» »

Gastritis-Frage

T=inOker`Flxy hat die Diskussion gestartet


Hallo... *:)

Ich hab mal eine Frage bzgl. Gastritis. Ich wurde letzte Woche gegen Gastritis therapiert, ich hatte eine zeitlang Beschwerden, dann hatte ich eine Magenspiegelung und mein Arzt hat mir dann 2 Antibiotika verschrieben + ein Säureblocker, das hab ich eine Woche lang genommen. Ich weiss nicht welche Art von Gastritis es war, das wurde mir nicht gesagt , ich nehme an ich hatte eine Helicobacter pylori weil ich Antibiotika bekommen hab. Ich fühle mich jetzt besser..... mir wurde aber nicht gesagt, dass ich zur Kontrolle komme oder dass ich auf Ernährung achten soll... der Arzt meinte nur "wenn es nicht besser wird, dann kommen sie wieder zu mir". :-/ Wie kann ich mir aber sicher sein dass die Antibiotika geholfen haben und die Helicobacter nicht mehr da ist? Ich hab immer wieder Angst dass es wieder zurückkommt... muss ich jetzt für den Rest meines Lebens aufpassen was ich esse? ??? Und muss manwirklich nicht zur Kontrolle wenn es um solche Sache geht? Hat jemandem von euch diese Therapie wirklich geholfen?

Antworten
MSauricxeBLN


Also wenn du keine Beschwerden mehr hast, dann ist der Keim entfernt. Du kannst dann nochmal zur Kontrolle, wenn du noch oder wieder Beschwerden haben solltest.

Übrigens wird der Keim nicht mit der Nahrung aufgenommen, sondern man steckt sich bei anderen Menschen damit an. Das kann leider immer wieder passieren. Aber nicht bei jedem Menschen macht der Keim Beschwerden oder verursacht eine Gastritis oder Magengeschwür.

FUorjg*eron


Hallo Tinker,

um Gewißheit zu bekommen, können Sie einen Atemtest anstreben.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

Tgi8nker>Fxly


@ MauriceBLN:

Aber ich muss schon auf die Ernährung achten,oder? Nix fettes, keine Süßigkeiten, kein Kaffe, Alkohol und Nikotin sind sowieso tabu für mich... damit sich der Magen erholt... oder? ":/

Wie wird der Keim eigentlich übertragen? :-/

Eigentlich gehts mir jetzt besser...hab jetzt aber ein anderes Leiden, nämlich blutige Hämorrhoiden. :-( Das bekam ich kurz nach dem letzten Tag der Antibiotikumeinnahme. Kann es sein dass es vom AB kommt? Ich verwende Sperti Zäpfchen , und achte darauf dass der Stuhl weich wird, blut ist noch immer dabei, nicht so arg...

TMinkeKrFly


Ich hab jetzt mal gelesen wie die Helicobacter übertragen wird... jetzt hab ich Angst bekommen dass ich es an mein Kind übertragen haben könnte. :-( Wir haben schon aus deselben Flasche Wasser getrunken oder vom selben Löffel gegessen... :-o Ich hoffe sie hat nix abgekriegt. :-( Ist es so leicht übertragbar ?

M.auri=ceBxLN


Du kannst dem Keim schon so an dein Kind weitergeben. Aber da würde ich mir nicht so große Gedanken machen. Die meisten Menschen stecken sich eh bereits im frühen Kindesalter damit an. Allein schon, weil alles in den Mund gesteckt wird usw.

Aber mach dir mal nicht so große Sorgen, denn diesen Keim im Magen zu haben bedeutet nicht zwangsläufig, dass er auch Beschwerden macht. Bei den meisten nämlich nicht.

Und wenn dein Kind es nicht von dir bekommen hat/hätte, dann eben von jemand anderem. Also immer schön ruhig bleiben, so schlimm ist er ja auch nicht.

Was dein Essen anbelangt, da würde ich schon noch etwas vorsichtig sein mit zu viel Süßem, Fettigem und Alkohol. Das reizt alles den Magen. Kaffee übrigens auch und Nikotin.

Aber du mußt nicht ganz darauf verzichten, nur halt in Maßen.

K5A+T%OM


Hallo TinkerFly!

Also ich habe heute gesagt bekommen,dass ich eine HP-Gastritis habe! Ich werde jetzt auch 1 Wo. therapiert mit 2 verschied. Antibiotika und 1 Magensäureblocker...meine Ärztin meinte,ich soll dann in 3-6 Monaten wieder es kontrollieren lassen. Wusstet ihr auch,dass es durch Blutergebnis angezeigt werden kann? Jaaa....ist eine neue Methode. Übernimmt aber keine Krankenkasse,also darf man ca. 50 Euro hinblechen!!! Aber es ist viel angenehmer denke ich als Magenspiegelung?!? Jedenfalls wurde es bei mir durch Blut getestet.

Ich hoffe,das das Antibiotikum bei mir keine Nebenwirkungen auftreten...man liest ja so einiges!!! :-/

Gruss aus Köln! @:)

T5inVker(Fly


Ach du arme, du auch.... :°_ :-)

Wieso machst du dir Sorgen wegen Nebenwirkungen? Was hast du denn gelesen bzw. gehört? Ich hatte zwar kurz nach der letzten Einnahme vergrößerte Hämorrhoiden und harten Stuhl, somit hatte ich eine Woche lang Blut im Stuhl wegen Hämorrhoiden halt... ist aber jetzt weg,GsD, jetzt habe ich Blähungen, aber ich weiss nicht ob das die Nebenwirkungen sind... na ja.... es ist schon 2Wochen her seitdem ich die Tabletten genommen hab. Können Nebenwirkungen erst später auftretten?

KGATOxM


Hallo!

Tja so wie ich befürchtet habe....sind die Nebenwirkungen bei mir stark!! Nehme ZACPAC seit gestern...mir ist kotzübel und abends musste ich mich erbrechen! :°(

Haben meine Ärztin angerufen,und gefragt was jetzt?! Ich kann doch nicht 7 Tage nur brechen...bringt doch nix!!? Sie meinte ich soll heute noch versuchen aber zusätzlich tropfen gegen Übelkeit und Erbrechen nehmen (Paspertin)....heute morgen gings damit....jetzt mal sehen. Obwohl ich sooo müde bin nach den Tropfen! Die sind voll stark...aber hauptsache ist,dass ich nicht kotzen muss!!!

Nach der Behandlung treten eigentlich keine Nebenwirkungen auf!!! Jedenfalls wäre es komisch!

Oh man...ich vertrage dieses Amoxicilin überhaupt nicht... :-(

Aber da muss ich durch und hoffentlich werde ich diese Mistvieher los!!! Wünsche Euch auch alles Gute!!! *:)

SIchog_gi Faxn


puh, ich kann Euch nur raten, die antibiotische Behandlung mit Amoxicillin und Clarithromycin 10 Tage lang durchzuführen. Sprecht mit Eurem Arzt. Bei einer 7-tägigen Behandlung ist die Gefahr einer Resistenzenbildung extrem hoch und die "second-line-Behandlung" wird ungleich schwieriger.

Tzink>erFlxy


Schoggi Fan, bei mir gingen die Beschwerden nach 7 Tagen Behandlung. Mir ist deutlchi besser geworden. Ich hatte auch keine Nebenwirkungen.

Aber , Na ja, jetzt mach ich mir schon gedanken da ich jetzt wieder Blähungen habe und muss wieder oft auf die Toilette, ich hoff nicht dass der Helio noch drin ist. :-(

Ich versteh noch immer nicht wieso mir der Arzt keine Kontrolle vorgeschlagen hat. :-/ Wie kann ich mir eigentlchi sicher sein dass ich geheilt bin?! Normalerweise sagt man dass die Triple-Therapie sehr gut wirkt,in 95% . Wieso geben manche Ärzte 7 Tage und andere wieder 10 Tage? !

KHATOxM


Hallo Tinkerfly!

Also du kannst schon davon ausgehen,dass du die los bist! Und damit dein Magen wieder besser funktioniert,rate ich dir Actimel oder Yakult zu trinken....bringt die Darmflora wieder in Takt!

Und die Nachkontrolle sollte 3 Monate später erfolgen!!!

Ich habe nur noch morgen...dann bin ich fertig mit den dingern! Total unangenehm ist es zu schlafen...dieser bitterer Geschmack im Mund! Pfui!!! :(v

Naja...wenns hilft.

Alles gute euch!

Trin2kerOFly


Danke Katom , dir auch alles Gute. :)^

Ich hab eigentlich die Tabletten ganz gut vertragen. Na ja, angenehm war es nicht 6 Tabletten am Tag zu schlucken, aber sonst war alles ok.

Wegen der Nachkontrolle, wie soll ich das anstellen? Muss mich wieder mein Hausarzt überweisen, und muss ich wieder den Schlauch schlucken? :-( Oder reicht nur der Atemtest, hab auch gehört dass es den auch gibt, oder STuhlprobe?Oder

K4ATxOM


Hallo!

Nein,durch Stuhlprobe kann man so was nicht sehen...deswegen müsstest du schon entweder den Schlauch schlucken oder du hast einen guten Internisten,der es durch Blut bestimmt!?!! Es gibt so ein Bluttest,durch den man es auch sieht.

Ich habe endlich die Tabletten hinter mir...jetzt heißt es abwarten. Naja,aber die Beschwerden wie ständige Übelkeit sind echt weg!!! Sonst ging es bei mir Jahrelang....mir war immer übel und das auch noch an verschiedenen Tageszeiten...aber cést passe´!!! Hoffe ich!

Alles Gute euch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH