» »

Ich kann nicht groß machen

-+wHh'ocar^es77-


Mir ist das auch total unangenehm

Ich habe in der Altenpflege gearbeitet.

Ich bin mir so einiges gewohnt.

Es muss dir nicht peinlich sein .. meine güte !

ich könnte dir nachher beim einkaufen begegnen und hätte keinen blassen dass du das warst !

Nzelllie2x0


Hallo!

Ich denke ich bin jetzt auch halbwegs leer. Habe noch zweimal ordentlich normalen Stuhlgang gehabt. Auch richtig viel und eben starke Blähungen. Bin gar nicht mehr aus dem Haus gegangen heute... Ich hoffe das ich das jetzt hinter mir habe, aber ich frage mich warum das so war ???

Woher kann sowas denn aufeinmal kommen? Und ich hab Angst dass ich dann wieder nicht richtig kann... Jetzt ist es wahrscheinlich 1 oder 2 Tage okay wenn nichts kommt, aber dann? Ich hoffe das läuft dann wieder normal...

Aber jetzt geht es mir erstmal wieder gut, nur dass der Po wehtut und etwas wund ist.

d[iUr`kfxr


trinke doch jeden früh auf nüchtern Magen ein Glas Apfelsaft. Etwas erwärmt trinken. Anfangs hatte ich es kalt getrunken, da begann der Magen sich zuentzünden.Jetzt kann ich jeden Tag leicht austreten.

MZiass.Valxo


Was ganz wichtig ist: Dass du viel trinkst, dann klappt es meistens schon irgendwann von ganz alleine ;-D

NDe llixe20


Hallo!

Hab mich brav an eure Tipps gehalten, aber ich kann seit dem Einlauf schon wieder nicht. Ich muss und merke dass da was ist, aber es geht nicht raus... |-o

Kann man so ein Einlauf nochmal machen? Ich will nicht dass es wieder so heftig wird wie letztes Mal.

Liebe Grüße

Nellie

KRruifdo


Kaffee wirkt grundsätzlich Stuhlgangfördernd hab ich schon festgestellt. Sollteste wirklich mal probieren. Ansonsten halt ab zum Arzt, dann gibts ne amtliche Darmspiegelung. Bei meiner Oma war da mal was verdrullert bzw. geknickt. Sie hatte die gleichen Symptome wie du.

NLelluie2@0


Hallo!

Das ist es ja. Ich möchte erstmal nicht zum Arzt, aber wenn ich so gar nicht kann...

Ich schäme mich einfach und hab Angst dass ich da meinen Hintern zeigen muss. Auch wenn das deren Beruf ist... Mein Beruf ist es aber nicht mich so zu zeigen...

Hab schon auf nüchternen Magen Wasser und Apfelsaft getrunken, hab Kaffee getrunken, ganz stark und ich habe viel getrunken. Und jetzt kann ich wieder nicht. Es ist wieder hart und ich hab das Gefühl das ich muss, aber es kommt nichts. Es zwar (noch) nicht so schlimm wie beim letzten Mal, aber es wird bestimmt wieder so.

K/ruPidxo


Naja hast ja jetzt deinen Klistier...

AhlexCo3opexr


Hi Nellie,

ich hatte auch mal aus dem Nichts heraus plötzlich starke Magendarmprobleme, zum Glück gingen die dann genau so plötzlich auch wieder weg, naja, was ich sagen, will, ich bin mir nicht sicher, meine aber das damals ein Arzt gesagt hat, dass es nicht gut ist, ständig mit Einläufen zu arbeiten, da der Darm dann träge wird und nicht mehr von alleine arbeitet. Hast Du es mal mit Massieren versucht und einer Wärmflasche? Leg dich auf den Rücken und die Beine etwas höher, evtl. über die Sofalehne und dann massiere mit der Hand im Uhrzeigersinn von dir ausgesehen von der rechten Leisten in einem Kreis Richtung linke Leiste und anschließend noch etwas liegen bleiben mit einer Wärmflasche. 1. hilft das gegen die Bauchbeschwerden, falls du Schmerzen hast und 2. bringt das den Darm in Schwung.

Vielleicht hilft es dir ja.

Gruß Alex

_sdseli>lah_


Huhu du,

ich hatte sowas auch schon öfter. Ich hatte auch schon so einen Beutel daheim (das war ne Prozedur, sag ich dir...hab mich vermutlich etwas doof drangestellt ;-)), ich war auch schon beim Arzt, ich hab schon Lactulose genommen, Microklist...

Bei mir trat das auch immer völlig spontan auf - warum auch immer. Meistens hielten die Beschwerden dann so 1-2,5 Wochen an (in dem Sinne, dass ich in dieser Zeit zwar nicht gar nicht konnte, aber halt auch nicht viel und dann auch wieder ein paar Tage nichts., dann mal ein bisschen, wieder nichts...), und dann war es meist wieder vorbei. Im Schnitt hatte ich dass die letzten 3-4 Jahre wohl so alle 10-12 Monate - keine Ahnung, warum. :-/

Ich würde dir raten, es gleich am Anfang mit Massagen, viel trinken und dann auch so Hausmittelchen wie Sauerkraut essen, Sauerkrautsaft trinken, getrocknete Pflaumen essen usw. versuchen. Ganz gut helfen kann auch, ein Glas warmes Leitungswasser direkt nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen zu trinken...Oder getrocknete Pflaumen über Nacht in Wasser einzuweichen, die dann morgens auf nüchternen Magen zu essen und das Wasser noch zu trinken. Ist nicht furchtbar lecker, hilft aber. Gerade jetzt, wo sich deine Verstopfung wieder am "Anfang" befindet, klappt es damit vielleicht noch gut. Ich hab dummerweise oft zu lange gewartet (man wünscht sich ja dann doch, dass alles "von alleine" wieder weggeht) und musste dann eben auch einmal so einen Einlauf machen, ein anderes Mal wurde mir Lactulose verschrieben. Das ist eine Art Sirup, hat wenig Nebenwirkungen und hat mir auch immer super geholfen (nur bei Lactoseintoleranz sollte man das nicht unbedingt nehmen, weil eben Lactose drin ist - muss sagen, mir was das zu dem Zeitpunkt dann aber egal, und wenn ich so verstopft war, habe ich von der LI auch irgendwie gar nichts mehr gemerkt..). Du kannst ja mal danach googeln, das bekommt man rezeptfrei in der Apotheke und der Sirup ist auch lange haltbar. Gerade, wenn der Enddarm verstopft ist, können auch so kleine Klistiere wie Microklist helfen - die waren für mich nicht so schlimm wie dieser große Beutel beim Einlauf.

Generell würde ich es aber wie gesagt immer erst mit Hausmitteln versuchen - und wenn es dann echt gar nicht mehr anders geht, halt mit etwas aus der Apotheke, das sollte keinesfalls zur Gewohnheit werden (hat ja über mir auch schon AlexCooper geschrieben).

Und wenn es gar nicht besser wird oder jetzt häufiger auftritt, würde ich doch mal zum Arzt gehen - da brauchst du wirklich keine Angst zu haben. Ich habe beispielsweise auch schon ne Enddarmspiegelung hinter mir...klar ist es nicht so toll wenn man auf nem Stuhl sitzt und der Arzt schaut sich da alles genau an, aber du musst bedenken - die Ärtze sehen sowas jeden Tag, das ist für sie völlig normaler Berufsalltag. Und es dient deiner Gesundheit...Ich fand es, im Nachhinein betrachtet, von der Position des "Sich Zeigen müssens" aus her betrachtet, nicht schlimmer, als wenn ich beim Frauenarzt bin...wie gesagt, man muss sich immer sagen, dass der Job der Leute ist, und dass einem da wirklich nichts peinlich sein muss.

Ich wünsche dir alles Gute!

*:)

o6ros=-laxn


körner, biobrot, dicke fruchtsäfte, rizinusöl :)D

E^hemaliTg$er NuztzeFr (#4i21703x)


generell die Ernährung überdenken...

Mucofalk aus der Apotheke, indische Flohsamenschalen....

Alles gute ! *:)

DWiplom|tussxi


Wie kommst du eigentlich drauf, dass dir ein Arzt in den Hintern schaut, wenn du Verstopfung hast ??? Dabei wird dir kein Arzt der Welt in den Hintern schauen. ;-) Du wirst einfach etwas verschrieben bekommen, was stuhllockernd wirkt und fertig. Dabei kann dir übrigens auch jeder stinknormale Hausarzt helfen, dafür musst du nicht zu den hier erwähnten Fachärzten gehen! ;-)

_-delilYaxh_


Ja, da hat Diplomtussi (lustiger Nick *g*) Recht - der Hausarzt macht sowas sowieso nicht. Maximal würde er vielleicht noch deinen Bauch abtasten oder nen Ultraschall machen. Nur, falls es der Hausarzt als wirklich notwendig erachtet, würdest du zu einem Facharzt weitergeleitet werden... :-)

*:)

N]elPlie2x0


Hallo!

Ich bin heute mit einer Freundin ins Krankenhaus gefahren. Ich hab mich ihr mal anvertraut und sie hat mich nicht ausgelacht.

Ich hatte solchen Drang aufs Klo zu müssen und Bauchschmerzen, dass es nicht mehr anders ging! Als wir dann im Krankenhaus waren hat sich eine sehr nette Ärztin um mich gekümmert und ich hab ihr erzählt, dass ich jetzt sozusagen das zweite mal nicht kann. Hab ihr auch gesagt dass ich mich schäme.

Sie hat lange mit mir gesprochen, auch über Ernährung und meine Gewohnheiten. Hat meinen Bauch getastet und auch ein Röntgenbild gemacht, weil sie meinte dass oben weiter nicht viel sitzt. Und dann kam auch das was ich nicht wollte :|N Sie meinte weil anscheinend so viel unten sitzt. Sie hat mir so Zäpfchen empfohlen die den Stuhl weicher und flutschiger machen und wohl nicht so schädlich sein sollen, aber ich muss das wohl noch weiter untersuchen lassen meint sie.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH