» »

Magen- und Darmspieglung

S?ti(chlinxg


Richtig Mellimaus

6mg Dormicum und ich bekam dazu 50mg Propofol.

EPhemaljige]r Nut~z+er (^#3325731)


Propofol ist großzügig, bei uns geben wir Dormicum und Buscopan ...

c{haos(limlly


Ich hatte bis jetzt zwei Magenspiegelungen und eine Darm. Bei den Magensp. habe ich jedesmal nur eine leichte Betäubung bekommen. Bei der zweiten habe ich mich wohl noch so extrem gewert, bei der Untersuchung, dass ich den nächsten Tag zur Darmspiegelung dann eine Spritze zum Einschlafen bekommen habe. Ich habe geschlafen, bin wach geworden und war wie auf Droge. Ich fand alles nur noch lustig und rief einem Bekannten von mir zu (der nach mir dran war) "alles super! Ich mach das nochmal!) ;-D ;-D

Aber das ist bei mir nun so 7 Jahre her. Vielleicht ist es heute ja anders.

RVobson^Pxonte


Hy,

hoffe ihr könnt mir helfen....

ich habe morgen um 14uhr eine darmspiegelung und dementsprechend heute um 12Uhr zuletzt etwas gegessen und um 18uhr moviprep zu mir genommen. Habs auch ohne große probs runter bekommen, nur leider tut sich bisher rein gar nichts... sind ja immerhin fünf std. um und ich renne nur zur toilette um zu pinkeln ;-D kein wunder bei über zwei litern flüssigkeit :-p

meint ihr da kommt noch was? morgen früh um acht wäre dann die nächste moviprep mische dran... hoffe die bringts ;-D

Einn-en0x07


Wie heißt das Abführmittel ?

Propofol, kleine Flasche.

Kann es sein, das man zu wenig trinkt ? Da habe ich sowieso Probleme mit . Habe heute bis jetzt mal gerade ca 2 Liter auf, jetzt habe ich noch Magenschmerzen dazu bekommen.

Insgesammt war ich jetzt 3x auf dem WC ( 1x Fester Stuhlgang und die anderen 2x war flüssig ).........................

E8hemal&iger Nxutze&r (#1325731x)


Propofol ist ein Anästhetikum, was du meinst ist wohl eher Prepacol ;-D

ERhema liger @Nutzaerl (U#325D731x)


Wie gesagt der Stuhl muss wie kamillentee aussehen sonst wird das morgen nichts geben und macn schickt diech wieder ohen Darmspiegelung nach Hause

E}nn+en00x7


Propofol ist ein Anästhetikum, was du meinst ist wohl eher Prepacol

Prepacol, sorry..............

Was soll ich jetzt noch machen ? Weiß solangsam nicht mehr weiter..................

E#hemalige6r NutzRer (#3x25731)


Wie sieht der Stuhl denn farblich aus? Da wirst du jetzt nicht mehr viel machen können. Geh jetzt schlafen, trink morgen früh so wie du sollst und dann musst du das mirgen mit dem Arzt klären

scieb4eZnterZwexrg


Das Unangenehmste ist die Vorbereitung. Wenn es ambulant gemacht wird, bekommt man in der Regel ein weniger ekliges Mittel zur Darmentreingung als im Krankenhaus bzw. stationärer Behandlung. Das Mittel muss man dann in großen Mengen trinken. Der Darm entleert sich und man darf auf keinen Fall etwas anderes als Wasser zu sich nehmen.

Bei der Untersuchung selbst wird man in einen Kurzschlaf versetzt. Man bekommt von der Untersuchung nichts mit. Wenn man doch etwas zu Bewusstsein kommt, ist das nicht so unangenehm wie bei der Magenspiegelung. Der Narkose wegen, kommt man nach der Untersuchung noch in einen Ruheraum. Danach kann man nach Hause gehen, kann aber nicht mehr Auto fahren. Es empfiehlt sich, für den Tag Urlaub zu nehmn oder sich Krank schreiben zu lassen. Das Narkotikum wirkt noch etwa einen Tag nach, macht in der Regel aber nur etwas benommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH