» »

Erbrechen, Übelkeit, Bauchkrämpfe, leichte Blutbeimengung

DXarkarosex1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe gestern abend offensichtlich einen schlechten Döner gegessen jedenfalls leide ich seither an ziemlichen Magenschmerzen und Übelkeit. Morgens um 8, also etwa 12 h nach dem Verzehr habe ich mich dann nach dem Zähneputzen (wollte den Knoblauchgeschmack loswerden), ordentlich übergeben. Mal abgesehen davon dass es mir schien als sei etwas kleines dunkeles im Erbrochenen (hatte keine Brille auf, getrocknetes Blut? Oder nur was unverdautes?) hatte ich nach dem Übergeben ziemlich viel Schleim in der Nase und dem Hals. Dieser Schleim wenn ich hochzog und ausgespuckt habe war mit kleinen Mengen hellroten Blutes vermengt. Nach 20, 30 min war davon nichts mehr zu sehen und ich schlief ein. Es geht mir immer noch furchtbar, typisch magen darm halt. Übelkeit ist zum Glück besser, dafür tobt jetzt der Darm umso mehr und die Magenkrämpfe wüten. Fieber hab ich bisher 38,1 wobei man natürlich nicht weiss, ob es noch steigt, ist ja tags.

Die Sache ist...ich habe generell sehr empfindliche Schleimhäute und habe auch vor vielen Jahren schon mal Blut nach dem Erbrechen im Schleim gehabt, vermutlich einfach gereizt. Und auch diesmal würde ich vermuten, dass es kleine Äderchen waren oder was auch immer.

Die Sach eist aber auch, dass ich seit nem knappen Jahr Verdacht auf Gastritis oder Magengeschwür und eventuell Speiseröhrenentzündung habe. (viel Sodbrennen, eventuell Reflux).

DIe Frage ist...ist es absolut unverantwortlich jetzt erstmal im Bett abzuwarten obs mir bald besser geht?

Oder muss ich definitiv zur ersten HIlfe? Falls die ne Spiegelung machen sollten werde ich mich aber vermutlich wieder übergeben schätze ich, das Übergeben vorhin wurde lediglich durch Zähne putzen eingeleitet :(

Lg und danke

Antworten
MYongdhäsSch'en91


solangs keine großen blumengen sind würde ich das jetzt als nicht soooo gefährlich einstufen.. ich hatte schonmal recht viel blut gebrochen und es kam nur von ein paar gerissenen äderchen in der halsraum-gegend , wieviel da aus einem kleinen äderchen kommen kann weis man ja wenn man zb nasenbluten hat

ich würde trotz allem zum arzt gehen - allein schon falls es ne lebensmittelvergiftung ist

D=argkros8e1


Hallo Mondhäschen!

Vielen Dank für deine Antwort!

ich hab mir auch gedacht, dass das Blut genauso aus dem Hals-Rachen-Raum gekommen sein kann bzw. da es keine riesigen Mengen waren es vermutlich nicht sooooo schlimm ist, selbst wenn es aus der Speiseröhrenschleimhaut oder aus einem Magengeschwür her rührt...

Bin jetzt gestern erstmal zu hause geblieben da kein übergeben mehr, Übelkeit nahm langsam ab, Bauchschmerzen sackten jetzt quasi tiefer...und nach 24 h Fieber ist auch das jetzt auf normale Temperatur gesunken.

Mal gucken ob ich heute oder morgen mal nen Zwieback esse.

Ostern samt Braten fällt trotzdem flach. Schade aber so ist das Leben.

lg

DAarkro[sex1


Hallo,

schon absurd, dass ich jetzt nochmal hier schreiben muss obwohl es ein dreiviertel Jahr her ist.

Blut habe ich nie mehr gehabt und auch kein Erbrechen mehr- bis gestern Nacht.

Es war diesmal mehr als damals, keine "winzige Beimengung" sondern schon etwas mehr, am Ende des Erbrechens quasi im Erbrochenen und dann später, noch so bis zu 2 Stunden ca. im Speichel (gelegentlich). (Überwiegend hellrot)

Ergo Panik bekommen und Feuerwehr angerufen, die meinten, Blutdruck und alles is okay, so schlimm ist es nicht, ich muss nur in die erste Hilfe kommen, wenn es mehr wird und schlimmer wird.

TJa, ich schlief irgendwann ein, kein Erbrechen mehr, kein Fieber mehr, zum Glück auch blutiger Speichel mehr.

Bin aber dann auch deren Empfehlung heute zum HAusarzt..und sie meinte, aller Wahrscheinlichkeit nach ist beim Erbrechen durch die Anstrenung ein Äderchen geplatzt, das kann dann auch schon mal ein paar Stunden nachbluten.

Erst wenn es soviel Blut wie etwa ein Eierbecher voll wird, müsse ich direkt in die erste hilfe, zur Not-Magenspiegelung.

Ansnsten tippt sie auf Infekt als Ursache des Erbrechens.

Joa...ich glaube ihr, so weit so gut. Ich kenne sie lange und sie ist eine gute Hausärztin.

Das einzige was mich beschäftigt ist- kennt ihr das auch ???

Gibt es eine Neigung zum PLatzen von Äderchen beim Erbrechen??

Was man im Internet so liest von wegen lebensgefährliche Blutungen im Speiseröhren oder MAgenbereich möglich, da könnte ich allein deswegen schon umfallen :(

Danke und lg

M4auriiceBLxN


Du darfst nicht im Internet lesen, da stehen nur Schauergeschichten und meist auch übertrieben. Also etwas Blut beim Erbechen ist nicht schlimm. Der eine bekommt ja auch schneller mal Nasenbluten als der andere und so ist es auch beim Ebrechen.

Warum hast du denn erbrochen? Hast du einen Magen Darm Infekt?

DKarkr_osex1


Ja, wahrsceinlich ist das ein Fehler mit dem Internet. Wobei ich die Info auch schon mal in Zeitschriften beim Wickel hatte.

OKay, dann hab ich schon mal eine Meinung die es nicht so dramatisch findet. Ich habe allerdings NIE Nasenbluten, daher überrascht es mich, dass ich jetzt nach dem Erbrechen sowas hatte.

Ich weiss nicht, o es ein Infekt ist, Fieber habe ich nicht. Möglicherweise psychogen also durch Stress ausgelöst, ich weiss es nicht. Davor war mir nur etwas schwindlig und sonst gings mir gut.

LG

M|auruibceBLxN


Na bei jedem äußert sich ein Magen Darm Infekt anders. Gute Besserung weiterhin.

DQarkroosue1


Mein Problem ist jetzt, dass ich aus Angst, wieder zu erbrechen oder innerlich wieder was "aufzureissen" nichts essen mag. nur Wasser trinke ich seit dem Erbrechen mit dem Blut und eine halbe Tablette gegen was anderes.

Sonst nichts. Was tue ich nur dagegen ???

ich habe angst innerlich zu verbluten und zu sterben sei es durch essen oder erneutes erbrechen.

Lg

MZauricteBkLN


Wenn dir nicht mehr übel ist und die etwas Appetit hast, dann solltest du was leichtes essen. Du brauchst ja auch Energie für die Abwehr usw.

Nzoxoxne


Hi Darkrose1.

Mach dir mal keine Sorgen vonwegen innerlich verbluten und sterben:) So schlimm wird es denke ich mal nicht kommen. Hab schon oft davon gelesen dass beim erbrechen mal ein Äderchen platzt und das erbrochene so kleinere blutbeimengungen enthält. Desweiteren versuchs doch mal mit etwas tee (kamille hilft mir immer;)) und salzstangen und/oder zwieback, wenn du Hunger bekommst. Viel trinken ist bei Magen-Darm infekten sowieso wichtig..

Und ich denke mal nicht dass du dir durchs essen irgendwelche Adern aufreißen wirst;) Also mach dir keine Sorgen, ruh dich aus, schalt den Fernseher ein und trink viel Tee:)

Gute besserung! *:)

DVarkros`ex1


Hallo,

jetzt wird s langsam wirklich kompliziert.

Nun hab ich eine Erkältung und heute so ne MInute nach dem Zähneputzen (und Schleim ausspucken) hatte ich plötzlich im Speichel wieder eine hellrote Blutbeimengung.

Der Spuk hielt einige Minuten an, danach war Ruhe.

Ich frage mich..ob es in diesem Falle möglicherweise einfach vom Rachenraum kommt

Durch den entzündeten Hals durch die Erkältung?

Aus der Nase kam es definitiv nicht denn das Taschentuch war sauber, direkt aus den Bronchien auch nicht, weil das auch sauber war.

Man fragt sich nun, ob das da Zusammenhänge zu letztens gibt oder nicht.

und ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht.

Unwahrscheinlich, dass eine Magen/Speiseröhrenblutung beim ZÄHNEPUTZEN ausgelöst wird !??

Danke und lg

D@arkZrose1


Wieso schreibt denn keiner was?

l#e sPangg rexal


Nun hab ich eine Erkältung und heute so ne MInute nach dem Zähneputzen (und Schleim ausspucken) hatte ich plötzlich im Speichel wieder eine hellrote Blutbeimengung.

Zahnfleischbluten.

MCaQuir icexBLN


Eben, das hat doch jeder mal. Wahrscheinlich war den meisten die Antwort zu trivial. ;-)

Aber mal ehrlich, nach dem Zähneputzen kann doch das Blut nur daher kommen. Es wandert doch nicht einfach so die Speiseröhre rauf.

D]arkrPorse1


Hallo,

okay, dankeschön....es mag wirklich trivial sein aber ich war trotzdem nicht sicher obs das is weil ich quasi immer vom schlimmsten ausgehe ;-)

Liebe Grüße,

Kathrin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH