» »

Belastung nach Blinddarm Operation

R,atloasRuxdi hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

ich hab mal ne Frage bezüglich körperlicher Belastung nach Blinddarm Operation.

Mir wurde vor genau 3 Wochen der Blinddarm via altbewährtem Bauchschnitt entfernt. War akut entzündet. So jedenfalls der Doc. Bisher eigentlich keine Probleme ausser dass die Haut um die Narbe herum extrem empfindlich ist. D.h. es ist arg unangenehm wenn z.B. das T-Shirt darüber streift. Auch eine normale Hose mit Gürtel ist rech unangenehm... Kennt das Jemand? ich hoff das gibt sich noch....

Gestern hab ich, gaaanz vorsichtig, Getränkekisten getragen. Ich dachte mir wenn beim heben nix weh tut, kann ja auch nix schief gehn... 2 Kisten, jeweils 15m ohne Treppen oder sonstiges... Abends hatte ich dann ordentliche Beschwerden mit der äusseren Wunde. Kann da jetz noch was passieren? Also, dass die Wunde aufgeht?

Wie ist das mit den inneren Wunden/Narben? Kann da was passieren bei derartigen Belastungen? Ich mein, ne Getränkekiste is ja jetz nich unbedingt ne starke Belastung. Vor allem wenns nur 1 oder 2 sind...

Ich mach mir langsam schon Sorgen, dass da noch was schief gehen kann. Vor allem, da ich mir einen weiteren Ausfall beruflich nich unbedingt leisten kann.

Wegen diesen Fragen hab ich zwar schon einen Termin beim Arzt ausgemacht. Allerdings ist der erst Anfang nächste Woche.

Für ein paar fachkundige Ratschläge und/oder eigene Erfahrungsberichte wäre ich euch sehr sehr dankbar.

Viele Grüße

Rudi *:)

Antworten
S.h=exep


Ich würde schon behaupten, das gerade das Tragen von Getränkekisten noch eine ziemliche Anstrengung für den Körper darstellt. Nach drei Wochen ist eine Narbe und das darunter liegende Fett- und Muskelgewebe eben noch nicht voll geheielt. Gürtel sollten da nach Möglichkeit auch noch nicht getragen werden. Hat man dir das nicht gesagt? Auch nicht, inwieweit du deinen Körper belasten kannst?

Ich durfte z.B. erst nach 6-8 Wochen so langsam mit ein wenig Sport anfangen. Irgendwelche schweren Kisten zu schleppen war natürlich in den ersten Wochen auch tabu. Die Gefahr, dass die Wunde reißt ist da doch noch recht hoch.

RbaQtlosRxudi


Dass ich keinen Gürtel tragen soll, hat keiner gesagt, nein. Auch wurde mir nich gesagt, was alles passieren kann.

Ich hab gestern gedacht: schmerzfrei = kann man ma ne Kiste Schorle tragen...

Aber was Sport angeht haben sowohl Hausarzt als auch operierender Arzt ham gesagt dass ich nach 3 Wochen langsam wieder Radeln gehn kann...

Ich hoff jetz nur, dass ich da nix kaputt gemacht hab. Aber ich denk das würde ich anders spüren als mit n bisschen ziepen bei Bewegungen.

S[h@eexp


Aber was Sport angeht haben sowohl Hausarzt als auch operierender Arzt ham gesagt dass ich nach 3 Wochen langsam wieder Radeln gehn kann...

Radeln geht auch noch. Da werden auch nicht so die Muskeln beansprucht. Aber man sollte jetzt nicht Tennis spielen oder Basketball oder Boden- und Geräteturnen betreiben.

Ich hoff jetz nur, dass ich da nix kaputt gemacht hab. Aber ich denk das würde ich anders spüren als mit n bisschen ziepen bei Bewegungen.

Solang du keine starken Schmerzen und/oder Fieber hast, würde ich mir da jetzt keine Gedanken machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH