» »

Blähungen durch Vitamine?

S{asch#a00x1 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich hatte lange Zeit Probleme mit heftigen Blähungen, immer so gegen 15-16 Uhr fing es an für drei bis vier Stunden. Ich konnte mir das nicht erklären, es gab Tage an denen es nicht so war aber an denen habe ich das gleiche gegessen wie an den anderen Tagen. Also eine Regelmäßigkeit war nicht zu erkennen.

Ich habe morgens (ca 6:30 Uhr) eine Vitamintablette zu mir genommen - also nicht die zum Auflösen sondern schlucken - und eben auch auch mal vergessen. Seitdem ich die weglasse ist es deutlich besser. Kann das denn sein? So eine lange Verzögerung kann ich mir nur schwer vorstellen, aber sicher nicht ausschließen.

Hat jemand Erfahrungen ob es da wirklich einen logischen Zusammenhang gibt? Ich lasse die Tabletten jetzt so oder so weg, aber mich würde das einfach interessieren.

Danke.

Antworten
a=landxor


Hi Sasch001, lies mal in der Zutatenliste der Vitamintabletten nach, ob die irgendwelche Zucker (Fructose oder Lactose) oder Zuckerersatzstoffe enthalten, all das kann blähend und abführend wirken - auch mit "Verzögerung" von Stunden, sogar bis zu einem Tag Verzögerung - sofern man da empfindlich ist. Insbesondere auf nüchternen Magen wirkt sowas noch stärker. Vielleicht die Vitamintablette NACH dem Frühstück oder zum Mittagessen nehmen.

Also dies wäre eine mögliche Erklärung, denke ich, aber es kann für die Blähungen bei dir auch ein anderer Grund vorliegen, vielkleicht irgendetwas, was du zum Frühstück isst.

Fxorger6on


Hallo Sascha,

wenn es sich um chemisch hergestellte "Vitamine" handelt, ist immer mit einer negativen Beeinträchtigung zu rechnen.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

SVa6schXa001


@ alandor

ob die irgendwelche Zucker (Fructose oder Lactose) oder Zuckerersatzstoffe enthalten, all das kann blähend und abführend wirken

Nein, nichts dergleichen. Ich hatte ja auch schon zwischendurch Produkt gewechselt und da waren es die gleichen Symptome. Ich habe die Tabletten auch immer nach dem Frühstück zu mir genommen.

Also dies wäre eine mögliche Erklärung, denke ich, aber es kann für die Blähungen bei dir auch ein anderer Grund vorliegen, vielkleicht irgendetwas, was du zum Frühstück iss

Auch das kann ich ausschließen. Ich esse nun das gleiche und die heftigen Blähungen sind nahezu weg.

@ Forgeron

wenn es sich um chemisch hergestellte "Vitamine" handelt, ist immer mit einer negativen Beeinträchtigung zu rechnen

Das ist mir jetzt ein bisschen zu pauschal.

@ All

Ich habe gelesen, dass bspw. eine Überdosierung von Vitamin C Blähungen hervorrufen kann. Vielleichts deswegen auch die Zeitverzögerung - die Vitaminpilen sind ja alle auf "Langzeitwirkung" getrimmt - was auch immer das heißen mag :-).

F(orgqeroxn


Hallo Sascha,

mit Rücksicht auf die individuell verschiedenen Problemmöglichkeiten bei Aufnahme von chemisch hergestellten Vitaminprodukten ist eine Einzelfallaufzählung müßig.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

S>as,chxa001


Einfach auf der Chemische zu zielen ist aber meines Erachtens ein wenig sehr einfach gedacht. Lieber wäre es mir eine vernünftige Argumentation zu lesen. Es kann ja auch, wie oben angedeutet, an irgendeiner Überdosierung oder Ähnlichem liegen.

FjorgEeron


Hallo Sascha,

natürlich kann es auch daran liegen. Beide Möglichkeiten sind gegeben.

Der Mensch ist nun mal keine Maschine, mit der man evidente Experimente durchführen könnte, jedenfalls nicht in jedem Falle, insbesondere nicht in Ernährungsfragen.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH