» »

Verstopfung nach Gallenblasen OP - Ist das normal?

DrinoBaxby28 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich hatte vor 3 Wochen eine Gallenblasen-OP und jetzt hat sich meine Verdauung immernoch nicht eingespielt, ich habe richtig fiese Bauchschmerzen (hinterm Bauchnabel) und auch schlimme Blähungen, aber immernoch eine Verstopfung.

Ich esse jeden Abend seit der OP Softpflaumen und auch sonst ist meine Ernährung weit weg vom ungesunden Lebenswandel.

Was kann das sein? Bzw. Was kann mir da noch helfen?

Antworten
FDorg1eron


Hallo Dino...,

hoffentlich übertreiben Sie es nicht mit dem Pflaumenkonsum, da auch diese für Blähungen verantwortlich sein können, insbesondere, wenn jemand kein Sorbit verträgt.

Im übrigen sollten Sie schon weitere Infos über mögliche Folgewirkungen bei dem Operateur einholen

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

H4oney1engxel


Also ich hatte meine Op vor 4 Monaten. Und mit den Verstopfungen ist normal.

Der Körper muss sich erst darauf einstellen. Also nur gedult. Sicherlich sind die Bauchschmerzen nicht grade angenehm die hatte ich gott sei dank nicht. Aber wenn es so schlimm ist dann würde ich einfach noch mal einen Arzt aufsuchen. Der kann dir sicherlich helfen.

Gute Besserung

Lg Doreen

EThemaliYgerT Nutzerf (#325$731)


Und mit den Verstopfungen ist normal.

Würde ich mal nicht unterschrieben und damit mal zum Arzt gehen oder die Pflaumen mal weglassen. Die meisten haben nach der OP nämlich das Gegenteil davon ....

n"u\rQSteph


hallo, ich bin anfang november 2008 an der galle operiert worden u JA, ich hatte das erste halbe jahr schmerzen (wund-) und starke verstopfung! es vergeht aber, genauso wie durchfall auch nach solch einer OP auftreten kann! normalerweise spielt sich das wieder von allein ein :)^

D5inoB/abyx28


die schmerzen sind mmn auch nicht normal. ich habe sie rechts und links vorne unten. also wenn du weißt was ich meine.

vor der op gings so leicht auf toilette zu gehen und mittlerweile kann ich nicht stark drücken, es tut einfach weh. ich denke ja auch schon darüber nach lefax activolax zu kaufen, damit es zwischendurch besser geht.

nach der op hatte ich keinen durchfall, mir wurde da 2 mal ein einlauf verpasst. vielleicht kann ich deshalb nicht mehr selbst so gut auf toilette.

Echejmalig(er NutHzer (J#32g5731)


das ist Schwachsinn, die zwei Einläufe haben da keinerlei Einwirkung darauf ob man Monatelan Verstopfung hat oder nicht. Kauf dir Lactulose in der Apotheke, das ist ein Weichmacher und kein Abführmittel. Abfürmittel machen abhängig und verstärken die Verstopfung nur noch ...

nLurStaeph


hol dir milchzucker, wenn du keine loactoseallergie hast! gibts in jeder drogerie! immer mal ein TL unters essen oder in kaffee oder tee u das macht den stuhl weicher :-)

das wird schon weren, gib deinem körper zeit! aber nimm keine abführmittel, hab ich auch nicht gebraucht. geh aber nochmal zum dok, wenns zu lang anhält :-)

ndurSStexph


wegen den schmerzen, ich hatte über ein halbes jahr lang starke wundschmerzen innerlich, ab und zu um den bauchnabel aber auch da, wo die gallenblase sitz/saß! das gehört dazu, schließlich heilt dass innere langsamer alos die nähte außen. es kommt auf den schmerz an, es war stechend unangenehm, aber ich hab nie schmerzmittel nehmen müssen, oder mich krümmen müssen! sollte es so schlimm sein, dann geh nochmal in die ambulanz es KH wo du operiert wurdest!

mit welcher methode wurde operiert? schlüsselloch-technik?

Drino$Babwy2x8


ja, war ne endoskopische OP.

also mittlerweile bringe ich es auch fertig ohne schmerzen auf der rechten seite zu schlafen. ;-)

okay, milchzucker und lactulose ist notiert. ich werd es mir morgen besorgen...

S|kyl,ence


@ nurSteph

du hattest über ein halbes Jahr lang Schmerzen??

Mir wurde die Gallenblase im September 2009 entfernt und ich leide unter starken Unter- und oberbauchschmerzen.

Teilweise war es so schlimm, dass ich in die Notaufnahme musste, weil ich weder sitzen noch liegen oder stehen konnte!! Es sticht unter der rechten Rippe, im Unterbauch wie Seitenstechen und wo die Galle saß, bin ich sehr druckempfindlich! Zudem ist mein Darm wohl stark aufgebläht. Zudem habe ich seit der OP eine 20cm große Fettleber...Ein Entzündungswert war auch vorhanden. Morgen erneute Blutentnahme.

Ich habe bald keine Kraft mehr! Kommen dir diese Schmerzen bekannt vor? Wie war es bei dir?

Verstopfung habe ich übrigens nicht und auch kein Durchfall seit der OP.

n0urS@tepxh


äh, lactose ist michzucker, nur ist lactose/milchzucker in der apo teurer ;-) kauf dir normalen milchzucker, das reicht :-)

@ skylence,

also ich hatte stechende schmerzen an der stelle, wo wohl die gallenblase abgekappt wurde. stechender wundschmerz, auch manchmal recht stark, wenn ich lang gesessen bin oder viel unterwegs war u mich wenig ausgeruht hatte.... ihr müsst dran denken, dass das innerliche, offene wunden sind. man darf solch eine Op auch wenn sie minimal-invasiv war, kein klacks ist!

aber sky, bei dir klingt das nicht ganz so gut :-/ vor allem wegen des entzündungsertes u der fettleber! :°_

SCky!lenxce


war eben mal wieder zur blutentnahme. bekomme jetzt noch ein mittelchen für die bauchspeicheldrüse. sono wieder mal ohne befund. nieren ca.10cm, leber 20cm. bauchsp.drüse und milz auch unauffällig. weitere überweisung an gastroenterologen bekommen. physio schlägt nicht an... und ich zerbreche bald!!!!! :|N :[]

nhu6reStxeph


:°_

S)kyleJncxe


":/ was ist das bloß, menno ;(

fliege in 2 wochen in die türkei und würde ganz gern ne woche mal einigermaßen schmerzfrei sein!

manchmal ist es besser, dann kommt es in schüben und ich kann wieder gar nichts mehr...

nerverending story :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH