» »

Sodbrennen, Essen kommt dauernd hoch

M*yxaontxi hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!:)

seit nem Jahr weiß ich dass ich diese refluxkranheit habe und habe deshalb Tabletten verschrieben bekommen. Nach zwei, drei monaten habe ich den Mist angesetzt und es ging dann auch ne Zeit lang gut. Doch plötzlich habe ich seit einer woche wieder starkes sodbrennen und zum Allem Überfluss kommt mein essen hoch. Ich kann inzwischen schon mein essen hochwürgen:D

Auch wenn's lustig klingt, mache ich mir verdammt sorgen... Deshalb wollte ich fragen, wie gefährlich Sodbrennen und diese 'kotzerei' ist?!

MfG sammy

Antworten
M9auri7cexBLN


Also auf die Dauer kann das natürlich die Schleimhaut in der Speiseröhre schädigen und langfristig Krebs verursachen. Daher sollte man das schon behandeln. Und wenn die Tabletten nicht ausreichen auch mit einer OP, die man glaube ich machen kann. Denn dein Mageneingang schließt ja wohl nicht richtig.

F0orgebron


Hallo Myanti,

essen Sie vielleicht zu sauer und trinken Sie zu wenig Wasser?

Ist schon eine Magenspiegelung gemacht worden?

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

Rgal~le0maxus


Ich hab das gleiche Problem wenn ich zu wenig trinke. Sprich, wenns mir hochkommt oder ich das brennende Gefühl im Magen verspüre hilft ein großer Schluck stilles Wasser und weg ist es.

Was auch gut tut, ist wenn man fettes und süßes weg lässt. Mangelerscheinungen an Fett und Zucker werden schon nicht auftreten.

Ich muss mich fast schon wie ein Vegetarier ernähren um diesen Symptomen zu entkommen. Trotz der guten Pantozol40mg. Zudem macht mir Fastfood vom Burgerriesen ziemliche Probleme.

J^uvnd8alixa


Mal Protokoll führen, was man isst.

Ich hatte tierisches Sodbrennen nach Milchprodukten und Süßigkeiten. Auch die geringste Menge Alkohol brannte wie Hölle. Im Grunde genommen aber hatte ich immer Sodbrennen und meinte, es wäre egal, was ich esse. Das Sodbrennen war ständig da. Meine Bauchspeicheldrüse spielte verrückt und ich hatte die Furzeritis ohne Ende.

Bis zu dem Tage, wo ich kein Brot, keine Süßigkeiten und kein rohes Gemüse mehr aß.

Heute weiß ich: Kohlenhydraten in Kombination mit Fett und Eiweiß und waren offensichtlich die Auslöser.

Oh Wunder, seitdem ich nicht mehr "gesund" esse, kein Vollkornbrot, kein Müsli etc, und auch keine Süßigkeiten mehr und seitdem ich den Kuchen weglasse, sind all diese Dinge wie weggeblasen.

Das Sodbrennen ist weg. Ich kann Eiweiß, Milchprodukte und Fette in großen Mengen zu mir nehmen, ohne dass ich Völlegefühl oder Sodbrennen habe. Auch der Reflux ist weg. Ich wäre nie darauf gekommen, dass diese Dinge unschuldig sind am Sodbrennen, dafür aber die KH....

Da mein Scheunentor (Magen) weiterhin weit aufsteht, ich aber kein Sodbrennen mehr habe, kann es nur an den obigen "Sünden" gelegen haben. Meine bis dahin Hauptverdächtigen Milchprodukte und Fette sind wunderbar verträglich.

Und ich bin meine Blähungen los und habe ein richtig gutes Bauchgefühl.

Ich ernähre mich seit ein paar Monaten nach LOGI. Und mir geht es gut. Ich muß nicht mehr in Antazida investieren....

Im LOGI-Forum berichten andere Menschen von den gleichen Erfolgen.

Überhaupt wurde das mit der Getreideunverträglichkeit nie nachgewiesen, dass ich das nicht vertrage. Was nützen einem dann die Tests?

Es scheinen zwei verschiedene Paar Schuhe zu sein: Allergien und Unverträglichkeiten.

Also sind solche Tests so ziemlich für die Katz....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH