» »

Durchfall und starke Kärmpfe direkt nach dem Essen

LJe|ehLWoux6 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einiger Zeit kommt es bei mir in unregelmäßigen Abständen vor, dass ich direkt nach der Nahrungsaufnahme fürchterliche Darmkrämpfe und Durchfall kriege.

Es "brodelt und lärmt" dann richtig im Gedärm, die Krämpfe kommen schubweise und sind tw. kaum auszuhalten- viell. vergleichbar mit Wehen. :-(

Wenn dann alles "raus" ist, sind auch die Schmerzen wieder weg.

Besonders häufig hab ich das nach fettigem warmen Essen od. nach Restaurantbesuchen (z.B. Chinese). Manchmal auch nachdem ich Milchprodukte gegessen habe (vorgestern z.B. als ich ein größeres Eis gegessen habe).

Dachte schon an irgendwelche Unverträglichkeiten, allerdings kann ich z.B. ne Tüte (fettiger) Chips essen- kein Problem, gestern dann gegrillt (2 Bratwürste) und es ging sofort los. ":/

Auch Joghurt oder Milch ist zumeist kein Auslöser. D.h. ich kann dieses Phänomen irgendwie nicht so richtig eingrenzen, es belastet mich aber schon sehr.

Vielleicht habt Ihr einen Tipp oder Gedankenanstoß für mich?

LG LeeLou

Antworten
Dger klHeinte VPyrinz


Laktose-, Fructoseunverträglichkeit?

Bei Chinese fällt mir Glutamat ein.

KKirxschGwolke


Lol..hast das gleiche Problem wie ich.

Mich würde auch mal interessieren,was das sein könnte.

SUuk~in


Also aus eigener Erfahrung (und nach 4 Ärzten die zu blöd waren darauf zu kommen), kann ich nur sagen, wenn es sofort losgeht ist da was dabei, dass du nicht verträgst.

Bei mir passiert das z.B. auch sofort wenn ich Haselnüsse esse, egal in welcher Form.

Entweder du lässt dich testen (Halte ich nichts von, laut Gastroenterologe habe ich eine lactoseintoleranz, Milch und Milchprodukte machen mir aber gar nichts) oder du versuchst selber mal immer mitzuschreiben wann es passiert und rauszufiltern was die Ursache ist.

Vielleicht ist es nicht das Fett, sondern eine bestimmte Fleischsorte? Was hast du beim Chinesen gegessen? Vlt Schweinefleisch?

Wie reagierst du auf Obst, z.b. Trauben?

G'lamoubrma/us


Für mich hört sich das an wie eine Unverträglichkeit !

Wie isst du ? Isst du schnell? Kaust du genügend ? Redest du viel während du hastig reinschlingst ? Trinkst du während des Essens (das verleitet dazu wenig zu kauen und die Nahrung eher "herunterzuspülen") ?

Ltised9ieiLotxte


das klingt nach einem Reizdarmsyndrom. Auslöser dafür können verschiedene Dinge sein. Auch Streß, oder anders gesagt phsychische Belastungen. Oft sind auch Allergien Auslöser. Etwa eine Lactose- oder Fructoseintoleranz. Manche reagieren heftig auf Getreide. Ich hatte schon einen Vorfall, der durch Schokolade ausgelöst war... Im allgemeinen reagiert der Darm auf zuviel Zucker, oder Fett. Bei Leuten mit Reizdarm äußert sich das dann eben so, wie von Dir beschrieben. Kann also alles mögliche sein.

Laut Wikipedia setzt eine Diagnose voraus "dass keine strukturelle oder biochemische Veränderung die Symptome erklären kann" Du kannst das hier nachlesen. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Reizdarmsyndrom]]

s2em?perx fi


Hallo LeeLou6,

ich habe ähnliche Symptome wie du. Bei mir wurde vor einigen Jahren ein Reizdarmsyndrom diagnostiziert: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Reizdarmsyndrom]] . Gerade dein Äußerung

Wenn dann alles "raus" ist, sind auch die Schmerzen wieder weg.

ist typisch für einen Reizdarm.

Die Probleme treten bei mir nur in längeren, akuten Stressphasen auf. Bei mir ist es aktuell die Endphase der Bachelorarbeit :-) . Gibt es bei dir einen ähnlichen Faktor? Ich finde es übrigens faszinierend, dass du exakt auf die gleichen Lebensmittel reagierst wie ich: Eis und fettes Fleisch sind für mich absolut tabu, während Chips, sogar scharfe, ganz gut gehen.

Natürlich kommen auch Lebensmittelunverträglichkeiten in Frage. Ich würde, wenn kein Stressfaktor vorliegt, auch darauf tippen.

s;empeAr fi


Mist, zu langsam ;-)

LZiBmonaxde


Hi Leute !

also ich hab die selben symptome. Aber auch bei vielen obst und gemüsesorten mittlerweile. also am anfang hatte ich das auch nur nach restaurantbesuchen oder ähnlichem. Bei mir ist das eine Histamin-Intoleranz.

Das wäre dann allerdings nicht weiter schlimm, weil wirklich passieren tut nichts. man fühlt sich nur schrecklich nachm essen.

Also vielleicht auch das mal durch den Kopf gehen lassen ;-)

bis denn *:)

L_ekexLou6


Erstmal lieben Dank für die vielen Antworten! :-)

@ Sukin

Die Idee mit dem "Tagebuch" finde ich sehr gut. Ich denke, ich werde mir das wirklich mal notieren- auch, um zu schauen, wie oft das Ganze eigentlich auftritt.

Bzgl. Obst: Da hab ich bislang keine Probleme, allerdings esse ich auch nicht allzu viel Obst (meist nur Bananen und Äpfel). Trauben müsste ich mal testen.. ":/

@ Glamourmaus

Ich esse eigentlich immer recht langsam, trinke auch nicht viel zum Essen oder rede viel. Daran dürfte es eigentlich nicht liegen.

@ LiesedieLotte und semper fi

Vielen Dank für Eure Beiträge, das hört sich sehr interessant an. Ich dachte auch, dass ich evtl. Unverträglichkeiten entwickelt habe. Bin jetzt 32 und hatte früher nie diese Probleme.

Ich habe im Moment wirklich sehr viel Stress, der sich auch über das ganze Jahr noch hinziehen wird (Studium). Möglicherweise trägt das auch zu den Symptomen bei.

Wie geht Ihr denn mit der Problematik (Reizdarm) um? Werd mich erst einmal ein wenig schlau lesen..

@ Limonade

Bzgl. Histaminintoleranz hatte ich auch schon ein bisschen recherchiert, da treten aber noch zusätzlich einige andere Symptome auf, oder? (Übelkeit, Kopfschmerzen, etc.)

@ all

Ein Gallenproblem oder so kann das aber eig. nicht sein, oder?

LNeeLGou6


P.S. Ich hab übrigens im Normalfall eher häufig mit Verstopfung und Blähbauch Probleme- könnte das auch für ein Reizdarmsyndrom sprechen?

GClamo0urm\auxs


Ja, Leelou6!

EIn Reizdarm muss sich eben nicht -wie oft angenommen- NUR in Durchfall äußern.

Blähungen und Verstopfung sind das "andere Extrem"...

... bei mir ist das ganz schlimm bei trübem (komischerweise nicht bei klarem !?) Apfelsaft!

ntajanagfut


Ein Gallenproblem oder so kann das aber eig. nicht sein, oder?

Halte ich eher für unwahrscheinlich:

allerdings kann ich z.B. ne Tüte (fettiger) Chips essen- kein Problem,

Das dürfte dann auch nicht gehen.

... bei mir ist das ganz schlimm bei trübem (komischerweise nicht bei klarem !?) Apfelsaft!

Das kenne ich auch, sowohl von mir selbst als auch von einigen anderen. Ich vermute, dass die Schwebstoffe durchschlagende Wirkung haben |-o

LG

Llimo nxade


@ Lee Lou6

also bei mir ist das halt immer direkt nach dem essen, wenns mir dann schlecht ist sind übelkeit und kopfschmerzen auch nicht weit ;-)

bei mir hats auch nur mit magenproblemen angefangen.

am besten du schreibst dir einfach mal auf bei was alles du diese probleme hast - und mit der liste gehst du dann mal zu nem arzt.

L:eeLCou6


Ich hab mir jetzt seit gestern ein Ernährung- / Verdauungstagebuch angelegt. Mal sehen, ob ich darüber rausfinden kann, was ich nicht vertrage..

Nochmal eine kleine Frage:

Diese starken Krämpfe in Kombination mit DF- muss das zwangsweise auf einen Reizdarm hinweisen oder kann das auch einfach "nur" eine Unverträglichkeit sein.

Oder andersrum: Wie äußert sich eine LM-Unverträglichkeit im Vergleich zum Reizdarm- gibt´s da Unterschiede? ":/

LG LeeLou

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH