» »

Pantoprazol 40mg und Magenschleimhautentzündung...

Msama*%mal*x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

ich bräuchte mal einen Rat.

Seit Wochen habe ich einen sauren Geschmack im Mund, war beim Arzt der mir Omep akut 20mg gegeben hat, keine Besserung ( 10 Tage behandlung). War dann letzte Woche Mittwoch bei der Magenspiegelung, Ergebniss: Magenschleimhautentzündung und leichter Reflux.

Habe dann Pantoprazol 40mg bekommen die ich nun für 2 Wochen 2xtäglich nehmen muss und danach für 4 Wochen 1x täglich. Am Samstag war es echt besser, hatte nur noch diesen Sauergeschmack direkt nach dem Essen. Seit Montag ist es aber wieder ständig da, sogar nach einer Banane. Mein Arzt meinte das wäre ok.

Wer hat Erfahrung, wie lange dauert die Behandlung bis sie anschlägt und die Entzündung wieder abklingt?

Ich schränke mich sehr ein, nichts fettes - nichts süßes - fast keine Gewürze - nichts scharf angebratenes - wenig oder keine Kohlensäure - kleine Mahlzeiten - versuche Stress zu vermeiden - nur noch 1 Tasse Kaffee am Tag - .....

Bin ich zu ungeduldig? Wer hatte sowas noch?

Liebe Grüße *:)

Antworten
G8elbr!ose


Hallo,

ich hatte auch mal eine Gastritis und wurde erst mit antra mups behandelt, stieg dann aber auf Omeprazol 40mg abends und 20mg morgens um. Das nahm ich dann ungefähr ein halbes Jahr lang ein und dann trat auch eine Bessererung ein und ich konnte wieder alles essen.

Also ein bisschen Geduld musst du schon haben. So eine Gastritis ist nicht nach vier Wochen ausgestanden. Nimm weiter regelmäßig deine Tabletten ein und solange es nicht schlimmer wird, mach dir keinen Kopf. Vielleicht auch nach nem halben Jahr nochmal eine Kontroll - Gastroskopie machen lassen, um zu sehen, ob das Medikament alles beseitigt hat von der Entzündung.

Lieben Gruß und gute Besserung: Gelbrose *:)

MXama8*mal*x3


Vielen lieben Dank für deinen Beitrag.

Er macht mir einerseits Hoffnung und deprimiert andererseits.

Ich bin froh das es bei anderen auch so war, den ich habe schon oft gehört das alles nach 2 Wochen abgeklungen sein sollte, andererseits deprimiert es mich 6 Monate so weiter zu machen....

Was hast Du in der Zeit gegessen?

Ich ernähre mich von Kartoffeln, Reis und Nudeln - alles ohne Soße. Reiskeks und Joghurt natur, gedünstetes Putenfeisch und Bananen, trinke stilles Wasser und Magen-Darm-Tee.

Langsam hängt mir das alles aber schon zum Hals raus :[]

Würd mich freuen wenn Du mir ein paar Tips geben könntest, leider werde ich die Grillsaison nicht miteröffnen können, das überstehe ich schon, das doofe ist nur das ich ja 3 Kinder habe und einen Mann für die ich normal koche und ich muss mich da echt stark bremsen um nicht mitzunaschen |-o

F#orgerIoxn


Hallo Mama,

Kaffee sollten Sie ebenso meiden wie Joghurt, es sind saure Genuß- bzw. Nahrungsmittel, die kontraproduktiv sind.

Trinken Sie auf jeden Fall 30 ml Wasser pro kg Körpergewicht, und zwar 30 Min. vor und 2 1/2 Std. nach den Mahlzeiten.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

Gselbrxose


Also ich habe gemerkt, dass mein Magen bei Jogurt dicht gemacht hat und bei fettigen Sachen, wie zum Beispiel Leberwurst.

Ich habe in der Zeit viel Schwarzbrot gegessen und Suppen um meine Verdauung wieder aufzubauen. Nach einiger Zeit hab ich dann mal wieder Sachen probiert, die ich nicht so gut vertragen habe und hab gemerkt, dass es immer besser ging mit dem Vertragen.

Lieben Gruß, *:)

MBama*mxal*3


Danke nochmals für eure Antworten.

@ Fogeron

ich trinke schon sehr gut, 2 - 2,5l pro Tag (stilles Wasser, Tee ungesüßt) und nur noch 1 Tasse Kaffee am Tag. Ich dachte immer Joghurt wäre gut für den Magen ??? werde es aber jetzt mal weg lassen.

@ Gelbrose

werde mich noch zurückhalten und dann mal schauen wie ich mich langsam wieder rantaste..

Danke @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH