» »

Nahrung geht nicht runter

Zvat'oichi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

momentan habe ich verstärkt folgendes Problem:

Das Gefühl, dass Nahrung nicht ganz den Magen runter geht und irgendwann fast an der Luftröhre ist. Habe dann ständig ein Fremdkörpergefühl im Hals und traue mich nicht mehr einzuatmen. Mein Bauch verkrampft dann so sehr das ich wirklich nicht einatmen kann und auch nicht gut husten kann.

Meine Frage ist nun, wie ich mit diesem Fremdkörpergefühl umgehen soll. Kann ich beruhigt weiteratmen oder besteht dann die Gefahr Nahrung einzuatmen ???

Antworten
ZNatloichxi


Es ist auch so, dass ich nicht richtig husten kann aufgrund dieser Verspannung im Bauch. Dadurch wird die Angst natürlich größer etwas in die falsche Röhre zu bekommen wenn das Husten nicht richtig funktioniert.

Ich bitte dringend um Hilfe.

S.amlexma


Trink genug zum Essen und kau anständig, dass das weich wird. Kleine Bissen nehmen und demnächst mal zum Arzt gehen.

M|a*ur~ice}BLN


Das ist glaube ich eher eine Kopfsache. Wichtig ist, dass du dich nicht beim Essen so sehr beobachtest, denn essen geht von ganz allein. Vor allem gut Kauen und kleine Bissen schlucken, dann passiert da absolut gar nichts, das hat die Natur schon so eingerichtet, dass da nen "Deckel" über der Luftröhre sitzt, der sich schließt, sobald du schluckst.

ZMautoixchi


Denke ich eigentlich genauso. Aber es ist halt so, dass es sich so anfühlt als würde es sich nach einer Zeit stauen. Wenn ich dann was trinke geht es etwas. Aber Wasser schlucken ist am schwierigsten. Es liegt sehr nahe, dass die Psyche beteiligt ist, aber körperlich möchte ich doch weitestgehend viel ausgeschlossen wissen.

Nach dem Essen ist es am schlimmsten wenn ich spüre da hängt noch was am Kehlkopf. Soll ich dann trotzdem normal einatmen und es riskieren Essen einzuatmen?

SXamlemxa


Wenn du dich nicht verschluckt hast, amtest du auch kein Essen ein. Das geht rein anatomisch gar nicht.

ZSatoiRchxi


Das hoffe ich sehr. Meinst du es kann passieren, dass kleine Stücke am Kehlkopf hängen bleiben (denn so fühlt es sich an - beim Räuspern löst sich immer etwas) und man diese dann versehentlich einatmen könnte? Und das es bisher nur noch nicht wirklich passiert ist, weil ich sehr drauf achte und kaum einatme während dieses Gefühls?

SHkiraxt


Ahoi, die gleichen Anzeichen hatte ich auch mal. Konnte kaum vernünftig schlucken. Musste "Stundenlang" das Essen kauen, bevor ich es runter gekriegt hätte.

Bei mir war es "Asthma" auf der Speiseröhre. Laut Arztbericht sind es Ablagerungen in Form von "Kopfsteinpflaster" kein Witz!! ;-D steht wirklich da. :)z

Ich musste dann immer das Asthma Spray runter schlucken. Sonst inhaliert man es. ;-)

MraurWicReBLN


Ich denke auch, wenn es was körperliches ist, könnte es eine Entzündung des Kehkopfes sein oder anderes, vielleicht auch eine Hautwucherung dort o.ä. Geh doch mal zum HNO Arzt, der kann da auch mal reinschauen, wenn da nichts ist, dann kommts von der Psyche.

ZYatVoicxhi


Ja das werd ich wohl erneut tun müssen...

Danke für die Antworten - vielleicht finden sich ja noch Betroffene hier ein.

Schöne Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH