aber trotzdem etwas planlos was mich selbst angeht.

Ich habe seit 9 Wochen Probleme mit meinem Bauch, d.h. ich bekomme nach Nahrungsaufnahme ein heftiges gluggern im Bauch, Durchfall und schlimme Sc hmerzen im kompletten Bauchraum. Erst habe ich es auf übermässige Fettaufnahme geschoben und diese radikal reduziert. Dennoch habe ich weiterhin Bauchschmerzen (die über mehrere Std gehen), Durchfall, latente Übelkeit, bin permanet müde und am frieren.

Daraufhin bin ich zu'ner Kollegin die mir den Bauch geschalt hat. In der Gallenblase vermutet sie einen Polyp. Im re Unterbauch hat sie eine starke Pendelperistaltik festgestellt, viel Luft und weit aufgestellte Darmschlingen. Ihr erster Verdacht ist ein M.Crohn und hat mir angeraten einen Kernspint machen zu lassen.

Vor 5 Jahren lag ich im KH, weil ich massivste Bauchschmerzen hatte und weder Buscopan noch Novalgin geholfen haben. Habe dann die ersten zwei Tage Dolantin erhalten und am vierten Tag war alles wieder ok und ich habe mich selbst entlassen. Während des Aufenthalts wollten sie ne Gastro und ne Endoskopie machen, welche ich beide verweigert habe. Hatte so Angst davor und Schamgefühle. Die Stuhlproben auf Keime waren negativ. Auch dort hatten sie einen Verdacht auf'nen Crohn.

Meine Frage ist nun, ob eine Pendelperistaltik von alleine wieder verschwinden kann. Muss ich zur Abklärung ins Krankenhaus oder konntet Ihr dies ambulant erledigen? Seit drei Tagen vertrage ich es wieder zu Essen ohne Durchfall oder heftige Schmerzen zu bekommen. Ich habe jedoch immer ein Druckgefühl im re Unterbauch was bis zu den Rippen hochzieht.

Leider habe ich erst am 6.4 einen Termin beim Gastroenterologen was mich total verrückt macht.

Hat jemand Erfahrung? Würdet ihr solange warten mit dem Arzttermin? Ich danke für alle Antwrten

LG Krims Polydrama

Antworten
Fiorge-ron


Hallo,

nachdem Sie sich solange gedrückt haben, werden Sie auch noch die paar Tage abwarten können.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH